Heidelberg Kreisklasse A
Saison 2016/17, 22. Spieltag

Vorbericht zum 22. Spieltag

Sonntag 09.04.2017, 12:45 Uhr
ASC Neuenheim II - FC Hirschhorn 0:3 (0:1)

Aufstellung des ASC Neuenheim
  1. Felix Frank
  2. Daniel Rhein
  3. Marc Saggau (59. Simon Eckert)
  4. Neil Kranzhöfer
  5. Robert Scheel (84. Christoph Helfenritter)
  6. David Wehner
  7. Sebastian Kraft
  8. Daniel Hinninger (75. Vincent Rammelsberg)
  9. Mathias Riedesel
  10. Mark Servatius (79. Kevin-Arno Koch)
  11. Emanuel Smarsly
  12. Simon Eckert
  13. Peter Weis
  14. Christoph Helfenritter
  15. Kevin-Arno Koch
  16. Vincent Rammelsberg
  17. Valentin Bleß
Tore
  • 0:1 26.Min Andre Kuhn
  • 0:2 56.Min Andre Kuhn
  • 0:3 59.Min Marcel Fink

2 Karten für Neuenheim

  • 43.Min Gelb für Mathias Riedesel
  • 44.Min Gelbrot für Mathias Riedesel
  • 48.Min Gelb für Emanuel Smarsly

Misslungene Generalprobe vor dem Kreispokalfinale

Die Perle vom Neckartal musste nicht einmal besonders glänzen, um den Tabellennachbarn mit diesem deutlichen Sieg zu überholen. Dabei hatte der ASC mehr Ballbesitz und Offensivaktionen. Das schlagkräftigere Argument hatten jedoch die Gäste. Mit seiner ersten Torchance ging der FC in der 26. Minute nach einer Flanke von Florian Bergmann durch André Kuhn in Führung. Am Palmsonntag endgültig auf die Palme brachte ASC-Trainer Timo Mifka ein ebenso überflüssiger wie berechtigter Platzverweis kurz vor dem Pausenpfiff des sehr guten Schiedsrichters Simon Wecht (44.). Ausgerechnet der Neuenheimer Kapitän und designierte Führungsspieler ließ sich nach einem mit gelb geahndeten Foul zu einem kapitalen Ausraster hinreißen. Dem besonnenen Schiedsrichter Simon Wecht blieb nichts anders übrig, als die gelbrote Karte zu zücken. Eine gerade bei den sommerlichen Temperaturen fatale Schwächung der eigenen Mannschaft!

Nach dem Wechsel verwaltete Hirschhorn sein Überzahl-Spiel und erhöhte per Kopie des Führungstreffers aus der ersten Habzeit. Einen Eckball,von Florian Bergmann wuchtete erneut Schädel-André Kuhn zum 0 : 2 ins Neuenheimer Netzwerk (56.). Als Marcel Fink nur drei Minuten später einen Rückpass aus zentraler Position unhaltbar für den guten ASC-Keeper Felix Frank zum 0 : 3 verwertete, war der Neuenheimer Leidensweg vor der Karwoche perfekt. Nur bei einer effektiven Chancenauswertung hätte Neuenheim nochmals Morgenluft wittern können. Doch Emanuel Smarsly (68.) und Robert Scheel nach idealem Querpass des Torjägers (75.) verzogen knapp – siehe Video auf ASC Facebook.

ASC Neuenheim II im Kreispokalfinale am Ostermontag mit anderem Gesicht!

"Dank" dieser Heimschlappe fällt der ASC Neuenheim II auf den für einen Aufsteiger immer noch respektablen siebten Tabellenplatz zurück. Man kann nur hoffen, dass die Mannschaft von Trainer Timo Mifka am Ostermontag wieder sein anderes, sein Pokalgesicht zeigt. Am 17. April 2017 um 14.00 Uhr steigt nämlich das historische Finale um den Kreispokal Heidelberg gegen den favorisierten Cupverteidiger 1. FC Wiesloch. Historisch deswegen, weil erstmals eine zweite Mannschaft das Endspiel in diesem Wettbewerb erreicht hat.

Der ASC Neuenheim II hat am Ostermontag im Sportzentrum Süd der SG Kirchheim vor einer sicherlich großen Kulisse türkischer FC-Fans gegen den Kreisliga- Tabellenführer und dessen hochklassige Offensive (am Sonntag 5:4-Sieg in Leimen!) nur eine Außenseiterchance. Aber die wollen die Anatomen nutzen - und hoffen auf möglichst viele ASC-Fans bei dieser vereinshistorischen Begegnung!

Joseph Weisbrod

Spieltag und Tabelle