Landesliga Rhein-Neckar
Saison 2016/17
Vorbericht zum 19. Spieltag

Neuenheim will endlich die ersten Punkte im Jahr 2017

Schafft das Landesligateam mit mehr Abschluss-Effizienz den Heimsieg gegen den SV Waldhof II?

"Neuenheim unter Druck! Der Drittletzte will Waldhof II schlagen". So die Überschrift der RNZ-Spieltagsvorschau von Fußballpraktiker Christopher Benz. Nach der 0:3-Heimniederlage gegen den Tabellenzweiten VfB Gartenstadt und dem unglücklichen Last-Minute-Tiefschlag beim 1:2 (ASC-Tor: Boris Gatzky) beim Tabellennachbarn VfL Kurpfalz Neckarau will (und sollte!) der ASC Neuenheim (17 Punkte) gegen die U 23 des SV Waldhof (23 Punkte) endlich die ersten Punkte im Kalenderjahr 2017 einfahren.

Am Samstag um 15.00 Uhr gastiert erstmals die U 23 des Regionalliga-Spitzenreiters SV Waldhof auf dem Fußballcampus!

Die Diagnose von ASC-Trainer Alex Stiehl klingt vertraut: "Wir brauchen zu viele Chancen, um zu treffen." In der Tat: Mit nur 18 erzielten Toren haben die Anatomen die mit Abstand wenigsten Treffer in der Landesliga Rhein-Neckar auf dem Konto. Doch der ehrgeizige Coach bleibt wie die Vereinsführung pragmatisch- ruhig und ist davon überzeugt: "Ich bin optimistisch, dass wir uns Stück für Stück unten herausarbeiten."

Die Hitzeschlacht im Stadion am Alsenweg endete übrigens 1 : 1. Den Ausgleich markierte Morutz Furrer nach schöner Vorarbeit von Michael Rebmann in der 65. Minute. Im Rückspiel am Samstag um 15.00 Uhr leider verletzungsbedingt nicht dabei: Co-Trainer und Abwehr-Alphawolf Roman Haas. Zum Glück ist Neuenheims abgebrühter Chiellini Vincenzo "Giorgio" Terrazzino wieder fit für die Startformation.

Joseph Weisbrod

Neuenheim unter Druck

Der Drittletzte will Waldhof II schlagen

Heidelberg. (bz) Trotz guter Vorbereitung steht Fußball-Landesligist ASC Neuenheim im neuen Jahr ohne Punkte da. Der späte Gegentreffer in Neckarau zur 1:2-Niederlage wurmt den Trainer immer noch. "Unser Ziel, dort nicht zu verlieren, haben wir nicht erreicht", hadert Alexander Stiehl mit dem einen entscheidenden Fehler sowie mit der Unzulänglichkeit im Angriff: "Wir brauchen zu viele Chancen, um zu treffen."

Acht der letzten neun Partien hat der ASC verloren, den letzten Dreier gab es am 16. Oktober. Das Ende dieser schwarzen Serie wollen die Anatomen am Samstag erreichen. Um 15 Uhr gastiert der SV Waldhof II im Neuenheimer Feld. "Ich bin optimistisch, dass wir uns Stück für Stück unten herausarbeiten", erklärt Stiehl, der den genesenen Vincenzo Terrazzino von Anfang an einsetzen wird. Dagegen muss der spielende Co-Trainer Roman Haas mit einer Wadenzerrung passen.

Auf dem harten Boden der Tatsachen gelandet ist die SG ASV/DJK Eppelheim. "Wir haben sechs Punkte liegen lassen", bringt Trainer Daniel Mingrone die Niederlagen gegen Dilsberg und Gartenstadt auf den Punkt. Am Samstag kommt der VfL Neckarau. Dann soll endlich der erste Sieg des Jahres glücken.

"Neckarau steht mit dem Rücken zur Wand, was die Sache für uns nicht einfacher macht", erkennt Mingrone die Gefahr, die von den abstiegsbedrohten Mannheimern ausgeht. Außer dem Langzeitverletzten Sebastian Fenyö (Bauchmuskelzerrung) sollten alle Eppelheimer einsatzbereit sein auch Marcel Hofbauer und Ümit Ünlü, die schmerzlich vermisst wurden.

Stark im Aufwind befindet sich der 1. FC Dilsberg. Mit dem letzten Spiel des Jahres 2016 hat der Aufsteiger drei Mal in Serie gewonnen. In St. Leon erwartet den FCD eine starke Elf, die sich in der Vergangenheit gegen vermeintlich schwächere Gegner schwer getan hat. Keine schlechten Voraussetzungen folglich für Dilsberg. Beim FC Dossenheim schwindet die Hoffnung auf den Klassenverbleib immer mehr. In Plankstadt ist die Gärtner-Elf Außenseiter. Der FC Bammental hat spielfrei und kann sich anschauen, was die Konkurrenz so treibt. Wahrscheinlich wird der Zweitplatzierte VfB Gartenstadt in Obergimpern gewinnen und bis auf zwei Zähler heranrücken.


Samstag 18.03.2017, 15:00 Uhr
TSV Obergimpern - VfB Gartenstadt
TSG Eintracht Plankstadt - FC Dossenheim
1. FC Mühlhausen - TSV 1887 Wieblingen
ASC Neuenheim - SV Waldhof-Mannheim II
ASV/DJK Eppelheim - VfL Kurpfalz Mannheim-Neckarau

Samstag 18.03.2017, 16:00 Uhr
VfB St. Leon - 1. FC Dilsberg
FV 1918 Brühl - TSV 1895 Michelfeld

FC Victoria Bammental spielfrei

Rhein-Neckar-Zeitung vom 17.3.2017