Heidelberg Kreisklasse A
Saison 2017/18, 1. Spieltag

Vorbericht zum 1. Spieltag

Sonntag 20.08.2017, 15:00 Uhr
VFL Heiligkreuzsteinach - ASC Neuenheim II 2:4 (1:1)

Aufstellung des ASC Neuenheim
  1. Dominic Treiber
  2. Leon Juilius Ernestus
  3. Linus Dosch
  4. Christoph Helfenritter
  5. Daniel Hinninger
  6. David Wehner
  7. Maximilian von Scheidt (79. Valentin Bleß)
  8. Konstantin Doerr (84. Maximilian Knorn)
  9. Marvin Haase
  10. Vincent Rammelsberg (53. Felix Walz)
  11. Mark Servatius (71. Miguel Bernal)
  12. Miguel Bernal
  13. Felix Walz
  14. Thomas Buch
  15. Maximilian Knorn
  16. Erick Vargas-Silva
  17. Valentin Bleß
Tore
  • 1:0 12.Min Eigentor
  • 1:1 36.Min Maximilian von Scheidt
  • 1:2 56.Min Daniel Hinninger
  • 1:3 58.Min Maximilian von Scheidt
  • 1:4 61.Min Maximilian von Scheidt
  • 2:4 82.Min Jonas Emmerich

3 Karten für Neuenheim

  • 20.Min Gelb für Konstantin Doerr
  • 78.Min Gelb für Linus Dosch
  • 91.Min Gelb für Maximilian Knorn

Grandioser Auswärtssieg beim Topfavoriten der Kreisklasse A

Mit einer wahren U 23 trat die zweite Mannschaft des ASC Neuenheim am ersten Spieltag der Kreisklassse A beim als Aufstiegsfavorit gehandelten VfL Heiligkreuzsteinach an. Der Altersdurchschnitt des Kaders betrug knapp 23 Jahre, die erste Elf war im Schnitt sogar ein Jahr jünger, insgesamt sieben (!) eingesetzte Spieler, darunter Marvin Haase aus der U 19 des SV Schwetzingen, waren 20 oder jünger.

Dreierpack von Neuzugang Max von Scheidt!

Die junge Garde von Trainer Frank Schüssler begannen beherzt, setzten den routiniert auftretenden Gastgeber früh unter Druck und erspielten sich in den ersten 10 Minuten einige Halbchancen, die jedoch ungenutzt blieben. Fast aus dem Nichts dann die Führung für den Favoriten. Nach einer scharfen Ecke landete der Ball direkt vor die Füße von Christoph Helfenritter, der ihn dann unglücklich ins eigene Netz weiterleitete (12.). Der Gastgeber drehte in der Folge auf und übernahm immer mehr die Kontrolle in einer fairen, aber intensiv geführten Partie. Doch einen der wenigen Entlastungsangriffe konnte ASC-Neuner Max von Scheidt (Foto) in gewohnt kalter Manier zum Ausgleich nutzen (36.).

Junge Anatomen entscheiden das Spiel mit drei Toren in fünf Minuten!

In der zweiten Halbzeit entwickelte sich ein offeneres Spiel, in dem die Anatomen die klareren Aktionen auf ihrer Seite verbuchten und immer besser wurden. Nicht unverdient ging man durch einen Sonntagsschuss von Kapitän Daniel Hinninger aus etwa 20 Metern erneut in Führung (56.). Der ASC hatte nun das Momentum klar auf seiner Seite und wusste dies im Stile einer Spitzenmannschaft auch zu nutzen.

Mit einem Doppelschlag von Max von Scheidt (58., 61.) schien die Partie frühzeitig entschieden. Mark Servatius hätte mit etwas mehr (Abschluss-)Glück sogar auf 1:5 erhöhen können. Der ASC verwaltete seine Führung nun clever gegen die nicht aufgebenden "Heilischer Jungs", denen der verdiente Anschlusstreffer durch Jonas Emmerich aber zu spät gelang (82.). Der überraschend deutliche Auswärtssieg geriet letztlich nicht mehr ernsthaft in Gefahr - auch weil Torwart Dominic Treiber (Foto) mehrmals glänzend parierte.

Der nächste Brocken wartet aber gleich am nächsten Samstag beim ebenfalls hoch gehandelten TSV Gauangelloch, der sein Auftaktmatch gegen den FV Nußloch ebenfalls mit 4:2 gewann und wo sich die "U 23" des ASC erneut beweisen will.

Miguel Bernal

Spielbericht aus der RNZ

Absteiger Heiligkreuzsteinach unterliegt Neuenheim 2:4

Neuenheim war erwartet stark, doch nach einem Eigentor ging der VfL in Führung (15.). Danach übernahm die Heimelf das Spiel. Durch eine Unachtsamkeit gelang jedoch Neuenheim der Ausgleich. Eine Großchance für den VfL blieb ungenutzt. Zu Beginn der zweiten Hälfte stellte Heiligkreuzsteinach für fünf Minuten komplett die Verteidigung ein und Neuenheim erzielte drei Tore zum 1:4. Ab der 60. Minute tauchte der VfL wieder gefährlicher im Strafraum auf, die Abwehr des ASC verteidigte jedoch gut. Jonas Emmerich verkürzte noch auf 2:4.

AH

Spieltag und Tabelle