Vorbereitungsspiel
Saison 2017/18

Sonntag 18.02.2018, 13:00 Uhr
ASC Neuenheim II - TSV Pfaffengrund 9:1 (3:0)

Aufstellung des ASC Neuenheim II
  1. Dominic Treiber
  2. Lennart Junge
  3. Vincent Rammelsberg (58. Vincent Stüber)
  4. Christoph Helfenritter (58. Felix Walz)
  5. Leon Julius Ernestus (46. Felix Frank)
  6. Maximilian Kuberczyk
  7. Nikolas Plankert (75. Mark Saggau)
  8. Vincent Schneider (75. Leon Loevenich)
  9. Max Brummer
  10. Patrick Helten (67. Peter Weis)
  11. Emanuel Smarsly
  12. Felix Walz
  13. Peter Weis
  14. Leon Loevenich
  15. Vincent Stüber
  16. Miguel Bernal
  17. Mark Saggau
  18. Lukas Hehn
  19. Felix Frank
Tore
  • 1:0 5.Min Max Brummer
  • 2:0 29.Min Emanual Smarsly, Foulelfmeter an Nikolas Plankert
  • 3:0 32.Min Nikolas Plankert, nach Flanke von Vincent Schneider
  • 3:1 45.Min Kevin Kronauer
  • 4:1 50.Min Lennart Junge
  • 5:1 54.Min Max Brummer, Flanke von Emanuel Smarsly
  • 6:1 56.Min Nikolas Plankert, Flanke von Max Brummer
  • 7:1 70.Min Peter Weis, Querpass von Leon Loevenich
  • 8:1 78.Min Maximilian Kubercyzk
  • 9:1 83.Min Leon Loevenich, Foulelfmeter

ASC II schenkt TSV Pfaffengrund alle Neune ein!

Was für ein Torfestival! Wie man einen Klassenunterschied auf den Kopf stellt, zeigte diese Testspiel, in dem der A-Ligist den höheren Kreisligisten nach allen Regen der anatomischen Kunst in seine Einzelteile zerlegte. Das Pfaffengrunder Fiasko nimmt seinen unabänderlichen Lauf, als ASC-Neuzugang Max Brummer (Foto: mit Leon Loevenich) mit seinem Riesen-Slalom die TSV-Abwehr umkurvt und tiefenentspannt zum 1:0 einschiebt (5.) - siehe Torvideo auf ASC Facebook.

Nach einem Eckball von Abwehr-Senator Patrick Helten, der direkt von der Querlatte runterprallt (26.), verwandelt Emanel Smarsly einen an Nikloas Plankert verschuldeten Foullelfmeter zum 2:0 (29.). Drei Minuten später nutzt Nikolas Plankert einen feinen Querpass von Vincent Schneider, als er den abgeprallten Ball schnappt und platziert ins Netz schiebt (32.) - siehe Torvideo auf ASC Facebook. Dass der TSV-Siebener Kevin Kronauer kurz vor der Pause aus blauem Winterhimmel auf 1:3 verkürzen kann (45.), findet der auf taktische Disziplin und 100prozentige Aufmerksamkeit pochende ASC II-Trainer Frank Schüssler überhaupt nicht lustig.

Junge Neuzugänge Max Brummer und Leon Loevenich in der Torschützenliste!

Um so mehr Spaß an seiner Mannschaft kann der ehrgeizige Coach dem zweiten Schnelldurchgang abgewinnen. Fünf Minuten nach dem Wiederanpfiff des gelassenen Schiedsrichters Dirk Schwanke, dessen Augenmerk wohl hauptsächlich der inflationären Torstatistik galt, krönte ASC-Neuzugang Lennart Junge (19) sein Solo mit einem filigranen Heber zum 4:1 (50.). Kurz darauf schnürt der Ex-Schriesheimer Max Brummer nach Flanke von Emanuel Smarsly seinen eleganten Doppelpack (54.). Während der Kreisliga-Drittletzte weiterhin mut- und willenlos wie das Kaninchen vor der Schlange verharrte, frönte der A-Klasseprimus unbeirrt seiner Spiel- und Angriffslust. Und so konnte auch Nikolas Plankert nach einer Flanke von Max Brummer seinen Doppelpack vollenden (56.).

In der einseitigen Schlussphase feierte ein weiterer Neuzugang aus dem hohen Norden seinen gelungenen Einstand als ASC-Torschütze. Nachdem Leon Loevenich (zuletzt: FC Springe) in der 70. Minute dem ebenfalls eingewechselten Peter Weis den siebten Streich auflegte und der vor Energie strotzende Mittelfeld-Rückkehrer Maximilian Kuberczyk den achten Treffer besorgt hatte (78.), setzte Leon Loevenich mit seinem tiefgekühlten Foulelfmeter den letzten Paukenschlag unter die beindruckende neunten Neuenheimer Sinfonie (90.).

Joseph Weisbrod