Kreisklasse A Heidelberg
Saison 2017/18
Vorbericht zum 21. Spieltag

A-Klasse-Spitzenspiel auf dem Fußballcampus

Der Tabellenzweite ASC Neuenheim II will sich am Sonntag den siegreichen Verfolger SpVgg Neckarsteinach vom Leibe halten!

Als der Rasenacker in Neckarsteinach noch nicht von Wildschweinen zerpflügt war, konnten Individualisten wie ASC-Angreifer Theo Jaspert trotz holprigen Untergrunds ihrer Dribbel-Leidenschaft frönen. So in der 20. Minute des Hinspiels, als nach Jasperts Strafraum-Slalom und Schuss Sturmpartner Emanuel Smarsly den Gleichstand auf dem Fuß hatte - siehe Facebook-Video. Der überfällige Ausgleich zum 1:1-Endstand gelang Neuenheim II erst in der 87. Minute. Torjäger Maximilian von Scheidt, der in 13 Einsätzen stolze 15 Tore erzielte, besiegelte den mehr als verdienten Auswärtspunkt bei der SpVgg Neckarsteinach.

SpVgg-Trainer Peter Werle: "Wir spielen eine grandiose Saison!"

Das Rückspiel am Sonntag um 12.45 Uhr ist gleichzeitig das Gipealtreffean der Heidelberger Kreisklasse A. Der Tabellenzweite ASC Neuenheim II (36 Punkte) empfängt den Drittplatzierten SpVgg Neckarsteinach (32, bei einem Spiel weniger). Nach der beeindruckenden Serie mit zehn Siegen und fünf Unentschieden glaubt SpVgg-Trainer PeterWerle zurecht an seine starke Mannschaft: "Wir spielen eine grandiose Saison. Meine Jungs haben eine überragende Moral und schon jetzt mehr erreicht, als wir uns erträumen konnten".

Eine Zwischenbilanz, die auch ASC II-Trainer Frank Schüssler unterschreiben kann. Das die beiden Teams in einem Spitzenspiel aufeinander treffen, ist bei weitem keine Selbstverständlichkeit. Andererseits: Wer es - wie der Aufsteiger aus Neckarsteinach - soweit nach oben geschafft hat, will dort auch bleiben. Die Voraussetzungen für ein Topspiel bei herrlichem Frühlingswetter sind also gegeben.

Joseph Weisbrod

Von Wolfgang Brück

Heidelberg. In der Kreisklasse A ist das Duell der Aufsteiger gleichzeitig das Spitzenspiel. Der Zweite ASC Neuenheim II empfängt den Dritten Spielvereinigung Neckarsteinach. Von einer "Wettbewerbsverzerrung" spricht dessen Trainer Peter Werle. "Auch in Neuenheim werden wir vermutlich auf einen Gegner treffen, der sich durch Akteure der spielfreien ersten Mannschaft verstärken kann", fürchtet der 55-jährige Erfolgscoach. Freilich, bisher haben die Neckarsteinacher noch alle Hindernisse überwunden. Weil Wildschweine den Sportplatz verwüsteten, gibt es seit Monaten nur Auswärtsspiele. Um so beachtlicher ist die Serie von zehn Siegen und fünf Unentschieden. "Wir spielen eine grandiose Saison", lobt Werle: "Meine Jungs haben eine überragende Moral und schon jetzt mehr erreicht, als wir uns erträumen konnten." Das Gipfeltreffen auf dem Fußball-Campus im Neuenheimer Feld kann am Sonntag um 12.45 Uhr steigen



Sonntag 08.04.2018, 12:45 Uhr
ASC Neuenheim II - SpVgg Neckarsteinach

Sonntag 08.04.2018, 15:00 Uhr
FV Nußloch II - SG Dielheim
TSV Gauangelloch - SG Rockenau
TB Rohrbach - SV Eberbach
TSV Rettigheim - VfB Leimen II
SV 08 Waldhilsbach - SG Mückenloch/Dilsberg II
VFL Heiligkreuzsteinach - VfB Wiesloch

FC Hirschhorn spielfrei

Rhein-Neckar-Zeitung vom 06.04.2018