ASC Neuenheim - Trainer verlängert

Doppelspitze verlängert
Landesliga-Trainer Alexander Stiehl und A-Klasse-Coach Frank Schüssler bleiben beim ASC Neuenheim auch in der nächsten Saison am Ball!

Gut aufgestellt ins 40. Jubiläumsjahr: Nach vier erfolgreichen Jahren hat Cheftrainer Alexander Stiehl (46) seinen Handschlag-Vertrag mit dem ASC Neuenheim erneut verlängert. Nach dem Aufstieg in der letzten Saison belegt der Landesligist beim Rückrundenstart einen hervorragenden fünften Tabellenplatz.


(Foto: Werner Rehm)

Der "ewige" ASC-Vorsitzende Dr. Werner Rupp (Foto: Mitte): "Alexander Stiehl ist mit seinem Können und Engagement ein Glücksfall für unser Landesligateam, aber auch eine treibende Kraft für den gesamten Verein. Mit Alex wollen wir die erste Mannschaft im oberen Drittel der Landesliga Rhein-Neckar etablieren und unseren talentierten Nachwuchskräften eine attraktive sportliche Perspektive bieten." Der spielende Co-Trainer Ugur Beyazal (34) wird Alexander Stiehl auch in der nächsten Saison mit Rat und Tat zur Seite stehen.

ASC II-Trainer Frank Schüssler setzt weiterhin auf Erfolgs- und Förderkurs!

Der ehrgeizige Landesliga-Coach arbeitet dabei vertrauensvoll mit Frank Schüssler (40) zusammen. Der einstige Toptorjäger (u. a. TSV Handschuhsheim) hat den ASC Neuenheim II im Sommer 2017 von Timo Mifka übernommen und auf Anhieb zur Herbstmeisterschaft in der Heidelberger Kreisklasse A geführt. ASC-Boss Dr. Werner Rupp: "Aus einer Mischung von jungen Spielern, einige aus der A-Jugend, und hungrigen Routiniers hat unser neuer Coach ein leistungsorientiertes Team geschmiedet, das an einem Strang zieht und sowohl in der Defensive als auch in der Offensive zu überzeugen weiß."

Als Überraschungs-Tabellenführer ist der Aufstieg des Neuenheimer A-Teams in die Kreisliga Heidelberg keine Utopie, aber auch kein unbedingtes Muss. Oberste Priorität hat für die Verantwortlichen die Förderung junger Talente und die Durchlässigkeit zum Landesligakader.

Joseph Weisbrod

Letzte Aktualisierung 07.02.2018