Vorbereitungsspiel
Saison 2017/18

Sonntag 18.02.2018, 16:00 Uhr
ASC Neuenheim - DJK/FC Ziegelhausen/Peterstal 3:0 (3:0)

Aufstellung des ASC Neuenheim
  1. Dominic Treiber
  2. Sebastian Prior (46. Philipp Knorn)
  3. Boris Gatzky
  4. Nazmi Bulut
  5. Vincenzo Terrazzino (75. Kevin Nowak)
  6. Lucas Ring
  7. Jannik Oestreich
  8. Soh Kushida
  9. Patrick Schleich (75. Lennart Junge)
  10. Caner Tilki (66. Daniel Rhein)
  11. Malte Baumann

  12. Daniel Rhein
  13. Philipp Knorn
  14. Lennart Junge
  15. Kevin Nowak
Tore
  • 1:0 4.Min Patrick Schleich, Pass von Vincenzo Terrazzino
  • 2:0 19.Min Patrick Schleich, nach Querpass von Nazmi Bulut
  • 3:0 30.Min Patrick Schleich

Neuenheim entzaubert Kreisligaprimus DJK/FC Ziegelhausen-Peterstal

Der erfolgsgewohnte Kreisliga-Dominator aus Ziegelhausen, zuletzt 3:0- Testsieger beim Neuenheimer Ligakonkurrenten TSG Eintracht Plankstadt, bekam am Sonntag den seltenen Geschmack einer Niederlage zu spüren - und war mit diesem Ergebnis noch gut bedient. ASC-Trainer Alexander Stiehl forderte von Beginn an "hohes Tempo" und wurde erhört. Nicht horizontal, sondern von Anfang an vertikal in die Spitze setzten die sezierwilligen Anatomen die verdutzten Black Panthers massiv unter Druck. Bereits in der 4. Minute verwertete der mächtig aufdrehende ASC-Stürmer Patrick Schleich einen wohldosierten Steilpass von Maestro Vincenzo Terrazzino zur 1:0-Führung.

Nach 19 Minuten ein nahezu olympiareifer Neuenheimer Angriff. Der giftig-gallige Nazmi Bulut legt perfekt quer, Patrick Schleich schiebt locker zum 2:0 ein - siehe Torvideo auf ASC Facebook. Die Gäste schaffen es nur selten, ihren eigenen Kreisliga-Monsterangriff mit Julian Heinen & Co in Szene zu setzen. Zu engmaschig ist das Pressing und der Gestaltungswille der Stiehl-Schützlinge. Nächstes Highlight: Nach einer Flanke von Patrick Schleich köpft Nazmi Bulut ein. Doch der ausgezeichnete Schiedsrichter Adrian Bartoschek erkennt den Treffer wegen einer Abseitsposition nicht an (26.). Völlig regelkonform hingegen der dritte Husarenstreich von Patrick Schleich. Nach energischem Einsatz von Sturmpartner Nazmi Bulut macht der Neuenheimer "Man of the Match" seinen Turbo- Hattrick komplett (30.) - siehe Torvideo auf ASC Facebook.

Patrick Schleich mit Halbstunden-Hattrick zur 3:0-Pausenführung!

Nach dem Wechsel verjüngt ASC-Trainer Alexander Stiehl sein Team. Philipp Knorn (18) und der Lüneburger Neuzugang Lennart Junge (19) fügen sich nahtlos in den funkionierenden Neuenheimer Organismus ein und erledigen ihren Job mit konzentrierter Coolness, Übersicht und Ballsicherheit. Auch Gästetrainer Christoph Pieruschka bringt u. a. mit Torjäger-Juwel Nikolai Graumann (famose 19 Saisontreffer!) neuen Schwung ins bis dato zähe Offensivspiel seiner Mannschaft.

Der Kreisliga-Primus (70:10 Tore!) agiert nun deutlich aggressiver, schneller und zielstrebiger. Die größe Chance zur Ergebniskosmetik hat der 20jährige Nikolai Graumann auf dem Fuß. Doch ASC-Torwart Dominic Treiber verkürzt geschickt den Einschusswinkel und wehrt den Ball reaktiosschnell ab. Auch die ein, zwei weiteren Gäste-Möglichkeiten in der Schlussphase vereitelt der immer noch junge Dominic Treiber (23) in Klassemanier.

Auf der anderen Seite vergibt der ASC leichtfertig einige Konterchancen, die zu einem höheren Egebnis hätten führen können, ja müssen. Allerdings hatte der unermüdliche Mittelfeldmotor Jannik Oestreich Pech mit seinem Hammerschuss an die Unterkante der Sonntagslatte. Letztlich bleibt es beim 3:0-Endstand, weil der spielfreudige Landesligist sich im zweiten Durchgang mehr auf das Management und die Kontrolle des Spielgeschehens als auf die Fortsetzung seines Angriffswirbels konzentrierte.

Joseph Weisbrod