Landesliga Rhein-Neckar
Saison 2017/18
Vorbericht zum 9. Spieltag

Mach's noch einmal, ASC: Nach dem Überraschungscoup im Mai möchte Neuenheim dem Spitzenreiter FC Bammental auch am Doppel-Sonntag das Siegen schwer machen!

Samstag, der 13. Mai 2017: Großer Jubel nach dem überraschenden Last-Minute-2 : 1-Sieg des ASC Neuenheim beim damaligen Tabellenzweiten FC Bammental. Für den Aufsteiger der Grundstein für den Klassenerhalt, für die Victoria der Anfang vom Ende der Aufstiegs-Hoffnungen! Fast 10.000 regionale Fußballfans haben damals die Spielstory, Fotos und Video auf ASC Facebook, der ASC-Website und fupa.net angeklickt. Mehr als 2.800 Zugriffe erreichte dieser Videopost mit dem Sieger- Freistoßtor von Kapitän Boris Gatzky in der Nachspielzeit!

Am Sonntag um 15.00 Uhr treffen die Kontrahenten auf dem Fußballcampus erneut aufeinander. Wie einst im Mai steht der ASC Neuenheim auf dem 11. Tabellenplatz. Wieder grüßt der FCB vom Tabellengipfel, dieses Mal allerdings von ganz oben. Nach dem kapitalen 0:7-Fehlstart beim aktuellen Tabellenzweiten SV Waldhof II hat die Mannschaft von Trainer und Ex-Profi Volkan Glatt von acht Partien sechs Spiele gewonnen und ein Unentschieden geholt. Der schwarzblaue FCB-Express rollt derzeit besser als bei der großen roten FCB-Lok in der Bundesliga.

ASC Neuenheim hat nur zwei Tore mehr kassiert als Tabellenführer FC Bammental!

Von den 29 FCB-Toren haben Carsten Klein (7) und Neuzugang Patrick Kramer (4) mehr als ein Drittel erzielt. Andererseits: Rein statistisch beträgt der Unterschied in der Defensive nur zwei Zähler. Bammental hat in den bisherigen Spielen acht, der ASC zehn Gegentore kassiert. Mit einer signifikanten Leistungs- und Effizienzsteigerung gegenüber der jüngsten Musste-nicht-sein- Niederlage beim VfB St. Leon könnte gegen die Schwarzblauen Bammental vielleicht sogar das Unmögliche möglich gemacht werden - und sei es mit Freistößen der Edelmarke Boris Gatzky - siehe Jubelvideo. Also Jungs: Lasst die ASC-Glocken wieder läuten!

Joseph Weisbrod

Heißer Tanz in Eppelheim

Gegen St. Leon tat sich der ASV/DJK stets schwer

Heidelberg. (bz) Die Ruhe vor dem Sturm herrschte am Kerwe-Wochenende in Eppelheim. Dabei durften die spielfreien Landesliga-Kicker des ASV/DJK frische Kräfte sammeln für die anstehenden Aufgaben. Und die haben es in sich. Am Sonntag kommt der VfB St. Leon, gegen den sich Eppelheim häufig schwer getan hat. "Die sind gegen uns immer besonders motiviert", stellt sich ASV-Trainer Daniel Mingrone auf einen heißen Kampf ein. Mit 15 Punkten aus den ersten sieben Partien war der Übungsleiter einverstanden: "Nach der heftigen 1:5-Pleite zum Auftakt in Brühl haben wir uns gefangen." Bei Kapitän Sebastian Fenyö steht das Ende seiner neunmonatigen Pause kurz bevor. Vielleicht rückt er gegen St. Leon in den Kader.

Es geht aufwärts beim TSV Wieblingen. Vor zwei Wochen wollte Trainer Norbert Muris endlich mal zu Null spielen. Mit dem 0:0 gegen Bammental und dem 4:0 gegen Rohrbach/S. hat seine Elf den Wunsch gleich doppelt erfüllt. Mittlerweile ist der exzellent bestückte Kader des TSV nahezu komplett einsatzbereit. In Rohrbach wirbelte Christoph Jüllich zum ersten Mal von Beginn an und bildete mit Kai Mühlbauer sowie Florian Jost einen torhungrigen DreiMann-Sturm. "Mal schauen, ob wir es gegen Neckarau genauso machen", lässt sich der gewiefte Trainer nur bedingt in die Karten schauen, ob er am Sonntag gegen den VfL wieder auf die offensive 4-3-3-Formation baut.

Bereits heute eröffnet der FC St. Ilgen den neunten Spieltag. Ab 19.30 Uhr muss sich die Gau-Elf gegen den starken Aufsteiger Türkspor Mannheim beweisen. Der 1.FC Mühlhausen reist am Sonntag nach Michelfeld zum stets brisanten Angelbachtal-Derby. Vier Niederlagen in Folge haben den ASC Neuenheim auf den elften Rang abstürzen lassen. Ausgerechnet jetzt kommt der Tabellenführer FC Bammental nach Heidelberg. Hoffnung macht der Stiehl-Elf dafür ein Blick zurück. Im letzten Aufeinandertreffen der beiden Klubs setzte sich der ASC Mitte Mai in Bammental durch (2:1).


Freitag 13.10.2017 19:30 Uhr
FC St.Ilgen - FC Türkspor Mannheim

Sonntag 15.10.2017 15:00 Uhr
TSG Eintracht Plankstadt - SV Waldhof-Mannheim II
TSV 1895 Michelfeld - 1.FC Mühlhausen
ASV/DJK Eppelheim - VfB St.Leon
ASC Neuenheim - FC Victoria Bammental
Spvgg 06 Ketsch - SV Rohrbach/Sinsheim
TSV 1887 Wieblingen - VfL Kurpfalz Mannheim-Neckarau

FV 1918 Brühl spielfrei

Rhein-Neckar-Zeitung vom 13.10.2017