Vorbereitungsspiel
Saison 2018/19

Freitag 10.08.2018, 19:30 Uhr
ASC Neuenheim - SpVgg Neckargemünd 8:2 (4:0)

Aufstellung des ASC Neuenheim
  1. Dominik Sandritter (48. Moritz Przybilla)
  2. Dominik Räder
  3. Sebastian Prior
  4. Sven Goos (60. Robert Scheel)
  5. Philipp Knorn
  6. Lucas Ring (46. Marvin Haase)
  7. Jannik Oestreich (60. Daniel Janesch)
  8. Leon Julius Ernestus (60. Nikolas Plankert)
  9. Soh Kushida
  10. Patrick Schleich
  11. Caner Tilki

  12. Daniel Janesch
  13. Nikolas Plankert
  14. Marvin Haase
  15. Robert Scheel
  16. Moritz Przybilla (TW)
Tore
  • 1:0 26.Min Dominik Räader
  • 2:0 27.Min Dominik Räader, nach Flanke von Philipp Knorn
  • 3:0 35.Min Dominik Räader, Vorarbeit von Sebastian Prior
  • 4:0 35.Min Dominik Räader, Vorarbeit von Sebastian Prior
  • 5:0 59.Min Jannik Oestreich
  • 6:0 62.Min Daniel Janesch
  • 6:1 78.Min Steffen Dispan
  • 7:1 81.Min Patrick Schleich, Querpass von Daniel Janesch
  • 8:1 84.Min Dominik Räader
  • 8:2 89.Min Erdi Ersan

Neckargemünd vom Neuenheimer Räder-Werk zerlegt

ASC-Neuzugang Dominik Räder produziert beim 8:2-Schützenfest gegen den Heidelberger Kreisligisten fünf Tore!

Gegen den Kreisliga-Neunten der letzten Saison agierte das ohne einige Stammkräfte angetretene Neuenheimer Landesligateam im Testspiel am Freitag abend vom Anpfiff des gewohnt gelassen-souveränen Schiedsrichters Dirk Schwanke überlegen. Mit einem zweifachen Doppelschlag von Neuzugang Dominik Räder ging der ASC in die Pause. In der 26. Minute chippte der Defensiv-Allrounder den Ball nach einer Maßflanke von Philipp Knorn ins Netz. Eine Zeigerumdrehung später vollstreckte der 30jährige Routinier ebenso abgezockt zum 2:0.


vlnr.: Dirk Schwanke, Marvin Schwenn und Ibrahim Kilic

Auch beim 3:0 in der 53. und bei seinem vierten Treffer zum 4:0 in der 37. Minute, jeweils nach furioser Vorarbeit von Sebastian Prior, bewies der abgelärte Neuzugang vom Bayernligisten TSV Kornburg und vormalige langjährige Kapitän des Bayern-Regionalligisten SV Seligenporten, dass er nicht nur ein wertvoller Rückraumstratege ist, sondern auch ein kaltblütiger Vollstrecker sein kann.

ASC-Torhüter Sven Goos ausnahmsweise im gegnerischen Strafraum unterwegs!

ASC-Torwart Dominik Sandritter hatte zu seinem Leidwesen bis zur Pause keinerlei nennenswerte Ballkontakte und machte kurz nach dem Wiederanpfiff Platz in seiner unbelasteten Beziehungskiste für Neuzugang Moritz Przybilla, der sein Können immerhin zweimal eindrucksvoll demonstrieren durfte. In ungewohnter Rolle mit der Nr. 9 zeigte der andere aufgebotene ASC-Torwart Sven Goos, dass er auch im gegnerischen Strafraum viel drauf hat: so mit seiner filigranen Hackenvorlage für Soh Kushida, der zum Leidwesen seiner aus Japan angereisten Eltern nur den Pfosten traf (52.).

Nach schmerzhaftem Zusammenprall von Kapitän Jannik Oestreich mit SpVgg-Torwart Miron Schmidt staubte Patrick Schleich zum 5:0 ab (59.). Das überfällige halbe Dutzend machte der eingewechselte Daniel Janesch voll 63.). Nach dem ersten Ehrentrfeffer durch Steffen Dispan für Neckargemünd (78.) bediente erneut Daniel Janesch den frei durchlaufenden Kollegen Patrick Schleich, der nur noch einputten musste (83.).

Der Neuenheimer Treffer zum 8:1 blieb "Man of the Match" Dominik Räder vorbehalten, der in ausgefuchster Manier von der Strafraumgrenze vollendete (86.). Dass Erdi Ersin zwei Minuten vor dem Abpfiff den zweiten Ehrentreffer für Neckargemünd markieren konnte, war zwar völlig überflüssig, sei aber dem hoffnungslos überforderten, aber stets fairen Kreisligisten von Herzen gegönnt.

Joseph Weisbrod