Vorbereitungsspiel
Saison 2018/19

Dienstag 12.02.2019, 18:45 Uhr
VfB Leimen - ASC Neuenheim 1:8 (0:3)

Aufstellung des ASC Neuenheim
  1. Sven Goos
  2. Medin Dokara
  3. Fabian Springer (46. Soh Kushida)
  4. Ugur Beyazal (46. Philipp Knorn)
  5. Dominik Räder (46. Levin Sandmann)
  6. Stefan Berger (46. David Kiefer)
  7. Nazmi Bulut (46. Boris Gatzky)
  8. Vincenzo Terrazzino
  9. Jannik Oestreich
  10. Lennart Junge (46. Caner Tilki)
  11. Patrick Schleich

  12. David Kiefer
  13. Boris Gatzky
  14. Levin Sandmann
  15. Soh Kushida
  16. Philipp Knorn
  17. Caner Tilki
Tore
  • 0:1 9.Min Patrick Schleich, nach Pass von Stefan Berger
  • 0:2 28.Min Patrick Schleich, nach Pass von Jannik Oestreich
  • 0:3 44.Min Fabian Springer, Querpass von Stefan Berger
  • 0:4 50.Min Levin Sandmann
  • 1:4 55.Min Alessio Milano
  • 1:5 58.Min Philipp Knorn, Kopfball nach Verlängerung von Patrick Schleich
  • 1:6 65.Min Patrick Schleich, Zuspiel von Soh Kushida
  • 1:7 71.Min Boris Gatzky
  • 1:8 81.Min Patrick Schleich, nach Pass von David Kiefer

So macht Fußball Spaß

Spielfreudiger ASC Neuenheim feiert beim Kreisliga-Spitzenreiter VfB Leimen beim 1:8 (0:3)-Testsieg ein Torfestival unter Flutlicht!

Das Lehrer-Duell zwischen Andreas Stober und Alexander Stiehl entschied der Trainer des Landesligisten beim Kreisliga-Primus VfB Leimen an diesem rauschenden Ballabend für sich. Mit schnellem One-Way-Fußball setzten die angriffslustigen "Gelbwesten" die VfB-Beziehungskiste von Beginn an unter Hochdruck.

Nach Traumpass von Stefan Berger düpierte Patrick Schleich seinen Vornamens-Vetter und VfB-Keeper Patrick Bender mit einem keineswegs scharfen, aber tückischen Aufsetzer (9.). Nach dem schönsten Angriff des ganzen Spiels und einer direkten Ballstafette über Neuzugang Fabian Springer, Stefan Berger und den exzellenten langen Ball von Jannik Oestreich flankte Nazmi Bulut in den Strafraum. Erneut war Patrick Schleich zur Stelle und vollstreckte kompromisslos zum 0:2 (28.). Kurz vor der Pause markierte der in der Abwehr unterbeschäftigte Fabian Springer nach Vorlage von Stefan Berger mit seinem ersten ASC-Tor den 0:3-Halbzeitstand.

Zum Wiederanpfiff des sehr guten, entscheidungssicheren, erst 18jährigen Schiedsrichters Adrian Bartoschek vom SV Sandhausen wechselte ASC-Coach Alex Stiehl, der seinen Vertrag kürzlich verlängert hat (siehe ASC-Blog 1120), nicht weniger als ein halbes Dutzend frische Spieler ein. Den eingewechselten Etablierten Boris Gatzky, David Kiefer, Philipp Knorn, Soh Kushida und Caner Tilki machte das Spiel ebenso viel Spaß wie ihren Vorgängern.

Wirbelstürmer Patrick Schleich trifft viermal ins Schwarze!

Weiter sein Unwesen auf dem Platz und beim Gegner konnte Levin Sandmann treiben, der unter karitativer Mithilfe eines VfB-Verteidigers das 0:4 besorgte (50.). Nur drei Minuten später konnte Alessio Milano für den Kreisliga-Primus, ebenfalls vom Gegner begünstigt, mit dem ersten VfB-Torschuss den Ehrentreffer erzielen (53.). Kurz darauf verlängerte Patrick Schleich einen Eckball von Kapitän Boris Gatzky in die Strafraummitte. Der eingewechselte Philipp Knorn (Hauptfoto: JW) vollendete den Doppelkopf zum 1:5 (58.).

Das halbe Dutzend voll machte "Man of the Match" Patrick Schleich mit präzisem Flachschuss nach einem Aufreißer-Pass von Soh Kushida (65.) - siehe Videopost. Und weiter ging es Schlag auf Schlag. Nach neunmonatiger Verletzungspause war es dem erfolgreich Spielpraxis sammelnden Kapitän Boris Gatzky vergönnt, erstmals nach langer Zeit das prickelnde Gefühl des Toreschießens zu genießen (71.).

Neun Minuten vor dem für Andreas Stober und seien Mannschaft erlösenden Abpfiff lud Patrick Schleich noch seinen Quattro Turbo hoch und krönte seine famose Serien-Leistung nach dem entwaffnenden Zuspiel von David Kiefer mit einem Traumschuss in den Leimener Herrgottswinkel und seinem vierten Abendtreffer zum auch in der Höhe leistungsgerechten 1:8-Endstand.

Sein nächstes Testspiel bestreitet das Neuenheimer Landesligateam am Samstag, dem 16. Februar, um 14.30 Uhr beim TSV Amicitia Viernheim.

Joseph Weisbrod

VfB Leimen: Patrick Bender, Mirco Müller, Tim Selzer, Nico Chatzitheodorou, Emre Güner (46. Alessio Milano), Famara Sanyang, Ali Al Masoodi, Eduard Thommy, Volkan Cetinkaya (80. Max Heider), Yavuz Bekyigit (75. Luca Linhart), Yasin Kahraman (46. Moritz Schunk) - Trainer: Andreas Stober

ASC Neuenheim: Sven Goos, Lennart Junge (46. Caner Tilki), Vincenzo Terrazzino, Medin Dokara, Fabian Springer (46. Soh Kushida), Dominik Räder (46. Levin Sandmann), Patrick Schleich, Jannik Oestreich, Ugur Beyazal (46. Philipp Knorn), Stefan Berger (46. David Kiefer), Nazmi Bulut (46. Boris Gatzky) - Trainer: Alexander Stiehl