LET ME BE A CHILD

Lasst sie Kinder sein! Weitere 33 ASC-Trikots für den Verein LET ME BE A CHILD in Äthiopien

Neue Heimat und Hoffnung für mittellose Waisen- und Straßenkinder!

Der Bruder unseres ehemaligen ASC-Spielers Felix Louis war in Äthiopien und hat dem Verein LET ME BE A CHILD 33 ASC-Trikots übergeben. Die Verantwortlichen vor Ort haben sich, so Felix Louis, wieder wahnsinnig gefreut! Da alle Kinder in der Schule waren, gibt es dieses Mal leider keine Bilder von der Trikotübergabe.

Der Bruder von Felix, der namentlich nicht genannt werden will, hat die ASC- Trikots den Verantwortlichen in der "Filiale" von LET ME BE A CHILD in Doyogena überreicht. Doyogena ist ein bettelarmes Dorf in der gleichnamigen Region auf dem Land, einige Stunden außerhalb der Hauptstadt Addis Abeba.

Ein ASC-Trikot mit der Nr. 13 für Emanuel in Addis Abeba!

Eines der neuwertigen ASC-Trikots hat Felix' Bruder mit nach Addis Abeba genommen und Emanuel geschenkt, einem 13-jährigen Jungen in der Obhut von LET ME BE A CHILD - siehe Fotos beim Jonglieren und Dribbeln im roten ASC-Trikot. Mögen dem Fußballfan Emanuel, seiner Famlie und seinen Freunden die Nummer 13 viel Glück bringen!

Der ASC Neuenheim hat 2015 und zuletzt vor einem Jahr Fußball-Sachen an den eigens aus München angereisten "Glücksboten" Felix Louis übergeben - siehe Foto mit ASC-Chef Dr. Werner Rupp. Der Anatomie-Sport-Club unterstützt den Verein LET ME BE A CHILD sehr gern auch weiterhin mit nützlicher "Hardware"!

Der im Jahr 2004 von einer Gruppe aus Deutschlad und Ätjhiopoen gegründete gemeinnnützige Verein "Let me be a child e. V." hilft den Waisen- und Straßenkindern in Äthiopien. Im bitterarmen, von Konflikte und Hunger heimgesuchten Äthiopien leben etwa 200.000 Kinder auf der Straße.

Diese Kinder haben keinen Zugang zu Bildung und sind von Hunger, Krankheiten, Drogen und Gewalt bedroht. Möglichst vielen von diesen Kindern (derzeit etwa 100 in eigenen Häusern) eine Chance für ein sicheres Leben, für Schulbesuch, Ausbildung und Sport zu bieten, ist das Ziel dieses mehr als gemeinnützigen deutsch-äthiopischen Vereins.

Schützende Häuser in Addis Abeba und Doyogena: Bildung, Nahrung und Nestwärme für etwa 100 Kinder!

Der ASC Neuenheim hat viele wohlhabende Mitglieder. Wer von seinem "Guthaben" die unentbehrliche Arbeit des Verein LET ME BE A CHILD z. B. mit einer Spende - das können auch Kleider und Spielsachen sein - unterstützen will, kann dies gerne tun.

Alle Spender/innen können sicher sein: Sie kommt direkt und ungefiltert den Kindern in Addis Abeba und Doyogena zugute! Nähere Infos, Fotos und die Kontaktdaten des Vereins gibt's auf der Website www.direkte-kinderhilfe.de - z.B. im Grußwort der sehr engagierten 1. Vorsitzenden Etagegne Girma-Bierig.

Ungefilterte Direkthilfe: Auch private Spenden sind herzlich willkommen!

Das Schlusswort gehört Felix Louis und seinem so engagierten Bruder: "Vielen herzlichen Dank im Namen von LET ME Be A CHILD an den ASC Neuenheim für die Unterstützung! Die Kinder waren sehr glücklich über die Fußballausrüstung."

Diesen Post könnt Ihr sehr gerne teilen und damit auch andere auf den Verein LET ME A CHILD (Lass mich Kind sein!) und seine aufopferungs- und wirkungsvolle Arbeit aufmerksam machen.

Hier nochmal der Link zu LET ME BE A CHILD: www.direkte-kinderhilfe.de

Joseph Weisbrod

10.10.2018