ASC Neuenheim dankt Körperwelten

ASC DANKT! Die Anatomie des Glücks ist zurück: Einzigartige KÖRPERWELTEN-AUSSTELLUNG im Alten Hallenbad in Heidelberg endlich wieder geöffnet!

Die Ausstellung KÖRPERWELTEN im Alten Hallenbad in Heidelberg ist seit Montag, dem 11. Mai 2020, wieder täglich geöffnet: wochentags von 9 - 18 Uhr, am Wochenende von 10 - 18 Uhr. Unter Einhaltung der allgemeinen Hygiene- und Abstandsregelungen können Besucher von nun an wieder faszinierende Einblicke ins Innere des menschlichen Körpers erleben.


ASC-Team beim Besuch der Ausstellung

Im Zuge der Corona-Pandemie musste die bekannteste Anatomie-Ausstellung der Welt am 17. März vorübergehend schließen und darf laut Verordnung des Landes Baden-Württemberg ab sofort wieder Besucher empfangen. Speziell für Familien bietet die Ausstellung mit faszinierenden Plastinaten einen Lichtblick, den eigenen vier Wänden zu entfliehen und dabei Spannendes über die menschliche Anatomie zu erfahren.

Als "Biologieunterricht der besonderen Art" bewerten Lehrer und Schüler das einmalige Ausstellungserlebnis. Die Anatomieschau leistet gerade in der aktuellen Zeit einen wichtigen Beitrag zum besseren Verständnis des eigenen KÖrpers, seiner Zerbrechlichkeit, aber auch seiner unglaublichen Widerstandskraft. Sie erklärt dabei anschaulich, wie zum Bespiel positive Gedanken und Gefühle unser Immunsystem stärken und ein ausgeglichener Hormon-Cocktail körpereigener Stoffe unsere Stimmung steigen lässt.

Die Körperwelten-Ausstellung ist ein idealer Partner für den Anatomie-Sport-Club Neuenheim!

Seit über zwei Jahren ist die Körperwelten-Ausstellung prominenter Kooperationspartner des Anatomie-Sport-Club Neuenheim. Bei einer Führung für das ASC-Landesligateam (Hauptfoto: Pfeifer) waren die Spieler tief beeindruckt. Würdevoll und - bei aller "Plastizität" - irgendwie geheimnisvoll: So wirken die Exponate, vor allem die Ganzkörper-Plastinate. Einige von ihnen zeigen Männer und Frauen beim Sport: Fußballer im Kopfball-Duell, ein Basketballer, ein Eislaufpaar, ein Wellenreiter (Plastinat-Fotos: Weisbrod). In höchster Ästhetik, das Wunder des menschlichen Körpers in extremer Anspannung: An Sportlern lässt sich das Zusammenspiel von Sehnen, Muskeln, Knochen und Gelenken besonders eindrucksvoll darstellen.

Die Dauerausstellung widmet sich nicht nur detailliert der Anatomie des Menschen, seinen Organfunktionen sowie der Gesundheit bzw. Krankheiten (z. B. Alzheimer). Sie hat den kühnen Anspruch, der "Anatomie des Glücks" auf die Spur zu kommen. Die Seriosität, Ausdrucks- und Aussagekraft dieser Ausstellung wird nicht zuletzt an den Legenden zu den Exponaten und an den vertiefenden Text- Tafeln deutlich: Prägnant, einfühlsam und verständlich formuliert. Da wird der Ausstellungsbesucher an die Hand und ernst genommen!

Stimmen von ASC-Teilnehmern:

"Gerade für Sportler ist es aufschlussreich zu sehen, wie Muskulatur und Nerven zusammenarbeiten. Die Notwendigkeit, vernachlässigte Muskelgruppen zu kräftigen, um muskuläre Dysbalancen zu vermeiden, liegt auf der Hand." Carsten Hannemann (Physiotherapeut)

"Die Auswirkungen von Dopamin und Endorphin auf unser Glücksempfinden ist faszinierend. Als Chemiker interessiert mich das sehr." Dr. Soh Kushida (Mittelfeldspieler)

"Zu beobachten, dass unser Gehirn zu 50 % unser Glücklichsein steuert, ist erstaunlich!" Jannik Oestreich (Defensivstratege)

Der Anatomie-Sport-Club Neuenheim 1978 e. V., vor 42 Jahren im Anatomischen Institut der Universität Heidelberg gegründet, schätzt sich glücklich, mit dem weltweit einzigartigen Körperwelten-Museum einen für die Vereinshistorie idealen und für die "plastische" Wissensbildung so wertvollen Kooperationspartner gefunden zu haben.

Tickets sind online oder an der Tageskasse erhältlich. Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit und können zu einem beliebigen Termin eingelöst werden. Bis auf weiteres ist im Ticketpreis die kostenlose Audioführung enthalten, mit der Besucher ihren Ausstellungsbesuch individuell gestalten können. Die etwa zweistündige Führung bietet spannende und unterhaltsame Fakten rund um den menschlichen Körper, die das Ausstellungserlebnis noch kurzweiliger und beeindruckender machen.

Adresse: Altes Hallenbad, Poststraße 36/5, 69115 Heidelberg,
Öffnungszeiten:
Mo | Di | Do | Fr: 9 - 18 Uhr
Mi: 9 - 21 Uhr
Sa/So & Feiertage: 10 - 18 Uhr (letzter Einlass: 1 Stunde vor Schließung)

Tickets: Online unter www.reservix.de, an allen bekannten VVK-Stellen und an der Tageskasse
Einzeltickets: Erwachsene 17 €, Kinder & Jugendliche (7 bis 18 Jahre) 11 €, Studenten & Ermäßigte 14 €
Gruppentickets ab 10 Personen: 10 - 14 €

Joseph Weisbrod

Letzte Aktualisierung 11.05.2020