Vorbereitungsspiel
Saison 2019/20

Donnerstag 15.08.2019, 19:30 Uhr
ASC Neuenheim U19 - ASC Neuenheim III 3:6 (1:5)

Aufstellung des ASC Neuenheim III
  1. Moritz Przybilla
  2. Vincent Rammelsberg (46. Dominik Wenz)
  3. Andreas Bardelli (46. Adrian Nowicki)
  4. Felix Frank
  5. Lukas Hehn
  6. Juan Pablo Valdez (46. Sabona Amme Abdi)
  7. Dominik Lang (46. Ulysse Labbe)
  8. Cornelius Höschle
  9. Timo Mifka (46. Sebastian Voth)
  10. Daniel Toma (46. Paul Pfisterer)
  11. Amadu Yallow
  12. Adrian Nowicki
  13. Sabona Amme Abdi
  14. Ulysse Labbe
  15. Paul Pfisterer
  16. Sebastian Voth
  17. Dominik Wenz (TW)
Tore
  • 0:1 7.Min Cornelius Höschle
  • 0:2 12.Min Amadu Yallow
  • 0:3 18.Min Timo Mifka
  • 0:4 29.Min Timo Mifka
  • 0:5 30.Min Cornelius Höschle
  • 1:5 36.Min Janis Grande
  • 2:5 60.Min Moses Yulafci, Elfmeter
  • 3:5 62.Min Kim-Jonathan Kaul
  • 3:6 76.Min Cornelius Höschle

Alle neun Tore beim Schützenfest schossen ASC-Spieler

B-Klasse-Aufsteiger Neuenheim III testet U 19-Landesligist und siegt gegen aufholstarke ASC A-Junioren mit 6:3 (5:1)!

Torreiches Testspiel zwischen B-Klasse-Aufsteiger ASC Neuenheim III und U 19- Landesligist ASC Neuenheim. Nach dem Startfeuerwerk durch die schönen Treffer mit dem Super-Opener von Amadu Yallow (12.), dem Seitfallzieher von ASC-Rekordtorjäger Timogol Mifka (18.) und der von Cornelius "Coco" Höschle gezündeten Doppelrakete (29./31.) sah es nach einem Schützenfest für die Mannschaft des urlaubenden Trainers Marc Saggau aus.

Die A-Junioren konnten sich nur selten aus der eisernen Offensivklammer lösen und ihre Angreifer wie Goalgetter Kim-Jonathan Kaul und Flügelflitzer Erfan Mosavi. Doch kurz vor der Pause konnte U 19-Kapitän Janis Grande - Nomen est Omen - mit einer grandiosen Designer-Bogenlampe den 1:5-Dosenöffner aus der U 19-Schublade zaubern (38.).

ASC-Eigengewächs Cornelius "Coco" Höschle, Student in Würzburg, beim Heimgastspiel mit drei Traumschuss-Toren!

Nach dem ehrenwerten Halbzeit-Abgang von ausgebufften Alphawölfen wie Timo Mifka, Andreas Bardelli & Co geriet der sprudelnde Spielfluss des überlegenen Männerteams ins Stocken. Nach einer kurzweiligen Stunde konnte die munter mitspielende A-Jugend von Forever-Coach Miguel Bernal durch einen von Moses Yulafci abgezockt verwandelten Foulelfmeter auf 2:5 verkürzte (60.). Der athletische U 19-Torjäger Kim-Jonathan Kaul nutzte einen Ballverlust mit all seinem Killerinstinkt zum inzwischen verdienten 3:5 (62).

Eine Viertelstunde vor dem Abpfiff des kaum geprüften, aber tadellosen Schiedsrichters Marc-André Waxmann war es Cornelius "Coco" Höschle, dem besten Mann auf dem Platz, vorbehalten, mit seinem dritten Traumschuss-Tor den 6:3- Endstand für die Adviva-"Dritte" in den U 19-Winkel zu zimmern (76.). Ein Jammer, dass dieser ebenso begnadete wie komplette Fußballer wegen seines Studiums in Würzburg nicht bei den ASC-Herren wirbeln kann. "Cocos" Ballbehandlung, Dribblings und Schusskraft sind einfach eine Augenweide!

Joseph Weisbrod