Heidelberg Kreisliga
Saison 2019/20, 12. Spieltag

Vorbericht zum 12. Spieltag

Sonntag 27.10.2019, 12:45 Uhr
ASC Neuenheim II - SpVgg Neckargemünd 3:1 (0:0)

Aufstellung des ASC Neuenheim II
  1. Mert Yavuz
  2. Julian Khayat (46. Medin Dokara)
  3. Jan Breuninger
  4. Philipp Knorn
  5. Dorian Weiß Mare
  6. Lukas Kanuscak
  7. Felix Dipper (55. Marvin Haase)
  8. David Piazolo
  9. Ralf Berger
  10. David Bouknight (80. Matthias Loois)
  11. Christoph Kazmaier (46. Maximilian von Scheidt)
  12. Lukas Körmös
  13. Matthias Loois
  14. Jannik Muthny
  15. Marvin Haase
  16. Medin Dokara
  17. Maximilian von Scheidt
  18. Tim Czwielung
  19. Jonas Kürsch (TW)
Tore
  • 1:0 76.Min Maximilian von Scheidt, Flanke von Jan Breuninger
  • 1:1 81.Min Kevin Wehrmarker
  • 2:1 90.Min Ralf Berger, Volleyabnahme nach Flanke von David Piazolo
  • 3:1 92.Min Maximilian von Scheidt, nach Querpass von Marvin Haase

4 Karten für Neuenheim

  • 28.Min Gelb für Philipp Knorn
  • 58.Min Gelb für Ralf Berger
  • 67.Min Gelb für Maximilian von Scheidt
  • 71.Min Gelb für Marvin Haase

ASC II feiert nach 3:1 vs. Neckargemünd 5. Sieg in Folge

Was für ein Lauf! Der ASC Neuenheim II schlägt auch den kampfstarken, kompakten Gast aus Neckargemünd und ergattert den fünften Sieg in Folge. Nach der zerfahrenen und ausgeglichenen ersten Hälfte ohne wirklich gefährliche Abschlüsse forcierte die Mannschaft von Trainer Frank Schüssler das Tempo, die Aggressivität und den Offensivdruck auf das Tor von Neckargemünd.

Vor allem über die linke Außenbahn machte der ASC nach dem Wiederanpfiff viel Alarm. Nach einem doppelten Speed-Dating mit Marvin Haase prüfte Dorian Weiß Mare aus spitzem Winkel den gut reagierenden SpVgg-Torwart Miron Schmidt (65.). Doch dann brach der eingewechselte Stürmer Maximilian von Scheidt mit seinem Gerd-Müller-Gedächtnistor aus der Drehung nach einem Diagonalpass von Zentralstratege Philipp Knorn und der Maßhereingabe von Kapitän Jan Breuninger in den Rücken der SpVgg-Abwehr den Bann (76.).

Fünf Minuten später zog der stabile Gast aus Neckargemünd durch seinen starken Sechser Kevin Wehrmaker nach einer unfreiwilligen Neuenheimer Traumvorlage gleich (81.). Im atemberaubenden "Finale Furioso" ging der Tabellenvierte nach einer Präzisionsflanke von David Piazolo durch einen famosen Volley-Treffer von Ralf Berger mit 2:1 in Führung (90.). Kurz vor dem Abpfiff schnürte Gentleman-Killer Maximilian von Scheidt nach einem Tempo-Vorstoß über das Power-Tandem Dorian Weiß Mare und Marvin Haase seinen Doppelpack zum späten, aber verdienten 3:1-Endstand (92.).

Mit 21 Punkten und 34:15 Toren verteidigt der ASC Neuenheim seinen vierten Tabellenplatz vor dem FC Rot (19 Punkte). Am nächsten Sonntag um 14.30 Uhr hat die Kreisliga-Mannschaft der Stunde die Chance, dem Tabellendritten VfB Leimen (26 Punkte) im Otto-Hoog-Stadion näher auf die Pelle zu rücken. Der Aufstiegskandidat von VfB-Fußballlehrer Andreas Stober hat mit seinem 6:2-Sieg in Baiertal ein weiteres fettes Ausrufezeichen gesetzt. Bilder und Videos

Joseph Weisbrod

ASC Neuenheim II: Mert Yavuz, Jan Breuninger, Philipp Knorn, Julian Tim Khayat (46. Medin Dokara), Dorian Weiß Mare, David Piazolo, David Bouknight (80. Matthias Loois), Lukas Kanuscak, Felix Dipper (55. Marvin Haase), Christoph Kazmaier (46. Maximilian von Scheidt), Ralf Berger - Trainer: Patrick Helten - Trainer: Daniel Hinninger - Trainer: Maximilian Kuberczyk - Trainer: Frank Schüssler

SpVgg Neckargemünd: Miron Schmidt, Frederic Kohlhepp, Jannik Teichert, Christopher Mann (67. David Schaumburg), Henrik Hlawatsch (85. Cristian Conte), Marcel-Frank Hirneth, Erdi Ersin, Christian Hlawatsch, Marius Ernst (78. Tim Hillesheim), Kevin Wehrmaker, Marcel Bohl (78. Artur Hörner) - Trainer: Steffen Dispan

Schiedsrichter: Ridvan Sevim

Spieltag und Tabelle