Vorbereitungsspiel
Saison 2019/20

Dienstag 28.01.2020, 19:00 Uhr
ASC Neuenheim - SV Sandhausen U23 0:2 (0:0)

Aufstellung des ASC Neuenheim
  1. Dominik Sandritter
  2. Medin Dokara
  3. Steffen Rittmeier
  4. Matthias Klauditz
  5. Dominik Räder
  6. Stefan Berger (60. Tim Czwielung)
  7. David Piazolo (60. Alexander Kerber)
  8. Christoph Kazmaier
  9. Marcel Hofbauer
  10. Soh Kushida
  11. Marcus Meyer

  12. Vincenzo Terrazzino
  13. Alexander Kerber
  14. Tim Czwielung
  15. Sven Goos (TW)
Tore
  • 0:1 75.Min Maximilian Möller
  • 0:2 85.Min Evangelos Politakis

SVS-Fohlenelf nur im Abschluss besser
ASC Neuenheim hält den Oberligisten SV Sandhausen II bei der 0:2-Niederlage lange in Schach!

Kalt war der Abendhauch, strahlend das Lächeln von Schiedsrichterin Wiebke Frede, flankiert von ihren stattlichen Assistenten Dirk Schwanke (rechts) und Ibrahim Kilic (links). Die 26jährige Verbandsliga-Schiedsrichterin leitete das anschließende Testspiel zwischen dem Landesligisten ASC Neuenheim und dem Oberligisten SV Sandhausen II in von ihr gewohnter Souveränität und Entscheidungsklarheit.


(Foto: Joseph Weisbrod)

Allerdings machten die beiden Mannschaften der coolen Unparteiischen ihren Job auf dem Fußballcampus auch nicht allzu schwer. Die Fohlenelf von SVS-Trainer Frank Löning hatte nach wenigen Minuten zwar die erste Kopfballchance. Doch der ASC hielt von Beginn an fußballerisch mit und setzte offensive Nadelstiche. Der Fernschuss von Soh Kushida, der den ASC leider nach Straßburg verlassen wird, zischte in der 7. Minute knapp über die SVS-Beziehungskiste. Kurz darauf entschärfte der 19jährige Torhüter Benedikt Grawe einen knackigen Flachmann von ASC-Mittelstürmer Christoph Kazmaier (12.).

Die junge rote Garde um den 21jährigen SVS-Kapitän Paul Brömmer kombinierte spritzig und variabel, ohne die nötige Tiefenschärfe im Angriff zu entwickeln. Die ASC-Abwehr um Kapitän Dominik Räder hatte die kugelsichere Weste an und die quirlige SVS-Offensive sicher im Griff. Den Rest besorgte der konzentrierte ASC- Torwart Dominik Sandritter.

ASC-Abwehrweste bis zur 75. Minute kugelsicher!

So stand beim Halbzeitpfiff von Wiebke Frede, die auch in der 2. Frauen-Bundesliga aktiv ist, auf beiden Seiten immer noch die gelbrote Null. Dieser Spielstand hätte sich in der 53. Minute leicht zugunsten des selbstbewussten Landesligisten ändern können. Torjäger Marcus Meyer setzte auf der linken Außenbahn das Tempolimit außer Kraft und flankte in den SVS-Strafraum. Am langen Pfosten war Christoph Kazmaier, zuletzt fünffacher Torschütze beim 11:0-Testfest gegen den FV Reichenbuch, instinktsicher zur Stelle. Sein Abschluss ging jedoch glatt daneben - siehe Videopost.

Die nächste Neuenheimer Führungschance gehörte dem eingewechselten ASC-Youngster Tim Czwielung. Der 19jährige Filigrantechniker düpierte nach der rechten Maßflanke von Marcel Hofbauer zwar den gleich jungen SVS-Verteidiger Maurice Krüger, traf aber nur die Oberkante der Sandhausener Abendlatte (63.).

Statt der überffälligen Neuenheimer schossen sich die Schützlinge von Ex- Profikiller Frank Löning eine Viertelstunde vor dem Abpfiff in Front. Der 19jährige Maximilian Möller drückte eine scharfe Linksflanke über die ASC- Torlinie (75.). Zehn Minuten später jagte der ebenfalls eingewechselte Jung- Grieche Evangelos Politakis (18) den Ball aus 18 Metern DIN-genau ins ungeschützte Neuenheimer Eck (85.).

Nächster Härtetest am Samstag gegen Verbandsligist FC Zuzenhausen!

Während die sympathische Fohlenelf aus Sandhausen ihre Vorbereitung auf den fast aussichtslosen Abstiegskampf in der Oberliga Baden-Württemberg - Tabellenletzter mit 9 Punkten und 10 Zählern Rückstand auf den TSV Ilshofen - mit jugendlicher Energie fortsetzt, empfängt der ASC Neuenheim bereits am Samstag den nächsten Hochkaräter:

Um 13.00 Uhr gastiert der Verbandsliga-Zehnte FC Zuzenhausen auf dem Fußballcampus an der Tiergartenstraße.Die Gegner haben eines gemeinsam: Sowohl ASC-Trainer Alex Stiehl als auch FCZ-Coach Dietmar Zuleger legen am Saisonende ihre langjährigen Ämter nieder.

Bilder und Videos

Joseph Weisbrod

ASC Neuenheim: Dominik Sandritter, Medin Dokara, Dominik Räder, Steffen Rittmeier, Matthias Klauditz, Marcel Hofbauer, Marcus Meyer, Soh Kushida, David Piazolo (60. Alexander Kerber), Christoph Kazmaier, Stefan Berger (60. Tim Czwielung) - Trainer: Alexander Stiehl

SV Sandhausen II: Benedikt Grawe, Maurice Krüger, Ioannis Nalbantis, Nico Najda, Yves Borie, Paul Brömmer, Evangelos Politakis, Maximilian Möller, Andreas Schiler, Konstantin Schiler, Marvin Benefo - Trainer: Frank Löning

Schiedsrichter: Wiebke Frede (Heidelberg)