Vorbereitungsspiel
Saison 2019/20

Sonntag 16.02.2020, 14:00 Uhr
ASC Neuenheim - TSG 62/09 Weinheim 4:0 (2:0)

Aufstellung des ASC Neuenheim
  1. Dominik Sandritter
  2. Medin Dokara
  3. Matthias Klauditz (46. Steffen Rittmeier)
  4. Stefan Berger (69. Christoph Kazmaier)
  5. David Piazolo (46. David Kiefer)
  6. Christoph Kazmaier (46. Soh Kushida)
  7. Alexander Kerber
  8. Lucas Ring
  9. Marcel Hofbauer
  10. Marcus Meyer (75. Oliver Kubis)
  11. Oliver Kubis (59. Matthias Klauditz)

  12. Steffen Rittmeier
  13. David Kiefer
  14. Soh Kushida
Tore
  • 1:0 24.Min Stefan Berger, nach Rückpass von Marcel Hofbauer
  • 2:0 28.Min Eigentor, nach scharfer Hereingabe von Marcus Meyer
  • 3:0 51.Min Stefan Berger, nach Rückpass von Marcus Meyer
  • 4:0 64.Min Stefan Berger, nach Pass von Marcus Meyer

Generalprobe gelungen: Neuenheim lässt Verbandsligist TSG Weinheim beim 4:0-Testfest keine Gewinnchance!

Hatte der ASC Neuenheim gegen den ersten Verbandsliga-Gegner FC Zuzenhausen noch einen 2:0-Vorsprung in der letzten Viertelstunde verschenkt, ließ der Landesligist gegen die abstiegsgefährdete TSG 62/09 Weinheim keine Siegzweifel aufkommen und gewann auch in der Höhe mehr als verdient.

Bei sonnigem Frühlingswetter präsentierte die Mannschaft von Trainer Alex Stiehl sich in vielversprechender Frühform. Nach einer starken Viertelstunde verhinderte der 21jährige TSG-Torhüter Johannes Halbig in Tateinheit mit dem Lattenkreuz die Neuenheimer Führung durch den Prachtkopfball von Christoph Kazmaier nach der Maßflanke von Marcel Hofbauer (16.).


Stefan Berger flankt nach innen

Acht Minuten später vollendete Stefan Berger eine Traumkombi über Oliver Kubis, Marcus Meyer und Marcel Hofbauer mit seinem kernigen Abschluss das fällige 1:0 (24.). Kurz darauf lenkte TSG-Verteidiger Tolga Karlidag die scharfe Hereingabe von Marcus Meyer nach dessen feinfüßigem Doppelpass mit Stefan Berger ins eigene Tor (28.). Ansonsten hätte wohl der dahinter lauernde Christoph Kazmaier das Meyer-Werk vollendet.

Alle Viere: Neuenheimer Torfeier dank Berger & Meyer!

Dass beim Pausenpfiff der tadellosen Verbandsliga-Schiedsrichterin Wiebke Frede, assistiert von Fabienne Heger (VfB St. Leon) und Urs Fahrländer (VfB Leimen), beim ASC hinten die Null stand, lag vor allem an der eklatanten Weinheimer Abschlussarmut, begünstigt durch Defizite in der riskanten Neuenheimer Sicherheitskonferenz (ohne den fehlenden Abwehrchef Dominik Räder). Gleich zweimal schossen sträflich frei gelassene TSG-Angreifer aus kurzer Distanz am Pfosten vorbei (29./37.). Die dritte Chance vereitelte ASC-Torwart Dominik Sandritter, als er einen Nahschuss von Behcet Öztürk mit schneller Beinklemme parierte (40.).


1. Vorstand Dr. Werner Rupp begrüßt den neuen Trainer Uli Brecht

Vor den fachkundigen Augen von Uli Brecht, ab der Saison 2020/21 neuer Cheftrainer beim Anatomie-Sport-Club, sorgte Matchkapitän Stefan Berger sechs Minuten nach dem Wiederanpfiff nach klugem Rückpass von Marcus Meyer für die frühe Vorentscheidung (51.). Zwei Minuten später traf der dynamische Außenbahner Oliver Kubis nach einer Flanke von Stefan Berger den TSG-Pfosten (53.).

ASC ließ nach der Pause hinten nichts mehr zu - und traf vorne noch zweimal!

Der an allen vier Toren entscheidend beteiligte ASC-Angreifer Marcus Meyer krönte seine Spitzenleistung mit seinem finalen Pass auf "Mister Über(f)all" Stefan Berger, der auf dem rechten Flügel den Quattro Turbo hochlud und via Innenpfosten mit seinem dritten Volltreffer den 4:0-Endstand markierte (64.).

Vom Verbandsliga-Fünfzehnten war im zweiten Durchgang nicht mehr viel und schon gar keine weitere Torchance zu sehen. Auch wenn mit Regisseur Mohammed Calhanoglu, 24jähriger Bruder von AC Milan-Star Hakan, und weiteren Stammkräften drei Schlüsselspieler fehlten: Mit solchen Leistungen dürfte die "Mission Klassenerhalt" für die Schützlinge von TSG-Trainer Christian Schmitt schwer zu schaffen sein.

Aus Neuenheimer Sicht erfreulich: Der zur zweiten Hälfte eingewechselte Allrounder David Kiefer konnte nach seiner Verletzungspause endlich wieder die Kapitänsbinde überstreifen und erste Spielpraxis vor dem Liga-Neustart am 1. März gegen den abstiegsgefährdeten Stadtrivalen FT Kirchheim sammeln.

Bilder und Videos

Joseph Weisbrod

ASC Neuenheim: Dominik Sandritter, Medin Dokara, Lucas Ring, Matthias Klauditz (46. David Kiefer), Oliver Kubis (59. Matthias Klauditz), Marcel Hofbauer, Alexander Kerber, Marcus Meyer (75. Oliver Kubis), David Piazolo (46. Soh Kushida), Christoph Kazmaier (46. Steffen Rittmeier), Stefan Berger (69. Christoph Kazmaier) - Trainer: Alexander Stiehl

TSG 62/09 Weinheim: Johannes Halbig, Luigi Crisafulli, Lorik Bunjaku, Marko Smiljanic, Tolga Karlidag, Dominik Knauer, Jonas Can, Noureddin Goudar, Nick Huller, Marius Schmid, Behcet Öztürk - Trainer: Christian Schmitt

Schiedsrichter: Wiebke Frede (Heidelberg)