Werbepartner Sponsoren Spielfeldpaten Marketingkontakt

26. März 2020

Good News: ASC-Trainerteam 2020/21 mit Daniel Janesch und Matthias Klauditz jetzt komplett!

Was derzeit nicht zählt, ist auf dem Platz. Der ASC Neuenheim hat die Trainer-Crew für seine drei Herrenteams komplettiert. Der neue Landesliga-Trainer Uli Brecht (50) freut sich auf Daniel Janesch (27), der ihn ab der Saison 2020/21 gemeinsam mit dem Führungsspieler Marcel Hofbauer (30) als Co-Trainer unterstützen wird. "DJ" Daniel Janesch spielte ab 2015 in der ersten Mannschaft, war von 2017 bis 2019 als Co-Trainer beim ASC Neuenheim II und zuvor als U 15-Trainer erfolgreich.

Das Landesliga-Trainerteam
 
Uli Brecht
(Foto: Nohe)
Marcel Hofbauer
(Foto: AS)
Daniel Janesch
(Foto: AS)

Kreisliga-Coach Frank Schüssler (42) und Co-Trainer Daniel Hinninger (28) erhalten Verstärkung durch Matthias Klauditz (34). Der Ex-Dossenheimer wechselt als versierter Defensivstratege vom ASC-Landesligakader in das Kreisligateam und engagiert sich ebenfalls als Co-Trainer. Chef Frank Schüssler: "Matthias habe ich schon länger im Visier. Er hat - wie auch Daniel Hinninger - auf und neben dem Platz eine geradezu vorbildliche Einstellung."

Das Kreisliga-Trainerteam
 
Frank Schüssler (li) und Co-Trainer Daniel Hinninger
(Foto: Helmut Pfeifer)
Matthias Klauditz
(Foto: AS)

Der explizite Dank gilt den bisherigen Co-Trainern Maximilian Kuberczyk (27), der dem Kreisligateam weiterhin als Schlüsselspieler helfen wird, und Patrick Helten (34). Beide möchten aus beruflichen und familiären Gründen kürzer treten. Wie bereits gemeldet, bilden ASC III-Trainer Marc Saggau (46) und "Co" Maximilian Knorn (22) auch in der nächsten Saison das bewährte Führungs-Tandem beim starken B-Klasse-Aufsteiger.

Joseph Weisbrod

18. März 2020

Breaking News: Laut heutiger Verordnung sind alle Sportanlagen bis zum 15. Juni 2020 gesperrt! Das für den 8. April terminierte bfv-Pokal-Halbfinale zwischen dem ASC Neuenheim und dem SV Waldhof Mannheim verschoben, aber nicht aufgehoben!

Am heutigen 18. März 2020 ist die "Verordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus" der Landesregierung in Kraft getreten. Die aktualisierten Regelungen untersagen u. a. auch den "Betrieb aller öffentlichen und privaten Sportanlagen und Sportstätten" in Baden-Württemberg.

Da diese strenge, aber notwendige Verordnung zunächst bis zum Montag, dem 15. Juni 2020, gilt, wurde auch der Termin für das Halbfinale im bfv-Rothaus-Pokal zwischen dem Landesligisten ASC Neuenheim und dem Drittliga-Zweiten SV Waldhof Mannheim abgesagt. Es sollte am Mittwoch, dem 8. April, um 19.00 Uhr im Mannheimer Rhein-Neckar-Stadion stattfinden. Wann dieses zweite Halbfinale im bfv-Rothaus-Pokal ausgetragen werden kann, wird entschieden und kommuniziert, wenn der der dichte Corona-Nebel sich gelichtet hat und die "Restsaison" seriös geplant werden kann.

Alles auf Sicht: Saisonverlauf derzeit nicht planbar!

Da derzeit alle "auf Sicht fahren", ist je nach Dynamik und Wucht der Corona-Entwicklung eine Änderung dieser Verordnung, also auch Verkürzung dieser vorsorglichen "Sperrfrist" möglich. Der ASC Neuenheim bleibt eng am Ball und hält sich strikt an die behördlichen Vorgaben und Entscheidungen, u. a. für den Schulsport.

Joseph Weisbrod

18. März 2020

Frank Schüssler und Marc Saggau auch in der Saison 2020/21 Trainer beim ASC Neuenheim!

Während der Spiel- und Trainingsbetrieb auch beim ASC Neuenheim komplett ruht, hat der Landesligist nach der bereits bekannten Verpflichtung von Cheftrainer Uli Brecht (50), der Alexander Stiehl (48) nachfolgt, auch bei den beiden anderen Herrenteams die personellen Weichen für die nächste Saison gestellt.

Frank Schüssler (li) und Co-Trainer Daniel Hinninger
(Foto: Helmut Pfeifer)
Marc Saggau (li) und Co-Trainer Max Knorn
(Foto: Helmut Pfeifer)

Trainer Frank Schüssler (42) hat den ASC Neuenheim II nach dem Aufstieg 2018 auf den vorerst vierten Tabellenplatz in der Kreisliga Heidelberg geführt. Als Co-Trainer wird ihm weiterhin Daniel Hinninger (29) assistieren. ASC-Urgestein Marc Saggau (46), in der letzten Saison mit dem ASC Neuenheim III in die Kreisliga B HD aufgestiegen, überwinterte mit seinem Team überraschend als Tabellendritter. Maximilian Knorn (22) bleibt Co-Trainer.

Der langjährige ASC-Vorsitzende Dr. Werner Rupp: "Wir freuen uns, dass unsere Trainer Frank Schüssler (ASC II) und Marc Saggau (ASC III) auch in der nächsten Saison ihre erstklassige Arbeit fortsetzen werden. Im fruchtbaren Austausch mit dem neuen Headcoach Uli Brecht und Jugendkoordinator Miguel Bernal, Trainer des U 19-Landesligateams, wird der ASC Neuenheim die Saison 2020/21 bestens aufgestellt in Angriff nehmen."

Joseph Weisbrod

13. März 2020

Coronavirus: Aussetzung des Spielbetriebs im Badischen Fußballverband

In Anbetracht der sich rasant entwickelnden Lage rund um den Coronavirus haben sich die Fußball-Landesverbände heute nochmals beraten und eine einheitliche Empfehlung ausgesprochen.

Demnach wird auch im Badischen Fußballverband der Spielbetrieb ab heute, 13. März, mindestens für zwei Wochen, also bis zum 23. März ausgesetzt. Das umfasst alle Meisterschafts- und Pokalspiele der Herren, Frauen und Jugend von der Verbandsliga abwärts.

Maßnahmen über diesen Zeitraum hinaus werden nach der aktuellen Entwicklung frühzeitig festgelegt und kommuniziert.

Pressemeldung des BFV

12. März 2020


Spielszene der letzten Saison am 05.05.2019

ASC 1, 2 , 3 im Stresstest

Landesligateam am Samstag beim Tabellenzweiten FC Bammental!
Kreisligateam am Sonntag beim FV Nußloch! B-Klasseteam bittet FC Frauenweiler zum Sonntags-Brunch!

Auch wenn der FC Epidemia Corona überall mitspielt: Laut BFV-Spielbetriebsleiter Felix Wiedemann "gibt es in meinem Zuständigkeitsbereich von der Verbandsliga abwärts" (RNZ-Interview) vorerst keine generellen Spieltags-Absagen. Daher werden am Wochenende auch alle drei Herrenteams des ASC Neuenheim in ihren jeweiligen Ligen um die begehrten Punkte kämpfen.

Der ASC Neuenheim (25 Punkte) tritt bereits am Samstag um 16.00 Uhr beim FC Victoria Bammental (45) an der Schwimmbadstraße an. Nach dem engen 2:2-Remis bei der aggressiven FT Kirchheim musste die Mannschaft von FCB-Trainer Jens Großmann die Tabellenführung dem 1. FC Mühlhausen überlassen. Der FCM schied am gestrigen Mittwoch nach einer großartigen Aufholjagd, 2:2 nach Verlängerung und einem packenden Elfmeter-Schießen gegen den Oberligisten FC Nöttingen im Halbfinale des bfv-Pokals aus und möchte am Sonntag beim Tabellenvierten FC Badenia St. Ilgen seinen Spitzenplatz unbedingt verteidigen.

ASC will an der Schwimmbadstraße keinesfalls baden gehen: Am Samstag Charaktertest beim Aufstiegskandidaten FC Bammental!

Die Mannschaft von ASC-Trainer Alex Stiehl, die ihr vereinshistorisches Halbfinale gegen den SV Waldhof Mannheim am 8. April im Rhein-Neckar-Stadion (siehe voriger Pokal-Post mit 18.500 Zugriffen!) vor der Brust hat, will sich unbedingt für die 1:4-Hinspielpleite revanchieren und nach sechs sieglosen Ligaspielen in die Erfolgsspur zurückfinden.

Vielleicht kann der aktuelle Landesliga-Neunte am Samstag an seinen letzten überzeugenden Auftritt in Bammental anküpfen. Am 27. 10. 2018 rang Neuenheim dem FCB ein hochverdientes 1:1-Remis ab. Vorlagengeber zum Ausgleich´durch Patrick Schleich war Levin Sandmann. Der ASC hofft, dass der Landesliga-Topscorer der letzten Saison nach seinem erfolgreichen USA-Stipendium und längerer Verltzungspause bald wieder in der Neuenheimer Offensive seine Power einbringen kann.

ASC Neuenheim II will sich beim FV Nußloch für die 2:3-Heimniederlage revanchieren!

Der Kreisliga-Vierte ASC Neuenheim II startet nach dem spielfreien Wochenende in den Wettbwewerbs-Frühling. Auch für die Mannschaft von Trainer Frank Schüssler gilt es, sich für die 2:3-Heimniederlage gegen den FV Nußloch zu rehabilitieren. Beim Tabellensiebten (22 Punkte) hängen die Trauben für den ASC Neuenheim II (31) hoch, aber nicht zu hoch. Torjäger Ralf Berger würde sein gut gefülltes Trefferkoto (12 Tore) jedenfalls gerne weiter anreichern.

ASC Neuenheim III startet am Sonntag gegen Tabellennachbarn FC Frauenweiler!

Nach der späten Vor-Ort-Spielabsage beim Tabellenletzten SpG Neckarsteinach/Hirschhorn 2 steigt auch der B-Klassen-Neuling ASC Neuenheim III endlich in den Wettbewerbsbetrieb ein. Wie schon für den ASC 1 & 2 möchte auch das Team von Trainer Marc Saggau im Brunchtime-Match am Sonntag um 11.00 Uhr die Vorunden-Schlappe beim FC Frauenweiler (1:4) vergessen machen. Gegen den unteren Tabellennachbarn (25 Punkte) würde der ASC Neuenheim III (28) nur allzu gerne im Rudel jubeln.

Landesliga-Spitzenfrauen am Samstag bei SpG Mückenloch/Neckargemünd!

Die Frauen-SpG Wilhelmsfeld/Neuenheim (37 Punkte), mit einem 1:1 gegen SpG St. Leon/Mingolsheim gestartet, wird die Tabellenführung am Samstag um 16.00 Uhr beim Landeliga-Dritten SpG Mückenloch/Neckargemünd unabhängig vom Spielausgang verteidigen.

Die Wochenend-Termine der ASC-Jugend findet Ihr wie immer in der KALENDER-Rubrik.

Joseph Weisbrod

10. März 2020

Das zweite Halbfinale im Badischen Pokal geht in Mannheim über die große Bühne

Der Landesligist ASC Neuenheim und der Zweitliga-Aspirant SV Waldhof treffen am 8. April im Rhein-Neckar-Stadion aufeinander!

Der Ortstermin auf dem Fußballcampus Heidelberg mit Verantwortlichen von Polizeibehörden, SV Waldhof Mannheim, Badischer Fußball-Verband, Sportamt Heidelberg und Gastgeber ASC Neuenheim führte letztlich zu dem einhelligen Ergebnis: Die zweite Halbfinal-Partie im bfv-ROTHAUS-Pokal am 8. April zwischen dem Landesligisten ASC Neuenheim und dem Drittliga-Zweiten SV Waldhof Mannheim wird dank der spontanen Zustimmung von VfR-Präsident Boris Scheuermann im Mannheimer Rhein-Neckar-Stadion ausgetragen. ...weiterlesen...

24. Februar 2020

Holpriger Neustart

ASC Neuenheim kommt im Stadtderby gegen couragierte FT Kirchheim nicht über ein 1:1 hinaus!

Viel Alarmismus, wenig akute Torgefahr. Die Sperrzonen waren im Heidelberger Derby gut abgeriegelt. Kein Wunder also, dass beide Treffer durch den erfolgreichsten aller Standards fielen. Nach 26 Minuten konsequenter Kirchheimer Abwehrarbeit wurde ASC-Stürmer Stefan Berger (Fotos: vaf/Gerold) in der Roten Zone unsanft zu Fall gebracht. ...weiterlesen...

Bilder


Elfmeter zum 1:0 von Marcus Meyer

01.03.2020 15.00 Uhr: ASC Neuenheim - FT Kirchheim 1:1 (Tabelle)

Der ASC Neuenheim II und III starten erst später in die Restrunde.

08.03.2020 15.00 Uhr: SpG Neckarsteinach/Hirschhorn II - ASC Neuenheim III abgesagt
15.03.2020 15.00 Uhr: FV Nußloch - ASC Neuenheim II

Die Frauenmannschaft der SpG Wilhelmsfeld/Neuenheim startet die Mission Aufstieg am 07.03.2020

07.03.2020 17.00 Uhr: SpG Wilhelmsfeld/Neuenheim - SpG St.Leon/Mingolsheim 1:1

Die Jugendmannschaften beginnen ebenfalls am 06.03.2020 mit der Rückrunde. Die Spieltermine am besten im ASC-Kalender nachsehen.

15. Februar 2020

Aufstieg in die Futsal-Regionalliga Süd

ASC Neuenheim erneut Badischer Futsal-Vizemeister!


hintere Reihe von links: Janis Grande, Felix Gabel, Dominic Gargya, Jörn Krebs, Erick Vargas, Felic Barth
vorderen Reihe von links: Tim Czwielung, Simo Zillig, Dominik Lang, Lukas Hehn, David Becker
Es fehlen: Marius Kellnhofer, Alexander Dette, Marco Rudolf

Das Futsal-Team des ASC Neuenheimer hat die Badische Meisterschaft in letzter Minute verpasst. Nach der knappen Niederlage am letzten Spieltag in der Sporthalle Rheinsheim gegen den Meister Spartak Mannheim (33 Punkte) schließt die Mannschaft von Spielertrainer Dominik Lang die Saison 2019/20 mit 27 Zählern und dem besten Torverhältnis als Vizemeister ab. ...weiterlesen...

14. Februar 2020

DFB-Integrationsbeauftragter Cacau: "Jeder Fall ist einer zuviel"!
Film & Podiumsdiskussion KEINE ANGST VORM SCHWARZEN MANN am 26. März im ISSW!

Nach den widerlichen rassistischen Beleidigungen gegen den 22jährigen Hertha- Profi Jordan Torunarigha forderte der DFB-Integrationsbeauftragte Cacau harte Sanktionen für die Täter. Der 38jährige Ex-Nationalspieler mahnt aber auch, er habe in seiner Funktion täglich mit Rassismus zu tun: "Jeder Fall ist einer zu viel. Wir arbeiten daran, viel mehr Menschen dafür zu sensibilisieren, damit es nicht mehr zu solchen Vorfällen kommt." ...weiterlesen...

28. Januar 2020



Wintercheck ASC Neuenheim I, II & III bei fupa.net
Vorbereitungspiele: ASC Neuenheim Vorbereitungspiele: ASC Neuenheim II Vorbereitungspiele: ASC Neuenheim III

06. Februar 2020

Aufstiegsexperte Uli Brecht künftiger Cheftrainer beim ASC Neuenheim

Der künftige Cheftrainer des ASC Neuenheim heißt Uli Brecht (50.). Er löst ab der kommenden Saison den befreundeten Kollegen Alexander Stiehl (48) ab. Mit dieser Verpflichtung ist dem Heidelberger Landesligisten ein Coup gelungen. Als U 16-Trainer bei der TSG Hoffenheim gestartet, führte Uli Brecht den FC Bammental ab der Saison 2011/12 aus der Kreisklasse A HD mit drei Aufstiegen in fünf Jahren in die Landesliga Rhein-Neckar. Im Frühjahr 2017 stieg der A-Lizenz-Inhaber auch mit dem FC Bad. St. Ilgen in die Landesliga auf und wechselte in der Saison 2018/19 zum aktuellen Tabellenführer 1. FC Mühlhausen.

Nach seinem Intermezzo beim Verbandsligisten VfR Mannheim reizt den ehemaligen Lehrer und hauptberuflichen Vermögensberater die sportliche Führungsposition beim Heidelberger Anatomie-Sport-Club. Uli Brecht: "Ich habe mich für den ASC Neuenheim entschieden, weil in dem Verein eine Wachstums- und Erfolgsdynamik herrscht, die mit meinem eigenen Anspruch, stets das Maximum erreichen zu wollen, voll übereinstimmt. Daher freue ich mich schon auf den Saisonauftakt im Sommer."


Uli Brecht

ASC-Vorsitzender Dr. Werner Rupp ist erleichtert: "Wir sind stolz, einen so renommierten Trainer für den ASC Neuenheim gewonnen zu haben. Uli Brecht hat uns mit seinen klaren konzeptionellen und strukturellen Vorstellungen sowie mit seiner persönlichen Ausstrahlung vom ersten Gespräch an überzeugt. Sein Name steht für einen attraktiven und erfolgreichen Power-Fußball".

Zum Jobprofil des neuen Cheftrainers gehört auch die auf ein gemeinsames Selbst- und Spielverständnis ausgerichtete Kommunikation mit den Trainern der beiden Herrenteams ASC Neuenheim II (Kreisliga HD) und ASC Neuenheim III (Kreisklasse B HD) sowie der A-Junioren (U 19 Landesliga Rhein-Neckar) mit dem Ziel der Spieler-Entwicklung und Talentförderung.

Marcel Hofbauer (29) wird nach dem bisherigen langjährigen Amtsinhaber Alexander Stiehl auch dem neuen Chefcoach Uli Brecht als spielender Co-Trainer kompetent zur Seite stehen.

Joseph Weisbrod

27. Januar 2020

Alexander Stiehl hört nach Saisonende als ASC-Trainer auf

Nach sechs erfolgreichen Jahren gibt Alexander Stiehl (48) zum Saisonende seine Trainerposition beim Landesligisten ASC Neuenheim auf. Der langjährige ASC- Vorsitzende Dr. Werner Rupp sieht das mit einem weinenden und einem lachenden Auge: "Der Trainer hat unsere erste Mannschaft in der Kreisliga übernommen, sie in die Landesliga und in der letzten Saison auf den 5. Tabellenplatz geführt. Es ist auch sein Verdienst, dass der ASC Neuenheim erstmals das Halbfinale des Badischen Pokals - am 8. April gegen den Drittligisten SV Waldhof Mannheim - erreicht hat. Es wird nicht einfach, für diese Erfolgsgeschichte einen geeigneten Nachfolger zu finden. Andererseits freuen wir uns sehr, dass Alex dem Verein weiterhin als Marketingleiter zur Verfügung steht."


Alexander Stiehl

ASC-Cheftrainer Alexander Stiehl: "Es hat mir großen Spaß gemacht, am erfolgreichsten und dynamischsten Kapitel der Vereinsgeschichte mitgeschrieben zu haben. Jetzt heißt es für mich, neue Wege zu gehen. Unabhängig von der eventuellen Fortsetzung meiner fast 20jährigen Trainerlaufbahn werde ich mich auch künftig, wie schon in den letzten Jahren, mit vollem Einsatz in der Funktion des Marketingleiters beim ASC Neuenheim engagieren.

Bis zum Ende der laufenden Saison wird Alexander Stiehl mit seiner Mannschaft alles daran setzen, um in der Landesliga den einen oder anderen Platz gut zu machen. Ihm zur Seite steht als spielender Co-Trainer wie bisher Marcel Hofbauer (29). Der ASC-Vorstand streckt derzeit intensiv die Fühler nach einem neuen Cheftrainer ab der Saison 2020/21 aus.

Joseph Weisbrod

17. Januar 2020

Fördertraining der TSG-Fußballschule

Erstklassiges Fördertraining für 6- bis 13jährige: Die TSG-Fußballschule gastiert vom 30.4.2020 bis 23.7.2020 beim ASC Neuenheim! Jetzt anmelden!

Du möchtest wie ein Profi trainieren? Auf dem hochmodernen Fußballcampus Heidelberg ist die Fußballschule des Bundesligisten TSG Hoffenheim an zehn Terminen vom 30. April bis 23. Juli 2020 immer donnerstags unter dem Motto "Trainieren wie die Profis" mit ihrem Fördertraining vor Ort. ...weiterlesen...

zur Anmeldung

09. Dezember 2019

Exklusive Eindrücke in der Hospitationswoche

Seit 2016 führt die TSG-Akademie eine Hospitationswoche durch, in der einmal im Jahr eine Auswahl an Bewerbern eine Woche lang intensive Einblicke in die Arbeit der Trainerstäbe und Funktionsteams erhält. Zum vierten Mal also waren auch Mitte November acht ausgewählte Nachwuchscoaches in Hoffenheim zu Gast, um sich im Nachwuchsbereich des Fußball-Bundesligisten fortzubilden.

Nach einer kurzen Einführungsveranstaltung im Leistungszentrum durch Noelle Schweizer, die die Woche organisiert hatte, wartete ein dicht gedrängter Zeitplan auf die Hospitanten, die sich die Infrastruktur in allen Zentren (Grundlagenzentrum, Akademie-Arena und Leistungszentrum) sowie im Dietmar-Hopp-Stadion ansehen und im Anschluss das U17-Training beobachten durften.

...weiterlesen...

weitere Highlights der Saison

Highlights 2019/20