Werbepartner Sponsoren Spielfeldpaten Marketingkontakt

10. Juli 2020

Keine Tickets für den Tag der Entscheidung: bfv-Pokal-Halbfinale ASC Neuenheim vs. SV Waldhof Mannheim am 15. August! Der Sieger spielt am Samstag danach beim "Finaltag der Amateure" (live in der ARD) am 22. August gegen den FC Nöttingen!

Jetzt ist es amtlich: Am Samstag, dem 15.08.2020, findet um 18.00 Uhr auf dem Fußballcampus Heidelberg das zweite Halbfinale im bfv-Rothaus-Pokal zwischen dem Landesligisten ASC Neuenheim und dem Drittligisten SV Waldhof Mannheim statt .

Im letzten regionalen Amateurspiel vor der Corona-Zwangspause hatte sich der Oberligist FC Nöttingen am 11. März beim Landesligameister 1. FC Mühlhausen vor 500 Zuschauern hauchdünn mit 6:5 nach Elfmeterschießen für das Finale im bfv- Rothaus-Pokal am 22. August qualifiziert.


Marcel Seegert(5) klärt vor Dominik Räder (Foto: Binder)

Kurz vor dem Lockdown sollte das letzte Halbfinale am 8. März vor mindestens 4.000 Zuschauern im Mannheimer Rhein-Neckar-Stadion über die Tribüne gehen. Daran ist nicht mehr zu denken. Wegen der Hygiene-Vorschriften kann für den Pokalfight am 15. August auf dem Fußballcampus Heidelberg leider kein Ticketverkauf durchgeführt werden.

Wir bitten daher alle Interessierten, insbesondere auch unter den vielen SVW- Fans, die das Spiel zwischen David und Goliath gerne live verfolgt hätten, um ihr Verständnis. Bitte verzichtet auf jegliche Anfragen nach Eintrittskarten! Auch wenn unser aller Fußballherz blutet: Es wird keinen Verkauf geben!

Liebe Fans: Bitte keine Ticket-Anfragen! Kartenverkauf ausgeschlossen!

Leider wird SVW-Trainer Bernhard Trares, der den Drittliga-Aufsteiger bis zum Pandemie-Stopp auf den zweiten Tabellenplatz geführt und beste Aufstiegschancen in die 2. Bundesliga hatte, nicht dabei sein, wenn die "neuen" Waldhof-Buwe am 15. August auf dem Fußballcampus Heidelberg ins bfv-Pokalfinale stürmen möchten.


Beim Jubiläumsspiel am 7.7.2018

Alexander Stiehl hingegen, der den Cheftrainer-Stab zum 1. Juli an Uli Brecht übergab, wird das ASC-Landesligateam nach dem souveränen Durchmarsch durch alle Pokalrunden bis zum furiosen 4:1-Viertelfinalsieg am 06.11.2019 gegen Odenwald-Spitzenreiter FV Lauda auch im vereinshistorischen Halbfinale coachen. Dabei sind auch alle Neuenheimer Neuzugänge spielberechtigt.

Der Sieger wird eine Woche später, am 22. August, im Rahmen des von der ARD live übertragenen "Finaltag der Amateure", an einem noch festzulegenden Austragungsort ermittelt. Alles andere als eine Finalpaarung FC Nöttingen gegen SV Waldhof Mannheim wäre natürlich eine absolute Sensation!

Joseph Weisbrod

02. Juli 2020

Mille grazie & buona fortuna, Capitano Vincenzo Terrazzino!

Il Capitano ist von Bord des Flaggschiffes gegangen: Vincenzo Terrazzino hat nach acht erfolgreichen Jahren den Landesligisten ASC Neuenheim verlassen und verstärkt ab der Saison 2020/21 im besten Pirlo-Alter von 35 Jahren den Mannheimer B-Ligisten SG Lampertheim.

Der vielseitige Defensivstratege kam in der Saison 2012/13 zum damaligen Heidelberger Kreisligisten. Davor hatte Terrazzino u. a. bei SV Waldhof Mannheim, TSG 62/09 Weinheim, SV Sandhausen, VfR Mannheim und VfL Neckarau gespielt. Der langjährige ASC-Kapitän trug als Schlüsselspieler maßgeblich zum Aufstieg der "Anatomen" 2016 in die Landesliga Rhein-Neckar bei.


Im Jubiläumsspiel gegen Ex-Verein Waldhof Mannheim

Nach vier konstanten Landesliga-Jahren schnürt der eingefleischte Juve-Fan, dessen "kleiner" Bruder Marco u. a. bei der TSG Hoffenheim und dem SC Freiburg in der Bundesliga spielte, seine Fußballschuhe nun bei der SG Lampertheim, die von ihrem neuen "Königstransfer" zu Recht begeistert sein kann - siehe angehängter Artikel im "Mannheimer Morgen".


mit seinem Bruder Marco

Verabschiedung am 17. Juli beim Saisonabschluss!

Der ASC Neuenheim bedankt sich voller Hochachtung sehr herzlich bei Vincenzo für seine stets vorbildliche sportliche Einstellung in der von ihm stark mitgeprägten ASC-Ära zwischen 2012 und 2020. Der Verein wird seinen verdienten Spieler in seiner Saison-Abschlussfeier am 17. Juli noch gebührend für sein herausragendes Engagement, u. a. auch als Spielfeldpate, ehren.

Joseph Weisbrod

Hier der erwähnte Beitrag im "Mannheimer Morgen" vom 2. Juli:

Terrazzino verstärkt SG Lampertheim

Die Bergsträßer Fußball-Landschaft darf sich über einen namhaften Neuzugang freuen: Vincenzo Terrazzino wechselt zur kommenden Saison zur neu gegründeten Spielgemeinschaft (SG) aus FC Olympia und VfB Lampertheim in die Kreisliga B.

Der 35-Jährige ist der ältere Bruder von Bundesliga-Profi Marco Terrazzino (29, SC Freiburg), hat aber selbst einige höherklassige Stationen vorzuweisen. Von 2002 bis 2008 lief "Vince" für den SV Waldhof II, die TSG 62/09 Weinheim, den SV Sandhausen und den VfR Mannheim in der Oberliga Baden-Württemberg auf. Vor seinem Wechsel zum ASC Neuenheim 2011, mit dem Terrazzino zuletzt in der Landesliga Rhein-Neckar spielte, war der Abwehrmann für den VfL Neckarau, die LSV Ladenburg und die DJK Neckarhausen am Ball.

"Wirklich ins Zeug gelegt"

Als ausschlaggebend für Terrazzinos Wechsel ins Ried nennt Olympia-Spielausschusschef Patrick Andres Lampertheims Torwart Angelo Schneider, mit dessen Cousine Terrazzino verheiratet ist. "Ohne Angelo wäre der Wechsel nicht zustande gekommen", meint Andres, der auch SG-Trainer Thomas Düpre lobt: "Er hat sich da wirklich ins Zeug gelegt."

Die Freude über den Transfer, der erst am letzten Tag der Wechselfrist über die Bühne ging, ist Andres deutlich anzumerken: "Vincenzo ist ein super Typ, absolut bodenständig und locker." Er kann sich gut vorstellen, dass Terrazzino auf dem Platz als verlängerter Arm von Chefcoach Düpre und Co-Trainer Thomas Gerner wirken kann. Auch das Team der Lampertheimer SG sei begeistert, berichtet Andres: "Unserer jungen Mannschaft tut es gut, so einen Spieler zur Seite zu haben. Vince weiß natürlich, wo er hinwechselt, hat aber schon signalisiert, dass er nicht in der B-Liga rumdümpeln will."

Den lockeren Eindruck, den Andres anspricht, hinterlässt Terrazzino auch im Gespräch mit dieser Zeitung. "Ich wollte meine Karriere nach den Jahren in Neuenheim nicht abrupt beenden. Von der Entfernung her passt es. Die Jungs machen einen super Eindruck, Thomas und Patrick sind hochmotiviert und sehr engagiert", ist der Defensivspezialist "überzeugt, dass wir eine schlagkräftige Truppe haben". Den Status als Führungsspieler nimmt Terrazzino, der bei einem großen Mannheimer Unternehmen als Montageleiter arbeitet, direkt an: "Ich habe in Neuenheim in der Landesliga gespielt. So selbstbewusst muss ich sein, dass ich diese Rolle in der B-Liga annehme. Ich hoffe, dass ich das Trainerteam unterstützen und zu unseren Zielen beitragen kann."

cpa

30. Juni 2020

Heute endet die Saison 2019/20 auch für die Jugend
Neuenheimer B- und C-Junioren steigen als Meister ihrer Klassen in die Landesliga auf!
ASC-Konzepttraining gestartet!

Bei der ASC-Jugend darf wieder gejubelt werden. Am heutigen Dienstag (30.06.2020) endet laut bfv-Beschluss auch für alle bfv-Junioren die Saison 2019/20. Als "quotenbereinigte" Tabellenführer ihrer Kreisligen steigen die Neuenheimer B- und C-Junioren nach überragenden Teamleistungen in die Landesliga Baden auf.

zu den Tabellen und Berichten

Da die A-Junioren schon seit Jahren in dieser Spielkasse (Platz 5) etabliert sind, ist der ASC Neuenheim ab der Saison 2020/21 von der U15 (C-Jugend) bis zur ersten Herrenmannschaft des neuen Cheftrainers Uli Brecht durchgehend auf Landesliga-Niveau vertreten.

Doch auch die übrigen Jugendteams waren bis zum Saisonabbruch höchst erfolgreich: Die U13/D 1(Platz 3), E1 (Platz 2), E2 (Platz 3) und E3 (Platz 1) waren jeweils in den Top 3 ihrer Kreisklassen. Herzlichen Dank und Glückwunsch an alle Spieler, Eltern, Jugendtrainer sowie das Führungsteam mit Jugendleiter Andreas Knorn, Stellvertreter Julian Rupp, Jugendkoordinator Miguel Bernal (plus U19-Trainer), Stellvertreter Max Knorn (plus U19 Co-Trainer) und Koordinator Kinderfußball Dirk Wiggershaus (plus U11-Chefcoach).

Jugendteams seit Montag im ASC-Konzepttraining!

Für die nächste Saison hat der ASC Neuenheim folgende elf Jugendmannschaften gemeldet: A-Junioren/U19 (Landesliga), B-Junioren/U17 (Landesliga), B-Junioren/U17 II (Kreisklasse A), C-Junioren/U 15 (Landesliga), C-Junioren/U15 II (Kreisklasse A HD), Kreismeister D-Junioren/U13 (Foto), D-Junioren/U13 II (beide Kreisklasse A HD), E-Junioren/U11, E-Junioren/U11 II, E-Junioren/U 10 III (alle Kreisklasse A HD). Außerdem betreut der ASC zahlreiche F-Junioren (U9) und Bambini (U7).

Seit dem 29. Juni rollt bei den ASC-Jugendteams nach langer Abstinenz endlich der Ball wieder. Unter Beachtung der einschlägigen Hygieneauflagen begann am Montag nach einem klaren Belegungs- und Zeitplan das ausgeklügelte ASC-Konzepttraining.

Weitere Infos wie z. B. Abschlusstabellen, Trainer, Ansprechpartner, Trainingszeiten, etc. über die ASC-Jugendabteilung gibt's auf unserer Website: www.asc-neuenheim.de/jugend. Aktuelle Termine findet Ihr ebenfalls auf unserer Homepage in der Rubrik KALENDER.

zu den Bilder

Joseph Weisbrod

29. Juni 2020

Im Höhenflug: ASC-Schiri Wiebke Frede steigt in die 2. Frauen-Bundesliga auf - im Tandem mit Assistentin Jasmin Rühle!

Allen Grund zum Strahlen hat die 26jährige Schiedsrichterin Wiebke Frede (Foto: Mitte), die für den Landesligisten ASC Neuenheim pfeift. Nach dem Aufstieg in die Männer-Verbandsliga ist die angehende Kinderärztin nur ein Jahr später in die 2. Frauen-Bundesliga berufen worden.


vlnr. Sarah Fahrer, Wiebke Frede und Jasmin Rühle
(Foto: fupa.net: vor dem Derby FC Zuzenhausen vs. VfB Eppingen)

In der voraussichtlich am 3./4. Oktober in die Saison 2020/21 startenden neuen zweigleisigen Liga könnte die Heidelbergerin u. a. Spiele der Reserveteams des FC Bayern München, FFC/Eintracht Frankfurt und der TSG 1899 Hoffenheim II leiten. Jasmin Rühle steigt ebenfalls auf und wird Wiebke Frede auch in der 2. Bundesliga assistieren.

Außerdem agiert Wiebke Frede ab der neuen Saison als Schiri-Assistentin (SRA) in der FLYERALARM Frauen-Bundesliga. Auch Sarah Fahrer ist zur spezialisierten Assistentin in die höchste deutsche Spielklasse befördert worden.

Schiri-Vereinigung Heidelberg auf Erfolgskurs!

Da auch Fabian Reuter (DJK/FC Ziegelhausen/Peterstal) als Schiedsrichter in die B-Junioren-Bundesliga und Dominik Genthner (FC Dossenheim) als Schiri-Assistent (SRA) in die Junioren-Bundesligen aufgestiegen sind, können die Schiedsrichter-Vereinigung Heidelberg und der ganze Fußballkreis stolz auf die exzellenten Leistungen ihrer Schiris sein! Herzlichen Glückwunsch!

Nicht nur RNZ-Reporter Wolfgang Brück stellte in seinem Sportsleute-Beitrag die berechtigte Frage: "Ist Wiebke Frede die neue Bibiana Steinhaus?". Die Antwort des Heidelberger Schiri-Chefs Hansi Krieg: "Das Potenzial ist da. Die Türen nach oben sind offen. Ob sie es schafft, wird man sehen, wenn sie Spiele in höheren Klassen pfeift."

Fakt ist: Viel höher geht's nicht mehr - siehe Paragliding-Flug. Über Wiebkes Aufstieg in die 2. Frauen-Bundesliga freuen sich auch die ASC-Schirikollegen (alphabetisch) Schehad & Wargeh Jadir Bekir, Alis Karanovic, Ibrahim Kilic, Moritz Klusak, Johannes Lehmann, Dirk Schwanke, Dr. Holger Zimmer und der gesamte Verein Anatomie-Sport-Club Neuenheim!

Bilder

Joseph Weisbrod

20. Juni 2020

Außerordentlicher Verbandstag beschließt Saisonbeendigung

Die Delegierten haben entschieden: Das höchste Gremium des Badischen Fußballverbandes – der Verbandstag – hat sich für die Beendigung der Saison 2019/20 ausgesprochen.

Hier die wesentlichen Beschlüße:

18. Juni 2020

ASC Neuenheim dankt SRH Hochschule Heidelberg

ASC DANKT! Der Anatomie-Sportclub Neuenheim setzt die bewährte Partnerschaft mit der renommierten SRH Hochschule Heidelberg auch in Zukunft fort!

Die SRH Hochschule Heidelberg mit fast 50 Jahren Tradition in Bildung und Forschung zeichnet sich durch ein großes Netzwerk an internationalen Partnerhochschulen und Unternehmen sowie ein praxisorientiertes Studium nach dem CORE-Prinzip aus. Im Mittelpunkt steht die Persönlichkeit der Studierenden und die individuelle Betreuung. Die Campushochschule in Heidelberg mit etwa 3.000 Studierenden hat eine Fläche von 100.000 mē mit Wohnheimen, Bibliothek, Mensa, Campus Sports sowie dem markanten und modernen Science Tower.

Spitzenplätze im internationalen Ranking!

Beim internationalen Hochschulvergleich U-Multirank hat die SRH Hochschule Heidelberg für eine Reihe von Indikatoren sehr gute Bewertungen erzielt: Im Bereich internationale Ausrichtung erreichte die Hochschule beim Anteil der internationalen Lehrkräfte die Bestnote A. Auch die Mobilität der Studierenden ins Ausland sowie der Anteil an internationalen Master-Programmen wurde als überdurchschnittlich gut bewertet. Regional ist die private Hochschule bestens vernetzt: Mit 68,8% Prozent der regional gemeinsam veröffentlichten Publikationen belegt die Hochschule einen Spitzenplatz. 60,5% der Bachelor- Studierenden und 57,5% der Master-Studierenden finden einen Job in der Region.

Hier einige Google-Bewertungen von Studierenden:

Am "Tag der offenen Tür" waren auch die U 17 und U 19-Junioren des ASC Neuenheim vom modernen SRH-Campus beeindruckt. Beim letzten ASC-Sommerfest präsentierte ein SRH-Powerteam das breit gefächerte Studienangebot


(Foto: Weisbrod)

Der ASC Neuenheim bedankt sich sehr bei seinem hochkarätigen Partner SRH Hochschule Heidelberg für die mehrjährige vertrauensvoll Zusammenarbeit, die kürzlich zuversichtlich verlängert wurde.

weiter Bilder

Joseph Weisbrod

14. Juni 2020

Landesliga Rhein-Neckar/Odenwald
Saison 2019/20

Gemischte Doppelspitze bei der Frauen-SpG Wilhelmsfeld/Neuenheim: Matthias Klauditz & Christine Schneider lösen Gipfel-Trainer Uwe Gramlich ab!

Aufgrund der Corona-Krise steht auch der Spielbetrieb unserer SpG Fußball Ladies still. Unsere Mädels belegen aktuell den ersten Tabellenplatz und sind heißer Anwärter auf den Aufstieg in die Verbandsliga. Ob die SpG Wilhelmsfeld/Neuenheim in der kommenden Saison höherklassig spielen wird, wird bis zum 30. Juni entschieden.


Teamfoto am 23.11.2019 beim 6:0-Sieg in Eppelheim

Eine Entscheidung fiel schon frühzeitig. Unser Trainer Uwe Gramlich hat sich dazu entschlossen, sein Traineramt nach dieser Saison bei uns niederzulegen. An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich bei unserem Erfolgstrainer für die gemeinsamen Fußballjahre bedanken! Es war eine erfolgreiche Zeit, die vor allem von guter Stimmung und Spaß geprägt wurde. Wir wünschen dir alles Gute, lieber Uwe, und freuen uns, Dich in der kommenden Saison als Fan am Spielfeldrand begrüßen zu dürfen!

Uwe Gramlich Christine Schneider Matthias Klauditz

Entscheidung über Verbandsliga-Aufstieg bis zum 30. Juni!

Das Traineramt werden zur kommenden Saison 2020/21 Christine Schneider und Matthias "Matze" Klauditz übernehmen. Matze hat Uwe in den vergangenen Jahren schon als Co-Trainer unterstützt. Außerdem wird Matthias Klauditz ab der Saison 2020/21 als spielender Co-Trainer das Neuenheimer Männer-Kreisligateam verstärken.

Mit Christine Schneider konnten wir eine mehr als erfahrene Fußball-Närrin für uns gewinnen. Christine stand bis 2017 für die Bundesligamannschaft der TSG 1899 Hoffenheim auf dem Platz und hat unsere TSG Ladies in dieser Saison als Spielerin verstärkt und nach Anna Mifka (10 Treffer) und Denisa Larissa Nesimi (9) mit sieben Toren die drittmeistern Treffer in dieser erfolgreichen Saison erzielt.

Wir sind gespannt, wann die neue Saison starten kann, und wünschen Christine und Matze schon heute einen erfolgreichen Einstand. Sobald der Trainingsbetrieb wieder stattfindet, freuen wir uns auch über neue Gesichter auf der Spielerinnen-Seite.

Christina Höhr

01.Juni 2020

ASC Neuenheim dankt HITnessCenter Heidelberg

ASC DANKT! THE KICK IS BACK:
Das HITnessCenter Heidelberg öffnet am 2. Juni wieder seine meisterlichen Pforten!

Ein exotisches Highlight beim ASC-Sommerfest 2019 war das Showtraining von Partner HITnessCenter Heidelberg. Der dreifache Kickbox-Weltmeister Alex Schmidt demonstrierte die Faszination dieser Vollkontakt-Sportart u. a. mit der Süddeutsche Meisterin und WM-Teilnehmerin Gabriela.

Auch das Neuenheimer Landesligateam war von der intensiven Trainingseinheit unter der Leitung von Personal Trainer, Sportlehrer, MMA-Europameister, Ernährungstrainer und Inhaber Daniel Köhler im hochmoderen HITnessCenter in der Heidelberger Hebelstraße 14 schwer beeindruckt.


ASC-Landesligateam (2019)

Hier Google-Meinungen über das HITness-Center:

"Daniel ist mit viel Herz, Verstand und einer guten Portion Humor bei der Sache! Als Schüler profitiert man von seiner jahrelangen Wettkampferfahrung. Perfekt für Einsteiger, Fortgeschrittene und Wettkämpfer!""

"Super Boxtraining, sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene. Daniel kann aufgrund seiner eigenen professionellen Erfahrungen individuell auf jeden eingehen und so Verbesserungsvorschläge geben.

"Dem Hitness-Team gelingt es auf humorvolle Art und Weise, jeden an seine Grenzen zu bringen, so dass schnelle Fortschritte im sportlichen, persönlichen und gesundheitlichen Bereich erzielt werden können."

"Ich kann das Fitness-Boxkonzept "Hitness" nur befürworten und jedem empfehlen, an einer Trainingseinheit teilzunehmen!"

"Das Boxen als Neueinsteiger oder Fortgeschrittener könnte besser nicht vermittelt werden! Hat Spaß gemacht!"

Am Dienstag, dem 2. Juni, um 8.00 Uhr geht's wieder los!

Der ASC Neuenheim bedankt sich bei Daniel Köhler und seinem HitnessCenter Heidelberg, Bandenpartner des Anatomie-Sport-Clubs, für die erfolgreiche Partnerschaft und wünscht dem sympathischen Team um HITness-Kapitän Daniel Köhler, Weltmeister Alex Schmidt, Sandro Lusicic (Personal Trainer, Strength Coach, Krafttraining) und Lisa Apfel (Gesundheits- und Ernährungsexpertin) einen gelungenen Restart am 2. Juni 2020!

Alle Infos zum Neustart findet Ihr unter folgenden Link: www.hitness-center.de/news/info-wegen-coronavirus

weitere Bilder

Joseph Weisbrod

27. Mai 2020

ASC Neuenheim dankt HOROZ

Der frische Partner HOROZ Gastronomie- und Großküchenservice gilt als Top-Lieferant der Region!

Die Heidelberger Firma HOROZ von Engin Yildirim (Foto: fupa.net) zählt im Gastronomie- und Großküchenbereich zu den Top-Adressen der Region. HOROZ steht für beste Qualität, Frische und den Bezug von regionaler Eins A-Ware. In der aktuellen Phase ist Kreativität gefragt. Mit neuen Wegen, frischer regionaler Ware und professionellem Service - auch bis zur Haustür von Privatkunden.

Mit über 1.000 Artikeln bietet HOROZ seinen Kunden ein breites Sortiment frischer Obst- und Gemüsewaren und eine riesige Auswahl an Lebensmitteln für den Gastronomie- und Privatkundenberereich: Alles aus einer Hand - siehe Fotos!

Der 39jährige Firmenchef Engin Yildrim bürgt mit seinem guten Namen für exzellente Produkte, Zuverlässigkeit, Nachhaltigkeit und Dienstleistungen:

Engin Yildirim ist der Kurpfalz nicht nur über seine Firma HOROZ, sondern auch als langjähriger Torwart u. a. beim TSV Handschuhsheim (mit Mannschaftskollege Frank Schüssler und Trainer Alex Stiehl), VfB Leimen, 1. FC Dilsberg, FC Türkspor Mannheim und zuletzt beim Kreisligisten SV Enosis Mannheim eng mit dem Fußball verbunden.

Der ASC Neuenheim freut sich, mit der Firma HOROZ Gastronomie- und Großkundenservice nicht nur einen neuen, nachhaltigen Partner, sondern mit Engin Yildirim einen weiteren, erfahrenen Torwart gewonnen zu haben.

weitere Bilder

Joseph Weisbrod

25. Mai 2020

Fußballverbände in Baden-Württemberg empfehlen Beendigung der Saison 2019/20 – außerordentlicher Verbandstag entscheidet

Karlsruhe. Die Baden-württembergischen Fußballverbände haben in Abstimmung untereinander sowie auf Grundlage der rechtlichen und behördlichen Rahmenbedingungen das weitere Vorgehen beschlossen: Demnach sprechen sich die Verbandsgremien einhellig für die Beendigung der Saison 2019/20 zum 30. Juni 2020 aus, so wie es die jeweiligen Spielordnungen vorsehen. Die finale Entscheidung zwischen diesem Modell oder der Alternative "Fortsetzung der Saison über den 30.06.2020 hinaus" trifft ein außerordentlicher Verbandstag am 20. Juni 2020. Neben der Empfehlung des Verbandsvorstands soll auch eine offizielle Umfrage unter den bfv-Vereinen Grundlage für die Wahl durch die Delegierten sein.

Beendigung der Meisterschafts-Saison mit Wertung nach "Quotienten-Regelung": direkte Aufsteiger, aber keine Absteiger

Bei der Option, das Spieljahr 2019/20 am 30.06.2020 zu beenden, werden keine Meisterschaftsspiele des laufenden Spieljahres mehr ausgetragen. Die direkten Aufsteiger sollen über den Quotienten aus erzielten Gewinnpunkten und ausgetragenen Spielen ermittelt werden. Meister und direkter Aufsteiger ist die Mannschaft mit dem höchsten Quotienten. In Staffeln, in denen weitere Mannschaften direktes Aufstiegsrecht besitzen, wird auch diese Platzierung ermittelt und die Mannschaft steigt auf.

Weitere Platzierungen, die zur Teilnahme an Relegations- oder Aufstiegsspielen berechtigten, sollen nicht ermittelt werden. Während die bfv-Spielordnung vorsieht, dass alle Meister von der Landesliga bis zu den Kreisligen C aufsteigen, bedeutet eine Platzierung, die zur Teilnahme an Relegations- oder Aufstiegsspielen berechtigt, nur eine Aufstiegschance.

Der Vorschlag bringt für die ASC Herrenmannschaften folgende Abschlußtabellen, wobei es für den ASC III besonders bitter wäre. Das Spiel beim Tabellenletzten SpVgg Neckarsteinach/Hirschhorn II am letzten Spieltag am 08.03.2020 wurde vom Schiedsrichter nicht angepfiffen. Mit einem Sieg wäre der ASC III auf den dritten Platz, der zum Aufstieg berechtigt, vorgerückt.

Hier die Abschlußtabellen gemäß der Quotientenregel:

Landesliga Rhein-Neckar
Pl.Pl.VereinSp.GeUnVeToreDiffQuo.Pkte
1.(2)1.FC Mühlhausen 20144261:21402.30046
2.(1)FC Victoria Bammental 20143355:27282.25045
3.(3)SG HD-Kirchheim (A)20123542:26161.95039
4.(4)FC St.Ilgen (N)19105446:35111.84235
5.(5)VfB St.Leon 2097432:2751.70034
6.(6)FC Türkspor Mannheim 2077645:4051.40028
7.(9)SV 98 Schwetzingen (A)2084838:39-11.40028
8.(8)ASC Neuenheim 1967648:38101.31625
9.(7)ASV Eppelheim 2075833:37-41.30026
10.(10)VfL Kurpfalz Neckarau 2074947:53-61.25025
11.(11)FV 1918 Brühl 19631035:49-141.10521
12.(12)TSV Neckarbischofsheim (N)20641037:42-51.10022
13.(13)DJK/FC Ziegelhausen-Peterstal 2056937:40-31.05021
14.(14)FT Kirchheim 1947832:40-81.00019
15.(15)Spvgg 06 Ketsch 20551027:49-221.00020
16.(16)FK Srbija Mannheim (N)20461040:43-30.90018
17.(17)TSV Kürnbach 20321529:78-490.55011

Heidelberg Kreisliga
Pl.Pl.VereinSp.GeUnVeToreDiffQuo.Pkte
1.(1)SG Horrenberg 16141156:15412.68843
2.(2)VfB Leimen 16105150:19312.18835
3.(3)TSV Rettigheim (N)16111450:35152.12534
4.(4)ASC Neuenheim II 15101446:20262.06731
5.(5)FC Rot 1691652:29231.75028
6.(6)FC Dossenheim 1581638:3441.66725
7.(9)FV Nußloch 1671831:32-11.37522
8.(10)SG-SV Lobbach 1671836:43-71.37522
9.(7)Eberbacher SC (N)1662835:47-121.25020
10.(8)SpVgg Baiertal 1654731:32-11.18819
11.(11)SpVgg Neckargemünd 1643924:33-90.93815
12.(12)VFL Heiligkreuzsteinach 1643921:37-160.93815
13.(13)TSV Wieblingen II 16421027:45-180.87514
14.(14)VfR Walldorf 16311224:61-370.62510
15.(15)1.FC Wiesloch 16231124:63-390.5639

Heidelberg Kreisklasse B
Pl.Pl.VereinSp.GeUnVeToreDiffQuo.Pkte
1.(1)FC Rot II 17122345:24212.23538
2.(2)SG HD-Kirchheim II 17103446:30161.94133
3.(5)TSV Gauangelloch (A)1793551:34171.76530
4.(6)FC 1986 Sandhausen (N)17100761:45161.76530
5.(3)ASC Neuenheim III (N)1691653:40131.75028
6.(4)Heidelberger SC 1792634:21131.70629
7.(7)ASV/DJK Eppelheim II 1792647:35121.70629
8.(12)FC Frauenweiler 1774639:3451.47125
9.(13)FC Germania Meckesheim-Mönchzell (N)1766538:26121.41224
10.(8)SpG Schatthausen/Baiertal II 1765646:4241.35323
11.(9)TSV Handschuhsheim 1765636:38-21.35323
12.(10)DJK/FC Ziegelhausen-Peterstal II 1764741:3741.29422
13.(11)Aramäer Leimen 1757543:4301.29422
14.(14)VfB Schönau 17411242:58-160.76513
15.(15)Eberbacher SC II 17401328:54-260.70612
16.(16)SpG Neckarsteinach/Hirschhorn II (A)1601156:95-890.0631

24. Mai 2020

Fast eine Minute mit Millionenpublikum: Im SPORTSCHAU-Beitrag zum ausgefallenen "Finaltag der Amateure" spielte auch Waldhof-Pokalgegner ASC Neuenheim mit!

ARD-Moderator Alexander Bommes kommentiert den ASC-Beitrag in der SPORTSCHAU vor fast 3,8 Millionen Zuschauern am Samstag so: "Anatomie-Sport-Club: Stark! Die wissen, wo sie hintreten müssen." Stark war auch, was die beiden Autoren Markus Bark und Marc Schlömer in ihr knapp 5minütiges Feature über im Verbandspokal vertretene Amateurvereine aus ganz Deutschland reingepackt haben.

Tag der Amateure in der Sportschau, der ASC-Clip

Mittendrin: Immerhin fast eine Sendeminute über den ASC Neuenheim! Der am Freitag abend von SWR-Sportreporter Claus-Peter Hufen gedrehte Film beginnt mit einem Schwenk auf den ASC-Schriftzug im Schaukasten und mit Archiv-Bildern aus dem Jahr 1979: zu sehen u. a. Junglibero Werner Rupp und Anatomie-Chef Prof. Dr. Wolf-Georg Forssmann. Dann das Pokal-Statement von ASC- Präsident Dr. Werner Rupp: "Ich hoffe immer noch, dass wir im Herbst vor einer anständigen Kulisse gegen den SV Waldhof antreten können!"

Der SWR-Kameramann wirft auch einen werbewirksamem Blick auf den Centre Court des Fußballcampus mit dem diskutierenden ASC-Trio Dr. Werner Rupp, Cheftrainer Alexander Stiehl (gelbes Trikot) und Vize Joseph Weisbrod (links) und auf die gut gestückte Spielfeld-Patentafel des ASC Neuenheim.

Hier Links zum SPORTSCHAU-Video und Bericht anlässlich des ins Ungewisse verschobenen "Finaltags der Amateure":

Tag der Amateure (Video)
Amateure hoffen - "Ohne Pokal ist die Saison komplett im Eimer", von Marcus Bark und Marc Schlömer

Der SPORTSCHAU-Beitrag über den bfv-Pokal-Halbfinalisten Anatomie-Sport-Club Neuenheim 1978 e. V. (sezieren statt treten, lieber Herr Bommes!) startet übrigens bei 2.50 Minuten!

Joseph Weisbrod

23. Mai 2020

Breaking News: ASC Neuenheim heute ab 18.00 Uhr in der ARD SPORTSCHAU! Top-Torjäger Thorsten Kniehl kommt nächste Saison vom VfB Leimen!

Sehr kurzfristig reiste gestern abend im Auftrag der SPORTSCHAU SWR-Reporter Claus-Peter Hufer mit seinem Kameramann nach Heidelberg. Das Ergebnis des mit ASC-Vize Joseph Weisbrod arrangierten Drehtermins auf dem Fußballcampus kann heute ab 18.00 Uhr ein Millionen-Publikum in der legendären ARD SPORTSCHAU besichtigen. Aktueller Anlass ist der vom FC Corona vom Platz gegrätschte "Finaltag der Amateure" am 23. Mai 2020.


Alexander Bommes (Foto: ARD)

In der von Alexander Bommes moderierten Sendung widmet die SPORTSCHAU einen Extra-Beitrag über die kleineren noch im Verbandspokal vertretenen Klubs. Teil dieses Stimmungsbilds quer durch die Verbandsrepublik ist auch der Heidelberger Landesligist ASC Neuenheim, der im badischen Pokal- Halbfinale - wann, wie und wo auch immer - auf den Drittliga-Zeiten SV Waldhof Mannheim treffen wird. Auch wenn keiner weiß, was unterm Strich von dem überraschenden Freitags-Dreh auf dem TV- Bildschirm landet: Unbedingt heute um 18.00 SPORTSCHAU kucken!

Ex-Heddesheimer Topknipser Thorsten Kniehl geht ab der neuen Saison für den ASC Neuenheim auf Torjagd!

Sportreporter Wolfgang Brück hat nach dem gestrigen Telefonat mit ASC-Medienchef Joseph Weisbrod schnell geschaltet und im heutigen RNZ-Sport den hier abgebildeten Artikel veröffentlicht. Aufhänger ist der taufrische Wechsel des ehemaligen Verbandsliga-Torjägers Thorsten Kniehl vom Kreisliga-Zweiten VfB Leimen.

Der 28jährige Vollblutstürmer mit dem Gardemaß (1,91 Meter) hat in seinen zwei Jahren beim Verbandsligisten insgesamt 47 Tore und es beim VfB Leimen in nur 14 Ligaspielen auf stolze 21 Treffer gebracht. Mit Thorsten Kniehl hat der ASC-Vorstand im Doppelpass mit dem künftigen Cheftrainer Uli Brecht eine kapitale Verstärkung für die Offensive des Landesligisten und Pokal-Halbfinalisten verpflichtet.

Joseph Weisbrod

19. Mai 2020

"Der ASC Neuenheim hängt in der Luft" (RNZ), aber nicht durch: Der Traum vom bfv-Pokal-Halbfinale gegen den SV Waldhof Mannheim lebt!

Sogar die SPORTSCHAU hat beim ASC-Vorstand angefragt: Wann, wo und wie steigt das letzte Halbfinale im Badischen Pokal? Das für den 9. März geplante wichtigste Spiel der ASC-Vereinsgeschichte gegen den Drittliga-Zweiten SV Waldhof Mannheim scheiterte bekanntlich am Widerstand des FC Corona.

Die Hoffnung auf das "Jahrhundertspiel": Neuenheims Trainer Alexander Stiehl (re.) will gegen den SV Waldhof (li.) antreten. Fotos: vaf/Pfeifer

Wie Christopher Benz in der RNZ vom Montag berichtet hat (Bericht), hängt das Wohl und Wehe dieser halbfinalen Begegnung zwischen dem Landesligisten und dem Zweitliga-Aufsteiger in spe von allerlei Unwägbarkeiten ab. Denn nicht nur der ASC Neuenheim, sondern auch der SVW hängt noch in der Luft.

Treffende Überschrift des heutigen RNZ-Artikels von Michael Wilkening: "Das Durcheinander geht weiter." SVW-Geschäftsführer Markus Kompp gehört zu den Wort- und Anführern, die sich vehement für den Saisonabbruch in der 3. Bundesliga einsetzen. Sein offener Brief und die jüngsten Corona-Fälle beim Chemnitzer FC heizen das heillos vergiftete Streitklima weiter an.

BFV-Präsident Ronny Zimmermann hat das große Los gezogen: Doch das Lotteriespiel um die Halbfinal-Austragung geht weiter!

Noch ist offen, ob die 3. Liga überhaupt zu Ende gespielt wird. Falls dies in einem Husarenritt mit elf Spielen in knapp einem Monat der Fall sein sollte, kommt frühestens im Juli das Halbfinale in Betracht - und das wahrscheinlich vor einer Geisterkulisse, an der keiner der beiden Kontrahenten Spaß haben kann. Schlimmstenfalls, so BFV-Vizepräsident Rüdiger Heiß in der RNZ, "müsste der Verband eine Mannschaft für den DFB-Pokal ohne sportlich herbeigeführte Entscheidung melden." Sprich: Das Los!

Apropos: Nach dem Neuenheimer 4:1-Viertelfinalsieg gegen den FV Lauda am 6. 11. 2019 hat bfv-Präsident Ronny Zimmermann das große Waldhof-Los für den ASC gezogen. Die Corona-Lotterie geht irgendwie weiter. Doch egal wann das Halbfinale im bfv-ROTHAUS-Pokal durchgeführt wird: Die beiden Trainer Bernhard Trares (SV Waldhof Mannheim) und Alexander Stiehl (ASC Neuenheim) werden sich dann auf jeden Fall wiedersehen - wenn auch ohne Schulterschluss.

Obwohl Alexander Stiehl nach sechs erfolgreichen Jahren als Trainer beim Heidelberger Landesligisten von Uli Brecht abgelöst wird, hat ihm der Vorstand zugesichert, dass er seine Mannschaft, die mit fünf überzeugenden Siegen eine perfekte Pokalsession hingelegt hat, auch beim Vereins-Highlight gegen die Kurpfalz-Brasilianer coachen darf. Wenn auch wohl leider nicht vor der stimmungsvollen Kulisse von etwa 4.000 Zuschauern, wie sie am 9. März im Rhein-Neckar-Stadion zu erwarten gewesen wäre.

Joseph Weisbrod

18. Mai 2020

ASC Neuenheim dankt Sportopädie

ASC DANKT! Die SPORTOPAEDIE Heidelberg, Praxis für Orthopädie, Sporttraumatologie und Endoprothetik, gehört seit acht Jahren zur Tabellenspitze der FOCUS-Bundesliga!

Die 1998 gegründete SPORTOPÄDIE mit dem Schwerpunkt konservative und operative Therapie von Gelenkerkrankungen und Sportverletzungen, gehört laut Deutschlands renommiertester Ärzteliste FOCUS zu den Top-Adressen für herausragende Qualität in Orthopädie und Sportmedizin. Folgende Orthopäden haben sich auch als Mannschaftsärzte prominenter Vereine einen exzellenten Ruf erworben:

Hier zwei Kommentare aus den zahlreichen positiven Google-Bewertungen:

"Bin auf Empfehlung meines Hausarztes dort gelandet ohne zu wissen, dass mich dort das Rundum-sorglos-Paket erwartet. Schnelle Terminvergabe, kompetente Ärzte, ausführliche OP-Aufklärung, Prä-OP-Unterlagen inkl. aller Rezepte wurden direkt bei der OP-Terminvereinbarung ausgehändigt, absolut reibungsloser Ablauf bei der OP, gutes OP-Ergebnis. Bin total zufrieden und kann die Sportopädie nur empfehlen!" C. H. (Meniskusteilresektion)

"Sehr gute Organsation der Abläufe. Dazu sehr freundliches Team. Beide Ärzte, bei denen ich bisher war, mit hoher Fachkenntnis. Die Diagnosen sind exakt und belastbar. Gerade für sportlich Ambitionierte halte ich die Praxis für unbedingt empfehlenswert."

Florian Reh

Auch der ASC Facebook-Redakteur hat in über 13 Jahren nur gute Praxis-Erfahrungen gesammelt:

"Ich bin seit über 13 Jahren vertrauensvoller Kunde in der SPORTOPÄDIE. Dabei habe ich meinen Stamm-Orthopäden Dr. Pieter Beks bei diversen Knie-, Hüft-, Schulter - und Fuß(ball)verletzungen mehr als schätzen gelernt: Abgesehen von seiner medizinischen Fachkompetenz punktet der stets freundliche Holländer mit Soft Skills wie: Empathie, geduldiges Zuhören, sachlicher Zuwendung und viel Fingerspitzengefühl. Dr. Pieter Beks gehört übrigens wie seine Teamkollegen zu den Medizinern, die auch bei schwierigen Fällen nicht gleich die Kortison- oder gar OP-Keule auspacken. Meine Gesamtnote für das bärenstarke Ärzte- und Praxisteam der SPORTOPÄDIE: Summa cum laude!"

Joseph Weisbrod, Ex-Fußballer und stellv. Vors. ASC Neuenheim

Der ASC (Anatomie-Sport-Club) Neuenheim bedankt sich bei seinem langjährigen Partner SPORTOPÄDIE HEIDELBERG (siehe auch Bande Fußballcampus) für die optimale Zusammenarbeit, vor allem auch bei der erfolgreichen Behandlung unserer verletzten Spieler.

Hier der Link zur FOCUS-Topadresse: www.sportopaedie.de

Joseph Weisbrod

13. Mai 2020

Saison 2019/20 wird zum 30.06.2020 beendet

Kernpunkte der in der gstrigen Pressekonferenz von bfv-Präsident Ronny Zimmermann erläuterten Verbandsentscheidung: Die Saison 2019/20 wird zum 30.06.2020 beendet. Die Meister und direkten Aufsteiger werden über den Quotienten aus erzielten Gewinnpunkten und ausgetragenen Spielen ermittelt. Absteiger gibt es nicht! Diese Regelunng gilt in allen Spielklassen der Herren und Frauen von den Verbandsligen bis zu den Kreisstaffeln sowie bei der Jugend.

Wann steigt das Geister-Halbfinale im bfv-Rothaus-Cup zwischen dem ASC Neuenheim und dem Zweitliga-Aspiranten SV Waldhof Mannheim?

Ausdrücklich von der aktuellen Entscheidung ausgenommen sind die Pokalwettbewerbe des Badischen Fußballverbandes. Insbesondere in den Wettbewerben, in denen Teilnehmer am DFB-Pokal ermittelt werden, kommen abweichende Regelungen in Betracht. Pech für den Landesliga-Zweiten 1. FC Mühlhausen, dass er nach dem heroischen Ausscheiden gegen den pokalerfahrenen Oberligisten FC Nöttingen höchst unglücklich ausgeschieden ist.

Der ASC Neuenheim ist hingegen immer noch im Pokalwettbewerb. Da das für den 8. April 2020 im Rhein-Neckar-Stadion angesetzte zweite Halbfinale gegen den Drittliga-Zweiten SV Waldhof Mannheim wegen der Coronakrise abgesagt werden musste, steht diese badische Partie immer noch auf der Verbands-Agenda.

Da der SV Waldhof Mannheim im Falle der vom DFB beschlossenen Fortsetzung der 3. Bundesliga bis zum geplanten Saisonende am 30. 6. 2020 eine englische Woche nach der anderen vor der blauschwarzen Brust hat, kann diese Partie zwischen David und Goliath wohl erst danach ausgetragen werden.

Joseph Weisbrod

11. Mai 2020

ASC Neuenheim dankt Körperwelten

ASC DANKT! Die Anatomie des Glücks ist zurück: Einzigartige KÖRPERWELTEN-AUSSTELLUNG im Alten Hallenbad in Heidelberg endlich wieder geöffnet!

Die Ausstellung KÖRPERWELTEN im Alten Hallenbad in Heidelberg ist seit Montag, dem 11. Mai 2020, wieder täglich geöffnet: wochentags von 9 - 18 Uhr, am Wochenende von 10 - 18 Uhr. Unter Einhaltung der allgemeinen Hygiene- und Abstandsregelungen können Besucher von nun an wieder faszinierende Einblicke ins Innere des menschlichen Körpers erleben.


ASC-Team beim Besuch der Ausstellung

Im Zuge der Corona-Pandemie musste die bekannteste Anatomie-Ausstellung der Welt am 17. März vorübergehend schließen und darf laut Verordnung des Landes Baden-Württemberg ab sofort wieder Besucher empfangen. Speziell für Familien bietet die Ausstellung mit faszinierenden Plastinaten einen Lichtblick, den eigenen vier Wänden zu entfliehen und dabei Spannendes über die menschliche Anatomie zu erfahren.

Als "Biologieunterricht der besonderen Art" bewerten Lehrer und Schüler das einmalige Ausstellungserlebnis. Die Anatomieschau leistet gerade in der aktuellen Zeit einen wichtigen Beitrag zum besseren Verständnis des eigenen KÖrpers, seiner Zerbrechlichkeit, aber auch seiner unglaublichen Widerstandskraft. Sie erklärt dabei anschaulich, wie zum Bespiel positive Gedanken und Gefühle unser Immunsystem stärken und ein ausgeglichener Hormon-Cocktail körpereigener Stoffe unsere Stimmung steigen lässt.

Die Körperwelten-Ausstellung ist ein idealer Partner für den Anatomie-Sport-Club Neuenheim!

Seit über zwei Jahren ist die Körperwelten-Ausstellung prominenter Kooperationspartner des Anatomie-Sport-Club Neuenheim. Bei einer Führung für das ASC-Landesligateam (Hauptfoto: Pfeifer) waren die Spieler tief beeindruckt. Würdevoll und - bei aller "Plastizität" - irgendwie geheimnisvoll: So wirken die Exponate, vor allem die Ganzkörper-Plastinate. Einige von ihnen zeigen Männer und Frauen beim Sport: Fußballer im Kopfball-Duell, ein Basketballer, ein Eislaufpaar, ein Wellenreiter (Plastinat-Fotos: Weisbrod). In höchster Ästhetik, das Wunder des menschlichen Körpers in extremer Anspannung: An Sportlern lässt sich das Zusammenspiel von Sehnen, Muskeln, Knochen und Gelenken besonders eindrucksvoll darstellen.

Die Dauerausstellung widmet sich nicht nur detailliert der Anatomie des Menschen, seinen Organfunktionen sowie der Gesundheit bzw. Krankheiten (z. B. Alzheimer). Sie hat den kühnen Anspruch, der "Anatomie des Glücks" auf die Spur zu kommen. Die Seriosität, Ausdrucks- und Aussagekraft dieser Ausstellung wird nicht zuletzt an den Legenden zu den Exponaten und an den vertiefenden Text- Tafeln deutlich: Prägnant, einfühlsam und verständlich formuliert. Da wird der Ausstellungsbesucher an die Hand und ernst genommen!

Stimmen von ASC-Teilnehmern:

"Gerade für Sportler ist es aufschlussreich zu sehen, wie Muskulatur und Nerven zusammenarbeiten. Die Notwendigkeit, vernachlässigte Muskelgruppen zu kräftigen, um muskuläre Dysbalancen zu vermeiden, liegt auf der Hand." Carsten Hannemann (Physiotherapeut)

"Die Auswirkungen von Dopamin und Endorphin auf unser Glücksempfinden ist faszinierend. Als Chemiker interessiert mich das sehr." Dr. Soh Kushida (Mittelfeldspieler)

"Zu beobachten, dass unser Gehirn zu 50 % unser Glücklichsein steuert, ist erstaunlich!" Jannik Oestreich (Defensivstratege)

Der Anatomie-Sport-Club Neuenheim 1978 e. V., vor 42 Jahren im Anatomischen Institut der Universität Heidelberg gegründet, schätzt sich glücklich, mit dem weltweit einzigartigen Körperwelten-Museum einen für die Vereinshistorie idealen und für die "plastische" Wissensbildung so wertvollen Kooperationspartner gefunden zu haben.

Tickets sind online oder an der Tageskasse erhältlich. Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit und können zu einem beliebigen Termin eingelöst werden. Bis auf weiteres ist im Ticketpreis die kostenlose Audioführung enthalten, mit der Besucher ihren Ausstellungsbesuch individuell gestalten können. Die etwa zweistündige Führung bietet spannende und unterhaltsame Fakten rund um den menschlichen Körper, die das Ausstellungserlebnis noch kurzweiliger und beeindruckender machen.

Adresse: Altes Hallenbad, Poststraße 36/5, 69115 Heidelberg,
Öffnungszeiten:
Mo | Di | Do | Fr: 9 - 18 Uhr
Mi: 9 - 21 Uhr
Sa/So & Feiertage: 10 - 18 Uhr (letzter Einlass: 1 Stunde vor Schließung)

Tickets: Online unter www.reservix.de, an allen bekannten VVK-Stellen und an der Tageskasse
Einzeltickets: Erwachsene 17 €, Kinder & Jugendliche (7 bis 18 Jahre) 11 €, Studenten & Ermäßigte 14 €
Gruppentickets ab 10 Personen: 10 - 14 €

Joseph Weisbrod

09. Mai 2020

Ab Montag Vereinstraining unter strikten Auflagen wieder möglich!
Am Dienstag Entscheidung über Fortsetzung oder Abbruch der Saison 2019/20!

Ab Montag, dem 11. Mai 2020, dürfen endlich auch die Amateurfußballer wieder trainieren - allerdings unter strikter Einhaltung von "Spielregeln" wie: Maximal fünf Personen per 1000 qm erlaubt, Mindestabstand 1,5 Meter, Desinfektion der Trainingsgeräte, Umkleidekabinen bzw. Duschen geschlossen, namentliche Dokumentation der Trainingsteilnehmer, Benennung verantwortliche Person für die Einhaltung der Verhaltensregeln. Hier der entsprechende Leitfaden des bfv.

Wann, wie und ob überhaupt es mit dem Spielbetrieb in den Amateur- und Jugendklassen weitergeht, soll sich am Dienstag, dem 12. Mai, entscheiden. Da verständigen sich die drei Präsidenten Ronny Zimmerman (Baden), Thomas Schmidt (Südbaden) und Matthias Schöck (Württemberg) in einer Videokonferenz auf ein gemeinschaftliches Vorgehen im Umgang mit der Saison 2019/20.

Alle warten auf den Fahrplan für die Saison 2019/20!

Ergebnis dieses wichtigen Online-Meetings soll ein verbindlicher Fahrplan sein, der noch am Dienstag von den beteiligten Verbandschefs im Rahmen einer Pressekonferenz kommuniziert werden soll.

Sobald die Fakten auf dem Tisch liegen, werden die Verantwortlichen des ASC Neuenheim über das weitere Vorgehen im Senioren- und Jugendbereich grpndlich beraten, entscheiden und anschließend die Vereinsmitglieder informieren. Bis dahin bittet der Vorstand alle ASCler auch weiterhin um Verständnis und Geduld!

Leitfaden des bfv

Joseph Weisbrod

2. Mai 2020

ASC Neuenheim dankt PhysioCircle

ASC DANKT! Die Heidelberger Praxis für ganzheitliche Physiotherapie PhysioCircle kommt bestens an. Zitat: "Freundlich, sympathisch und vor allen Dingen KOMPETENT! Ich fühle mich hier sehr gut aufgehoben und fachgerecht behandelt!"

PhysioCircle in Heidelberg bietet im Bereich der Physiotherapie ein breites Spektrum an therapeutischen Möglichkeiten und qualifizierten Zusatzleistungen an. Der ganze Mensch steht im Mittelpunkt der therapeutischen Arbeit des fünfköpfigen Teams aus staatlich geprüften Physiotherapeuti/innen mit Zusatzausbilduing in weiteren Fachgebieten (siehe Teamfoto).

Die exzellente Praxis-Ausstattung ermöglicht umfassende gerätebasierte Therapieformen und effektives Training. Das helle, freundliche Ambiente ist gemäß dem Anspruch gestaltet, Gesundheit wie Wohlbefinden ganzheitlich zu unterstützen.

"Lachtherapie gibt es immer gratis dazu!"

Ein Schwerpunkt des facettenreichen Leistungsspektrums ist die Betriebliche Altersversorgung. In seinem Business-Angebot betreut PhysioCircle u. a. namhafte IT- und Software-Unternehmen in der Metropolregion.

Seit sechs Jahren ist Sven Quilitz, Heilpraktiker Physiotherapie und Leiter von PhysioCircle, vertrauensvoller Ansprechpartner für die Fußballer des ASC Neuenheim. Beim Tag der offenen Tür in den neuen Praxisräumen bedankte sich das Landesligateam mit einem von Kapitän Boris Gatzky an Sven Quilitz überrreichten, signierten Trikot.

Fünf Sterne! Hier ein Auszug aus den Google-Rezensionen:

"Ich freue mich immer auf meinen Termin und bin voll und ganz zufrieden. Lachtherapie gibt es immer gratis dazu."

"Wer kompetente wie auch effiziente Behandlungen haben möchte, ist hier in meinen Augen genau richtig."

"Lange nicht mehr so tolle Physiotherapeuten getroffen. Ob Sven, Caro, Susanne oder die neuen Mitarbeiter. Unfassbar toll!!! Gerne wieder, meine Mama kommt nächste Woche!"

"Ich kann diese Praxis nur weiterempfehlen. Fühle mich bestens aufgehoben. Sehr kompetent und mir wird immer sehr geholfen. Weiter so!"

"Freundlich, sympathisch und vor allen Dingen KOMPETENT! Ich fühle mich hier sehr gut aufgehoben und fachgerecht behandelt. Ich bin sehr dankbar für die tolle Hilfe!"

"Ich bin seit Jahren bei Sven Quilitz, dem Inhaber von Physiocircle, in Physiotherapie und kann sowohl menschlich als auch fachlich nur 5 Sterne vergeben. Ich war noch nie zuvor in einer solch ausgezeichneten Behandlung gewesen. Das Schöne: Er bietet sowohl die Physiotherapie als auch Medical Fitness bei sich an."

"Das PhysioCircle-Team ist super freundlich, sehr kompetent, lustig und empathisch. Also kann man sagen, dass man hier in besten Händen ist und die Physiotherapie wirklich Spaß macht."

"Geniale Mannschaft, sehr gute Wohlfühlumgebung!"

"Sehr freundliche, empathische und kompetente Leute. Schöne, großzügige und moderne Räumlichkeiten. Ich gehe sehr gerne hin, und kann diese Praxis absolut weiterempfehlen!"

Zusammenarbeit mit "Körperwelten"

Doch Teamchef Sven Quilitz, der bei seiner Arbeit stets den ganzen Menschen im Blick hat, ist auch ein fachkundiger Erklärer unseres komplexen Körpersystems und Bewegungsapparates, dessen Störungen, Blockaden und Behandlungsmöglichkeiten. So hat der eloquente Experte in Kooperation mit der Körperwelten-Ausstellung und dem ASC Neuenheim eine anschauliche, auch für Laien verständliche Videoserie zu verschiedenen Themen erstellt. Beispiele sind auch auf dieser Facebookseite erschienen.

Nähere Infos über PhysioCircle und das vielfältige Angebot dieses Kompetenz- Zentrums für Gesundheit findet Ihr auf der Website: physiocircle.de.

weitere Bilder.

Joseph Weisbrod

25. April 2020

ASC Neuenheim dankt GVO

ASC DANKT! Die seit über 25 Jahren erfolgreiche Firma GVO Cateringkultur GmbH bietet auch in der Krise einen exzellenten Service für jeden kulinarischen Bedarf!

Schon seit über 25 Jahren plant und realisiert das Heidelberger Unternehmen GVO Events und Catering, das seinen Gästen mehr bietet als nur Veranstaltung und Essen. GVO-Geschäftsführer Thomas Bösinger und seine Crew verstehen sich als Bindeglied zwischen der Idee und dem Event. GVO behält dank seiner großen Erfahrung und großen Routine stets den Überblick – und gibt seinen Kunden so zu jedem Zeitpunkt die Sicherheit, dass ihre Veranstaltung erfolgreich wird.


(Mitte: Thomas Bösinger mit ASC-Landesligateam)

GVO inszeniert die Botschaften der Kunden, gibt deren Event eine unverwechselbare Note – und verwöhnt die Gäste mit stets frisch zubereiteten Köstlichkeiten. Ganz gleich, ob für 5, 50, 500 oder auch 5.000 Gäste! Seine Professionalität beweist GVO u. a. im Olympiastützpunkt (OSP), wo die CANTINA die Kaderathleten ernährungsspezifisch betreut und die MLP Academics mit ihrem Publikum verwöhnt.

GVO betreut auch die MLP Academics & Olympiakader-Athleten im OSP!

Die GVO Cateringkultur mit CANTINA ist ASC-Partner der ersten Stunde. Ob bei der Verköstigung der Jugendspieler bei den ASC-Feriencamps, bei den ASC-Sommerfesten, bei Jubiäums-Events wie dem Spiel der Deutschen Ärzte-Nationalmannschaft im Rahmen der MLP-"Tour der Hoffnung", den Highlight-Partien gegen den SV Sandhausen und den SV Waldhof Mannheim im Sommer 2018 oder bei den ASC-Sponsorentreffen: Die Firma GVO Cateringkultur ist ein exzellenter gastronomischer Partner bei allen Veranstaltungen!

In diesen gerade für die Gastrobranche harten Zeiten bitten wir Euch, den flexiblen Liefer- und Abholservie von GVO & Cantina zu nutzen! Nähere Infos findet Ihr im abgebildeten Flyer.

Joseph Weisbrod

26. März 2020

Good News: ASC-Trainerteam 2020/21 mit Daniel Janesch und Matthias Klauditz jetzt komplett!

Was derzeit nicht zählt, ist auf dem Platz. Der ASC Neuenheim hat die Trainer-Crew für seine drei Herrenteams komplettiert. Der neue Landesliga-Trainer Uli Brecht (50) freut sich auf Daniel Janesch (27), der ihn ab der Saison 2020/21 gemeinsam mit dem Führungsspieler Marcel Hofbauer (30) als Co-Trainer unterstützen wird. "DJ" Daniel Janesch spielte ab 2015 in der ersten Mannschaft, war von 2017 bis 2019 als Co-Trainer beim ASC Neuenheim II und zuvor als U 15-Trainer erfolgreich.

Das Landesliga-Trainerteam
 
Uli Brecht
(Foto: Nohe)
Marcel Hofbauer
(Foto: AS)
Daniel Janesch
(Foto: AS)

Kreisliga-Coach Frank Schüssler (42) und Co-Trainer Daniel Hinninger (28) erhalten Verstärkung durch Matthias Klauditz (34). Der Ex-Dossenheimer wechselt als versierter Defensivstratege vom ASC-Landesligakader in das Kreisligateam und engagiert sich ebenfalls als Co-Trainer. Chef Frank Schüssler: "Matthias habe ich schon länger im Visier. Er hat - wie auch Daniel Hinninger - auf und neben dem Platz eine geradezu vorbildliche Einstellung."

Das Kreisliga-Trainerteam
 
Frank Schüssler (li) und Co-Trainer Daniel Hinninger
(Foto: Helmut Pfeifer)
Matthias Klauditz
(Foto: AS)

Der explizite Dank gilt den bisherigen Co-Trainern Maximilian Kuberczyk (27), der dem Kreisligateam weiterhin als Schlüsselspieler helfen wird, und Patrick Helten (34). Beide möchten aus beruflichen und familiären Gründen kürzer treten. Wie bereits gemeldet, bilden ASC III-Trainer Marc Saggau (46) und "Co" Maximilian Knorn (22) auch in der nächsten Saison das bewährte Führungs-Tandem beim starken B-Klasse-Aufsteiger.

Joseph Weisbrod

18. März 2020

Breaking News: Laut heutiger Verordnung sind alle Sportanlagen bis zum 15. Juni 2020 gesperrt! Das für den 8. April terminierte bfv-Pokal-Halbfinale zwischen dem ASC Neuenheim und dem SV Waldhof Mannheim verschoben, aber nicht aufgehoben!

Am heutigen 18. März 2020 ist die "Verordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus" der Landesregierung in Kraft getreten. Die aktualisierten Regelungen untersagen u. a. auch den "Betrieb aller öffentlichen und privaten Sportanlagen und Sportstätten" in Baden-Württemberg.

Da diese strenge, aber notwendige Verordnung zunächst bis zum Montag, dem 15. Juni 2020, gilt, wurde auch der Termin für das Halbfinale im bfv-Rothaus-Pokal zwischen dem Landesligisten ASC Neuenheim und dem Drittliga-Zweiten SV Waldhof Mannheim abgesagt. Es sollte am Mittwoch, dem 8. April, um 19.00 Uhr im Mannheimer Rhein-Neckar-Stadion stattfinden. Wann dieses zweite Halbfinale im bfv-Rothaus-Pokal ausgetragen werden kann, wird entschieden und kommuniziert, wenn der der dichte Corona-Nebel sich gelichtet hat und die "Restsaison" seriös geplant werden kann.

Alles auf Sicht: Saisonverlauf derzeit nicht planbar!

Da derzeit alle "auf Sicht fahren", ist je nach Dynamik und Wucht der Corona-Entwicklung eine Änderung dieser Verordnung, also auch Verkürzung dieser vorsorglichen "Sperrfrist" möglich. Der ASC Neuenheim bleibt eng am Ball und hält sich strikt an die behördlichen Vorgaben und Entscheidungen, u. a. für den Schulsport.

Joseph Weisbrod

18. März 2020

Frank Schüssler und Marc Saggau auch in der Saison 2020/21 Trainer beim ASC Neuenheim!

Während der Spiel- und Trainingsbetrieb auch beim ASC Neuenheim komplett ruht, hat der Landesligist nach der bereits bekannten Verpflichtung von Cheftrainer Uli Brecht (50), der Alexander Stiehl (48) nachfolgt, auch bei den beiden anderen Herrenteams die personellen Weichen für die nächste Saison gestellt.

Frank Schüssler (li) und Co-Trainer Daniel Hinninger
(Foto: Helmut Pfeifer)
Marc Saggau (li) und Co-Trainer Max Knorn
(Foto: Helmut Pfeifer)

Trainer Frank Schüssler (42) hat den ASC Neuenheim II nach dem Aufstieg 2018 auf den vorerst vierten Tabellenplatz in der Kreisliga Heidelberg geführt. Als Co-Trainer wird ihm weiterhin Daniel Hinninger (29) assistieren. ASC-Urgestein Marc Saggau (46), in der letzten Saison mit dem ASC Neuenheim III in die Kreisliga B HD aufgestiegen, überwinterte mit seinem Team überraschend als Tabellendritter. Maximilian Knorn (22) bleibt Co-Trainer.

Der langjährige ASC-Vorsitzende Dr. Werner Rupp: "Wir freuen uns, dass unsere Trainer Frank Schüssler (ASC II) und Marc Saggau (ASC III) auch in der nächsten Saison ihre erstklassige Arbeit fortsetzen werden. Im fruchtbaren Austausch mit dem neuen Headcoach Uli Brecht und Jugendkoordinator Miguel Bernal, Trainer des U 19-Landesligateams, wird der ASC Neuenheim die Saison 2020/21 bestens aufgestellt in Angriff nehmen."

Joseph Weisbrod

13. März 2020

Coronavirus: Aussetzung des Spielbetriebs im Badischen Fußballverband

In Anbetracht der sich rasant entwickelnden Lage rund um den Coronavirus haben sich die Fußball-Landesverbände heute nochmals beraten und eine einheitliche Empfehlung ausgesprochen.

Demnach wird auch im Badischen Fußballverband der Spielbetrieb ab heute, 13. März, mindestens für zwei Wochen, also bis zum 23. März ausgesetzt. Das umfasst alle Meisterschafts- und Pokalspiele der Herren, Frauen und Jugend von der Verbandsliga abwärts.

Maßnahmen über diesen Zeitraum hinaus werden nach der aktuellen Entwicklung frühzeitig festgelegt und kommuniziert.

Pressemeldung des BFV

06. Februar 2020

Aufstiegsexperte Uli Brecht künftiger Cheftrainer beim ASC Neuenheim

Der künftige Cheftrainer des ASC Neuenheim heißt Uli Brecht (50.). Er löst ab der kommenden Saison den befreundeten Kollegen Alexander Stiehl (48) ab. Mit dieser Verpflichtung ist dem Heidelberger Landesligisten ein Coup gelungen. Als U 16-Trainer bei der TSG Hoffenheim gestartet, führte Uli Brecht den FC Bammental ab der Saison 2011/12 aus der Kreisklasse A HD mit drei Aufstiegen in fünf Jahren in die Landesliga Rhein-Neckar. Im Frühjahr 2017 stieg der A-Lizenz-Inhaber auch mit dem FC Bad. St. Ilgen in die Landesliga auf und wechselte in der Saison 2018/19 zum aktuellen Tabellenführer 1. FC Mühlhausen.

Nach seinem Intermezzo beim Verbandsligisten VfR Mannheim reizt den ehemaligen Lehrer und hauptberuflichen Vermögensberater die sportliche Führungsposition beim Heidelberger Anatomie-Sport-Club. Uli Brecht: "Ich habe mich für den ASC Neuenheim entschieden, weil in dem Verein eine Wachstums- und Erfolgsdynamik herrscht, die mit meinem eigenen Anspruch, stets das Maximum erreichen zu wollen, voll übereinstimmt. Daher freue ich mich schon auf den Saisonauftakt im Sommer."


Uli Brecht

ASC-Vorsitzender Dr. Werner Rupp ist erleichtert: "Wir sind stolz, einen so renommierten Trainer für den ASC Neuenheim gewonnen zu haben. Uli Brecht hat uns mit seinen klaren konzeptionellen und strukturellen Vorstellungen sowie mit seiner persönlichen Ausstrahlung vom ersten Gespräch an überzeugt. Sein Name steht für einen attraktiven und erfolgreichen Power-Fußball".

Zum Jobprofil des neuen Cheftrainers gehört auch die auf ein gemeinsames Selbst- und Spielverständnis ausgerichtete Kommunikation mit den Trainern der beiden Herrenteams ASC Neuenheim II (Kreisliga HD) und ASC Neuenheim III (Kreisklasse B HD) sowie der A-Junioren (U 19 Landesliga Rhein-Neckar) mit dem Ziel der Spieler-Entwicklung und Talentförderung.

Marcel Hofbauer (29) wird nach dem bisherigen langjährigen Amtsinhaber Alexander Stiehl auch dem neuen Chefcoach Uli Brecht als spielender Co-Trainer kompetent zur Seite stehen.

Joseph Weisbrod

27. Januar 2020

Alexander Stiehl hört nach Saisonende als ASC-Trainer auf

Nach sechs erfolgreichen Jahren gibt Alexander Stiehl (48) zum Saisonende seine Trainerposition beim Landesligisten ASC Neuenheim auf. Der langjährige ASC- Vorsitzende Dr. Werner Rupp sieht das mit einem weinenden und einem lachenden Auge: "Der Trainer hat unsere erste Mannschaft in der Kreisliga übernommen, sie in die Landesliga und in der letzten Saison auf den 5. Tabellenplatz geführt. Es ist auch sein Verdienst, dass der ASC Neuenheim erstmals das Halbfinale des Badischen Pokals - am 8. April gegen den Drittligisten SV Waldhof Mannheim - erreicht hat. Es wird nicht einfach, für diese Erfolgsgeschichte einen geeigneten Nachfolger zu finden. Andererseits freuen wir uns sehr, dass Alex dem Verein weiterhin als Marketingleiter zur Verfügung steht."


Alexander Stiehl

ASC-Cheftrainer Alexander Stiehl: "Es hat mir großen Spaß gemacht, am erfolgreichsten und dynamischsten Kapitel der Vereinsgeschichte mitgeschrieben zu haben. Jetzt heißt es für mich, neue Wege zu gehen. Unabhängig von der eventuellen Fortsetzung meiner fast 20jährigen Trainerlaufbahn werde ich mich auch künftig, wie schon in den letzten Jahren, mit vollem Einsatz in der Funktion des Marketingleiters beim ASC Neuenheim engagieren.

Bis zum Ende der laufenden Saison wird Alexander Stiehl mit seiner Mannschaft alles daran setzen, um in der Landesliga den einen oder anderen Platz gut zu machen. Ihm zur Seite steht als spielender Co-Trainer wie bisher Marcel Hofbauer (29). Der ASC-Vorstand streckt derzeit intensiv die Fühler nach einem neuen Cheftrainer ab der Saison 2020/21 aus.

Joseph Weisbrod

weitere Highlights der Saison

Highlights 2019/20