14.09.2020

ASC 1 – Wie Phönix aus der Asche

Saison 2020/21, Landesliga Rhein-Neckar, 4. Spieltag
Sonntag 13.09.2020, 17:00 Uhr
ASC Neuenheim – FC Bammental 5:0 (2:0)

Der ASC Neuenheim holt ausgerechnet gegen Titelfavorit FC Bammental mit einem in der Höhe sensationellen 5:0-Coup den ersten Saisonsieg!

(Foto: Weisbrod)

Wie sagte Franz Beckenbauer (jetzt 75) beim WM-Gewinn 1990 in der römischen Kabine?: “Geht’s raus und spielt’s Fußball!” Ganz so genial kaiserlich hat es sich ASC-Trainer Uli Brecht vor diesem so wichtigen Landesliga-Spiel gegen den Topfavoriten FC “Gloria Victoria” Bammental nicht gemacht. Denn sein Matchplan im 4 -3 – 3-System ging besser auf, als er es sich das erträumt hat.

Der Ur-Stümer Levin Sandmann und Stratege Alex Kerber bildeten eine produktive Doppel-Acht, Philipp Knorn schloss clever die Räume vor der Viererkette, in der die hoch konzentrierten Innenverteidiger Dominik Räder und Famara kaum eine Großchance zuließen. Auf den Außenbahnen initiierten Kapitän Davd Kiefer (links) und Arik Edelmann (rechts) neben der defensiven Hausarbeit die nötigen offensiven Vorstöße. Nicht von ungefähr stand daher beim Abpfiff erstmals in dieser jungen Landesliga-Saison – sehr zur Freude von Toptorwart Dominik Sandritter – beim ASC Neuenheim hinten die ersehnte Null.

Der Matchplan von ASC-Trainer Uli Brecht ging auf!

Und vorne? Im Angriff setzte Uli Brecht auf ein starkes Trio von sehr unterschiedlichen Stürmer-Typen. Der Mann zwischen Stefan Berger und Marcus Meyer hatte bereits nach zwei Minuten die Führung auf dem Fuß. FCB-Keeper Lukas Jochim warf sich mit Erfolg in die Schussbahn. Im Unterschied zu den vorigen Speilen zeigte der ASC eine enorme Vollzeit-Präsenz, ließ den Ball schnell und variabel mal in die Breite, mal in die Tiefe zirkulieren, und ging entschlossen die Zweikämpfe.

So war es für die stattliche Zuschauerkulisse auf dem Fußballcampus keine Überraschung, dass der ASC seine Feldüberlegenheit zur frühen Führung nutzte. Levin Sandmann, dem die Rolle hinter den Spitzen sehr zu liegen scheint, tauchte nach einem Pass von Positionspartner Alexander Kerber plötzlich im Strafraum auf und schoss in der 9. Minute elegant ein. Der unermüdlich rackernde Mittelstürmer Thorsten Kniehl erhöhte nach einer Präzisionsvorlage von Stefan Berger kurz vor der Pause mit seinem zweiten Saisontor auf 2:0 (44.).

Ein tückischer Zwischenstand! In der Tat wollte die Mannschaft von Jens Großmann die Partie unbedingt drehen und drängte den ASC mehr in die Defensive, als ihm lieb sein konnte. Eine empfindliche Schwächung für den FCB, dass der torgefährliche Kapitän und Regisseur David Brechtel, ein echter Kreativ-Zehner, schon nach 23 Minuten verletzt vom Platz musste.

Als der Bammentaler Anschlusstreffer, auch wegen eines knappen Abseitstors, in der heißen Sommerluft zu schmoren schien, schlug der Gastgeber kühl wie Putin zu. Die Protagonisten und die Rezeptur waren dieselben wie beim 1:1-Ausgleich im bfv-Pokal gegen den Verbandsligisten VfR Mannheim. Nur war es dieses Mal ein Eckball von der linken Neuenheimer Seite, den Alexander Kerber in den Strafraum zirkelte. Philipp Knorn zeigte eindrucksvoll seine Headhunter-Qualitäten, hob ab und versenkte die Kugel mit der Stirn im FCB-Netzwerk (67.).

Das Kopfballtor von Philipp Knorn traf den FCB mitten ins Herz!

Standard-Maestro Alexander Kerber adressiert einen seiner gefürchteten Eckbälle in die Strafraumzone, wo die Erfolgsaussicht am höchsten ist. Der 20 Jahre junge Philipp Knorn, der im ASC-Rückraum eine exzellente Partie macht, nimmt Maß und katapultiert den Ball per Kopf ins FCB-Tor.

Auch wenn der FC Bammental nie aufsteckte und alles versuchte: Das war bei aller FCB-Spitzenqualität ein Gegentreffer zuviel! Neuenheim spielte nun befreit auf. Marcus Meyer mit einem plötzlich aus dem Fußgelenk geschüttelten Überraschungsei für FCB-Torwart Lukas Jochim (79.) und der eingewechselte Wirbelwind Dorian Weiß Mare (90.) nach einer Volleyabnahme des sichtlich aufgeblühten Levin Sandmann schraubten das Ergebnis auf den kaum für möglich gehaltenen 5:0-Erfolg gegen den Topfavoriten.

Dieser Befreiungssieg ist allerdings nur viel wert, wenn der ASC Neuenheim am nächsten Sonntag im unangenehmen Stadtderby bei FT Kirchheim (4 Punkte) und eine Woche später zuhause gegen den aktzellen Tabellenführer ASV/DJK Eppelheim (10 Punkte) erlebnis- und ergebnismäßig nachlegt!

Joseph Weisbrod

ASC Neuenheim: Dominik Sandritter, Arik Edelmann, David Kiefer, Famara Sanyang, Dominik Räder, Philipp Knorn (77. David Piazolo), Stefan Berger (79. Dorian Weiß Mare), Alexander Kerber, Thorsten Kniehl (85. Tim Czwielung), Levin Sandmann, Marcus Meyer (84. Oliver Kubis), – Sven Goos (ETW), Malte Baumann, Felipe Tobar Cabello – Trainer: Ulrich Brecht

FC Bammental: Lukas Jochim, Lukas Rehberger, Cedric Waxmann, Jan Rehberger (76. Muhammed Güner), Jannis Halter, Nico Schneckenberger, David Bechtel (23. Christian Hlawatsch), Stefan Wurm (64. Hendrik Brauch), Benedict Bucher, Carsten Klein, Maik Grund (64. Florian Jost) – Trainer: Jens Großmann

Tore:

  • 1:0 10.Min Levin Sandmann, nach Pass von Alexander Kerber
  • 2:0 44.Min Thorsten Kniehl, nach Pass von Stefan Berger
  • 3:0 67.Min Philipp Knorn, Kopfball nach Ecke von Alexander Kerber
  • 4:0 81.Min Marcus Meyer, Distanzschuß
  • 5:0 90.Min Dorian Weiß Mare, Abstauber nach Volleyabnahme von Levin Sandmann

1 Karte für ASC Neuenheim:

  • 65.Min Gelb für Alexander Kerber

Schiedsrichter: Fabian Hilz (Stutensee)

Zuschauer: 150

4. Spieltag
12.09.2020SG HorrenbergFT Kirchheim2:2 (0:1)
12.09.2020SG HD-KirchheimASV/DJK Eppelheim0:0
12.09.2020SV 98 SchwetzingenDJK/FC Ziegelhausen-Peterstal1:1 (0:1)
12.09.2020TSV KürnbachTSV Neckarbischofsheim2:2 (0:1)
12.09.2020TSV SteinsfurtFK Srbija Mannheim2:3 (1:1)
13.09.2020VfL Kurpfalz NeckarauVfB St.Leon6:1 (2:0)
13.09.2020FC Badenia St.IlgenTSG 91/09 Lützelsachsen5:0 (0:0)
13.09.2020FV 1918 BrühlSpvgg 06 Ketsch6:3 (2:1)
13.09.2020ASC NeuenheimFC Victoria Bammental5:0 (2:0)
Spielfrei: FC Türkspor Mannheim
Pl.Pl.VereinSp.GeUnVeToreDiffPkte
1.(1)ASV/DJK Eppelheim431010:3710
2.(7)VfL Kurpfalz Neckarau330015:3129
3.(5)SG HD-Kirchheim42207:438
4.(2)FC Türkspor Mannheim321011:387
5.(3)FC Victoria Bammental42115:6-17
6.(4)VfB St.Leon421110:12-27
7.(10)FK Srbija Mannheim42117:10-37
8.(6)TSG 91/09 Lützelsachsen (N)42116:9-37
9.(12)FV 1918 Brühl32018:626
10.(8)TSV Neckarbischofsheim41216:7-15
11.(14)ASC Neuenheim41129:634
12.(15)FC Badenia St.Ilgen41126:424
13.(11)FT Kirchheim41127:8-14
14.(9)Spvgg 06 Ketsch41128:13-54
15.(13)TSV Steinsfurt (N)41037:10-33
16.(16)SG Horrenberg (N)40225:9-42
17.(17)TSV Kürnbach40224:8-42
18.(18)DJK/FC Ziegelhausen-Peterstal30122:6-41
19.(19)SV 98 Schwetzingen40134:10-61
5. Spieltag
19.09.2020FC Victoria BammentalTSV Kürnbach 
20.09.2020FK Srbija MannheimSG HD-Kirchheim 
20.09.2020ASV/DJK EppelheimSG Horrenberg 
20.09.2020FT KirchheimASC Neuenheim 
20.09.2020TSV NeckarbischofsheimVfL Kurpfalz Neckarau 
20.09.2020VfB St.LeonFV 1918 Brühl 
20.09.2020FC Türkspor MannheimSV 98 Schwetzingen 
20.09.2020DJK/FC Ziegelhausen-PeterstalFC Badenia St.Ilgen 
20.09.2020TSG 91/09 LützelsachsenTSV Steinsfurt 
Spielfrei: Spvgg 06 Ketsch