11.10.2021

ASC3 – Gut gebruncht

ASC Neuenheim 3 – Eberbacher SC 2 4:1 (3:0)

Mit fußballerischen Gaumenfreuden zum 4:1-Sieg gegen den Eberbacher SC 2!

ASC Neuenheim 3 – Eberbacher SC 2 (Foto: Weisbrod)

Zur Brunchtime um 11.00 Uhr auf dem sonnigen Fußballcampus servierte der ASC Neuenheim III vor allem im ersten Durchgang einen fußballerischen Leckerbissen und siegte gegen den bisherigen Tabellennachbarn auch in der Höhe verdient. Der Neuenheimer Rekord-Torjäger Timo Mifka eröffnete das Buffet mit der frühen Führung in der 8. Minute. Der erste Saisontreffer für den 44jährigen “Forever Young”-Topgunner.

Kapitän Theo Jaspert legte nach einer starken halben ASC-Stunde nach und erhöhte mit seinem vierten Saisontor auf 2:0 (32.). Deutlich jünger als Timogol ist der 19jährige Ex-A-Junior Nistret Pollomi, der mit seinem ebenfalls vierten Saisontor die Weichen schon neun Minuten vor der Pause auf Sieg stellte (36.).

Das 4-1-4-1-System von Trainer Patrick Keßler, der von seinen Jungs frühes Angriffs- und Gegenpressing forderte und bekam, bewährte sich bestens. Drei Minuten nach seiner Einwechslung vollendete Lukas Beyl mit dem nächsten spektakulären Treffer den Neuenheimer Quattro Turbo (48.). Angesichts des klaren Vorsprungs nahm Neuenheim den Fuß vom Gaspedal und schaltete in den Verwaltungsmodus.

Am Mittwoch das Nachholspiel gegen Aramäer Leimen!

Die Eberbacher Reserve kam nun offensiver in das von Schiedsrichter Marcus Demel im besten Sinne unauffällig geleitete B-Klasse-Spiel, und erzielte durch seinen Zehner Patrick Laehn nach einer knappen Stunde den Ehrentreffer (59.). Dass es bei diesem Spielstand blieb, lag auch daran, dass Torhüter Jonas Kürsch mit zwei Glanzparaden ein weiteres ESC-Tor verhinderte. Die letzte ASC-Chance zum 5:1 hatte kurz vor dem Abpfiff der quirlige Amadu Yallow, als er einen Verteidiger umkurvte und uneigennützig auf den langen Pfosten flankte, anstatt den Ball selbst ins freie Eck zu schlenzen.

Mit 12 Punkten rangiert der ASC Neuenheim III auf dem guten achten Platz der Kreisklasse B HD. Bereits am Mittwoch um 20.00 Uhr spielt das Keßler-Ensemble im Nachholspiel gegen den Tabellenzwölften Aramäer Leimen (9 Punkte).

Spieltag und Tabelle anzeigen

ASC Neuenheim III: Jonas Kürsch, Jon Riemer, Vincent Rammelsberg, Yannick Saggau, Lukas Hehn (46. Lukas Beyl), Oliver Neuberger, Amadu Yallow, Samuel Schmidt, Timo Mifka (30. Nistret Pollomi, 75. Ruben Zeitler), Theo Jaspert, Noah Watling (54. Jan-Erik Möller) – Trainer: Patrick Keßler

Eberbacher SC II: Torben Lange, Karsten Josef Knecht, Marius Bier, Marco Will (59. Marcel Weber), Jonas Muench, Sebastian Blum, Jan-Peter Knecht (78. Ilario Giorgio), Patrick Laehn (66. David Muench), Patrick Grimm, Philipp Kaiser, Marvin Sauer – Trainer: Patrick Grimm

Tore:

  • 1:0 8.Min Timo Mifka
  • 2:0 32.Min Theo Jaspert, nach Querpass von Nistret Pollomi
  • 3:0 36.Min Nistret Pollomi, nach Vorarbeit von Yannick Saggau
  • 4:0 48.Min Lukas Beyl
  • 4:1 59.Min Patrick Laehn

Schiedsrichter: Marcus Demel