15.11.2021

ASC2 – Unterm Strich siegte wieder einmal die Effektivität!

FC Rot – ASC Neuenheim II 2:1 (1:0)

Der Tabellenzweite FC Rot gewinnt 2:1 gegen den starken Kreisliga-Sechsten ASC Neuenheim II!

Auch die dritte Neuenheimer 1:2-Auswärtsniederlage in Folge war ebenso knapp wie vermeidbar. Am Tag, als der Roter Ausnahme-Junge Jonas Hofmann im Nationaltrikot u. a. mit einem exquisiten Tor brillierte, mangelte es dem Team von ASC-Trainer Frank Schüssler bei dessen Heimatverein erneut an der Effizienz, um sich in einem nach der Pause überlegen geführten Kreisliga-Topduell zu belohnen. Trotzdem hat der ASC Neuenheim II (27 Punkte, 34:16 Tore) mit einem Spiel weniger den Anschluss an die “Top Five” der Kreisliga Heidelberg noch nicht verpasst.

FC Rot – ASC Neuenheim II (Foto: Jan Pfeifer)

“Kein Vorwurf: Heute fehlte einfach das Spielglück”

Hier die fachliche Einordnung von ASC-Trainer Frank Schüssler:

“Im Topspiel der Kreisliga HD waren wir sofort im Spiel, haben gut dagegengehalten und hatten deutlich Ballbesitz. Nach einer krassen Fehlentscheidung des Schiedsrichters (es gab keinen Kontakt) konnte Rot den zugesprochenen Elfmeter sicher verwandeln. Der Pausenpfiff kam Rot entgegen, da wir zu diesem Zeitpunkt stark gedrückt haben.

FC Rot – ASC Neuenheim II, Trainer Jochen Schuppe und Frank Schüssler (Foto: Jan Pfeifer)
FC Rot – ASC Neuenheim II (Foto: Jan Pfeifer)

In der zweiten Halbzeit kam es zu vielen Unterbrechungen. Mit der 2. Toraktion konnte Rot aus dem Nichts das 2:0 erzielen. Wir warfen alles nach Vorne und erzielten den Anschlusstreffer. In einer hektischen Schlussphase hatten wir noch 2-3 Möglichkeiten zum Ausgleich, die wir nicht nutzen konnten.

Unter dem Strich siegte wieder einmal die Effektivität. Trotzdem: kein Vorwurf an die Mannschaft, die alles in die Waagschale geworfen hat. Heute fehlte einfach das Spielglück.”

Joseph Weisbrod

RNZ-Bericht

Rot schlägt Neuenheim

FC Rot – ASC Neuenheim II 2:1. Der Gastgeber begann druckvoll und ging durch Manuel Sailer in Front (15.). Nachdem sich das Geschehen bis zur Pause meist im Mittelfeld abgespielt hatte, bekam Neuenheim nach in der zweiten Halbzeit Oberwasser ? doch das Tor machte Rot. Routinier Fabian Venghaus schob zum 2:0 ein (83.). Die Vorentscheidung? Kim-Jonathan Kaul hatte etwas dagegen (88.). Letztlich rettete Rot mit Glück und Geschick den Sieg über die Zeit. rk

Spieltag und Tabelle anzeigen

FC Rot: Nils Zur Wieden, Silas Christ (60. Timo Mayer), Axel Knoblauch, Jens Hildenbrand (81. Jannis Schuhmacher), Tobias Longo, Markus Spieß, Joshua Baumgart, David Engelmann, Kevin Nauen (51. Fabian Venghaus), Jannis Schuhmacher, Manuel Sailer (90. Lukas Harmsen) – Trainer: Jochen Schuppe

ASC Neuenheim II: Modoulamin Danjo, Jan Breuninger, Tobias Messer, Philipp Knorn, Felix Dipper, Daniel Hinninger (46. Maximilian Kuberczyk), Matthias Klauditz, David Wehner (80. Lukas Gischke), Marvin Haase (56. Kim-Jonathan Kaul), Ralf Berger, Dennis Schnepf (73. Julian Khayat) – Leif Lichtenberger (ETW), Lukas Körmös, Valentin Starz, Tim Czwielung – Trainer: Frank Schüssler

Tore:

  • 1:0 15.Min Manuel Sailer, Elfmeter
  • 2:0 68.Min Fabian Wenghaus
  • 2:1 84.Min KIm-Jonathan Kaul, nach Vorarbeit von Tobias Messer

2 Karten für ASC Neuenheim II:

  • 14.Min Gelb für Daniel Hinninger
  • 28.Min Gelb für David Wehner

Schiedsrichter: Timo Weinmann