25.11.2021

Auf zum letzten Match in Ketsch

David Piazolo am 30.08.2020 beim Auswärtsspiel in Ketsch (Foto: Weisbrod)

Am Sonntag kann der ASC Neuenheim seine starke Hinrunde mit einem Sieg im Waldstadion krönen! ASC II will Nachbar FC Dossenheim distanzieren! Neuenheim III im Nordderby beim TSV Handschuhsheim!

Am Sonntag, dem 30.08.02020, startete der ASC Neuenheim mit einem durchwachsenen 1:1 Remis bei der SpVgg 06 Ketsch in die Landesliga-Saison. Die pandemische Runde musste bekanntlich nur zwei Monate später abgebrochen werden. In diesem zweiten bitteren Corona-Herbst, in dem die dramatische vierte Welle immer bedrohlicher wird, kann zumindest die Hinrunde dank 2G planmäßig abgeschlossen werden.

Das Neuenheimer Landesligateam fährt am Sonntag wieder nach Ketsch. Im Vergleich zur letzten Begegnung scheint die Neuenheimer Bettdecke dieses Mal nicht zu kurz zu geraten. Nach der 6:1-Gala gegen die SG Horrenberg kann das Team von Trainer Uli Brecht und den “Co” Pierre Heidicker und Marcel Hofbauer voller Selbstvertrauen und Zuversicht im Waldstadion (Anpfiff: 14.00 Uhr) auftreten.

Die SpVgg 06 Ketsch war am letzten Wochenende spielfrei, holte zuvor ein 2:2-Remis in Horrenberg und ist mit 21 Punkten (33:32 Tore) Tabellen-Zehnter. Dem Landesliga-Dritten ASC Neuenheim (32 Punkte, 45:15 Tore) sitzt der punktgleiche VfL Kurpfalz Neckarau (45:17) im Nacken, der gleichzeitig den SV 98 Schwetzingen empfängt.

Ein Auswärtssieg würde der organisch gewachsenen Mannschaft um ASC-Kapitän Levin Sandmann sehr gut tun. Zumal es drei Punkte vorne am Sonntag zum spitzen Spitzenspiel der punktgleichen (Zweiter) FT Kirchheim gegen FC Türkspor Mannheim (Erster) kommt.

ASC II will Nachbar FC Dossenheim distanzieren!

Der ASC Neuenheim II war am letzten Wochenende spielfrei und ist gut gerüstet für das Kreisliga-Derby am Sonntag um 14.00 Uhr beim FC Dossenheim. Die Erinnerungen an das letzte Date mit dem Erzrivalen sind durchaus angenehm. Mit 3:0 schlug das Team von Trainer Frank Schüssler den FCD am 27.09.2020 ziemlich deutlich.

Felix Dipper am 27.09.2020 gegen den FC Dossenheim (Foto: Weisbrod)

Doch nicht nur geografisch, auch in der Tabelle sind sich die beiden Mannschaften in dieser Kreisliga-Saison nahe. Der Tabellensechste ASC Neuenheim II und Verfolger FC Dossenheim – mit Topgunner Marvin Kaul (14 Tore) im Sturm – haben je 27 Punkte auf dem Konto. Könnte am Sonntag eine spannende, knappe Angelegenheit werden auf dem Dossenheimer Kunstrasenplatz!

Neuenheim III im Nordderby beim TSV Handschuhsheim!

Der ASC Neuenheim III durfte am letzten Spieltag durchschnaufen und sich von der 0:3-Schlappe auf dem Ziegelhausener Köpfel erholen. Am Sonntag um 14.00 Uhr startet das Heidelberger Nordderby beim benachbarten TSV Handschuhsheim. An seiner offensiven Ausrichtung wird ASC-Trainer Patrck Keßler nichts ändern. Seine Angreifer trafen in dieser Saison mehr als dreimal pro Spiel ins Netz!

In der B-Klasse-Tabelle rangiert der TSV mit 16 Punkten und 26:37 Toren auf dem 10. Rang. Die Neuenheimer Fohlenelf ist mit 25 Punkten 39:34 Toren beachtlicher Tabellensiebter. Theoretisch könnte die Mannschaft um den 19jährigen Allrounder Jonas Gimber mit einem Derbysieg im Sportzentrum sogar bis auf den fünften Rang vorrücken.

Joseph Weisbrod