28.04.2022

Freude in Feudenheim?

Das ASC-Landesligateam will bei FK Srbija Mannheim den Hinspiel-Erfolg wiederholen

Lucas Ring flank im Spiel ASC Neuenheim – FK Srbija Mannheim (Foto: Weisbrod)

Neuenheim II Favorit im Freitagsspiel gegen SG Viktoria Mauer! ASC III beim B-Klasse-Letzten SpG Neckarsteinach/Hirschhorn 2 auf Anti-Abstiegskurs!

Das Positive an der lebhaften Nullnummer gegen den FV 1918 Brühl: Das erste Mal seit vier Spielen blieb der ASC Neuenheim ohne Gegentor. Mit der Differenz von plus 50 hat die Mannschaft von Uli Brecht jedoch immer noch das mit Abstand beste Torverhältnis der Landesliga Rhein-Neckar (78:28) vor dem Dritten VfL Neckarau (plus 38/68:30).

Verdammt eng geht es an der Tabellenspitze zu. Der ASC (56) hat nur einen Zähler Vorsprung auf den Verfolger FT Kirchheim (55) sowie auf die Mannheimer Clubs VfL Neckarau und FC Türkspor (je 54). Am Donnerstag abend (Anpfiff: 19.30 Uhr) können die “Freien Turner” mit einem Heimsieg gegen die SG Horrenberg (Platz 11/35 Punkte) sogar auf Platz Eins zurückkehren.

Das Team um den angriffslustigen ASC-Kapitän Levin Sandmann (13 Saisontore) sollte also am Sonntag beim Tabellen15. FK Srbija Mannheim (18 Punkte) zur späten Anstoßzeit um 16.30 Uhr (Sportanlage Feudenheim) tunlichst auch das Rückspiel für sich entscheiden. Am 24. Oktober drehte das Brecht-Ensemble die Partie erst in der 81. Minute durch den 2:1-Führungstreffer von Außenbahner Lucas Ring, ehe Landesliga-Topscorer Ben-Richard Prommer (28 Saisontreffer!) den Deckel auf den scharfen serbischen Bohnentopf draufmachte (90.).

Bei Srbija Mannheim stand bei der 0:4-Schlappe in Ketsch ebenfalls die Null. Allerdings auf der falschen Seite. Daran konnte in der Startelf auch Thorsten Kniehl nichts ändern, der nach seinem Wechsel vom ASC Neuenheim über Fortuna Heddesheim zu FK Srbija Mannheim gegen seinen einjährigen Ex-Verein besonders motiviert sein dürfte – seine Gegenspieler allerdings auch!

Kreisligist ASC Neuenheim II gegen SG Viktoria: Nächster Mauer-Fall?

Bereits am Freitag abend um 1945 Uhr empfängt der Kreisliga-Sechste ASC Neuenheim II (45 Punkte) den Elftplatzierten SG Viktoria Mauer (33). Die Viktoria “Mauerfall” kehrte am Sonntag mit einer kalten 0:6-Dusche aus Dossenheim zurück. Die Mannschaft von Trainer Frank Schüssler kann nach dem überzeugenden 4:1-Sieg gegen den VfL Heiligkreuzsteinach sehr optimistisch in die Flutlicht-Partie am Freitag abend starten.

Der 22jährige ASC II-Stürmer Felix Dipper hat am Samstag seinen Auftritt vor etwa zwei Millionen TV-Zuschauern im ZDF-Sportstudio. Seinen direkt verwandelten Eckball im Derby gegen den VfB Leimen honorierte die Jury des bundesweit beliebten Fußballportals “Hartplatzhelden” mit der Einladung zum Torwand-Duell mit Studiogast und Weltmeister Rudi Völler. Gegen ein überraschendes “Drei unten, drei oben”-Ergebnis hätte seine Mannschaft gegen die SG Mauer sicher nichts einzuwenden.

ASC Neuenheim III im Neckartal auf Punktejagd beim Schlusslicht!

Nach der 0:3-Abfuhr gegen die starken “Müllmänner” des FC 1986 Sandhausen tritt der ASC Neuenheim III am Sonntag die weite Reise ins idyllische Neckartal an. Dort will die SpG Neckarstenach/Hirschhorn 2 nach drei Niederlagen beenden. Das Hinspiel gewann die Mannschaft von ASC-Trainer Patrick Keßler deutlich mit 6:1. Mit einem Auswärtssieg in Neckarsteinach (Anpfiff: 15.00 Uhr) könnte der B-Klasse-12. ASC Neuenheim III (30 Punkte) sich vom Tabellenschlusslicht (13 Punkte) und der Abstiegszone weiter distanzieren.

Joseph Weisbrod