30.04.2022

ASC2 – Dritter Kreisliga-Sieg in Folge

ASC Neuenheim II – SG Viktoria Mauer 6:0 (3:0)

Der ASC Neuenheim II tanzt mit einem schwungvollen 6:0-Sieg gegen die SG Viktoria Mauer in den Fußball-Mai!

ASC Neuenheim II – SG Mauer (Foto: Weisbrod)

Ein Hauch von Fußball-Tanz in den Mai weht am Freitag abend über den Centre Court an der Tiergartenstraße. Da spielt der ASC Neuenhem II den ersatzgeschwächten Gast aus Mauer phasenweise an die Wand. Mit frühem Pressing setzt die junge Mannschaft von Trainer Fran Schüssler die SG Viktoria unter Dauerdruck.

Gleich zu Beginn adressiert Balleroberer Ralf Berger eine flache Hereingabe an Sturmpartner Kim-Jonathan Kaul. Dessen Schuss befördert SG-Verteidiger Tobias Krupp in höchster Not Not über die eigene Torlinie (2.). Nächstes Pressing-Beispiel: Dieses Mal angelt sich Kim-Jonathan Kaul die Kugel und bedient Samuel Schmidt. Dessen subtilen Querpass kann Ralf Berger seelenruhig verarbeiten und SG-Torwart Timo Häfele mit einem gezielten Flachschuss ins Eck verladen (13.)

13. Minute: Nachdem ASC-Stürmer Kim-Jonathan Kaul den Mauer-Verteidiger Tobias Knupp schon in der 2. Minute zu einem Eigentor “gezwungen” hat, erhöht Goalgetter Ralf Berger nach einem coolen Querpass mit diesem wohlkalkulierten Schuss auf 2:0.

Als der linke Power-Außenbahner Dorian Weiß Mare eine seiner brandgefährlichen Raumflanken in den Strafraum schlägt, ist erneut Berger der clevere Verwerter. Erst vernascht er einen Viktorianer. Dann dreht er sich wie weiland Gerd Müller um die eigene Achse und schießt zum hoch verdienten 3:0-Pausenstand für die spiel-, lauf- und einsatzfreudigen Gelbhemden ein.

38. Minute: Nach einer der maßgenauen Flanken von ASC-Außenbahner Dorian Weiß Mare landet der Ball bei Ralf Berger, der einen SG-Verteidiger umkurvt und ich klassischer Gerd Müller-Gedenkmanier zum 3:0 für die überlegene Mannschaft von ASC II-Trainer Frank Schüssler vollstreckt.

In der zweiten Halbzeit sechs U21er auf dem Platz!

Bemerkenswert am zweiten Durchgang ist vor allem, dass ASC-Trainer Frank Schüssler mit Elias Piazolo (20 ), Nistret Pollomi (20) und Tim Czwielung (21) zu den in der Startelf wirbelnden Kim-Jonathan Kaul (20), Samuel Schmidt (19) und Jonas Gimber (19) weitere Youngster einwechselt und somit sechs Spieler des Jahrgangs 2000 plus mitmischen.

Kim-Jonathan Kaul ist es auch, der den Torreigen in der zweiten Hälfte eröffnet. Eine Maßflanke des an den ersten vier Treffern unmittelbar beteiligten Ralf Berger verlängert er mit dem Kopf ins poröse Mauerwerk (58.).

58. Minute: “Klasseball” von ASC-Troubleshooter Maximilian Kuberczyk auf Allround-Stürmer Ralf Berger. Der zweifache Torschütze dreht nach außen ab und flankt aus dem Fußgelenk in den Strafraum. Dort lauert der junge Headhunter Kim-Jonathan Kaul und verlängert die subtile Hereingabe mit dem Kopf ins lange Mauer-Eck.

Nach weiteren sehenswerten Neuenheimer Ballstafetten und Standards, bei denen es nur an der finalen Präzision mangelt, schnürt auch Kim-Jonathan Kaul seinen Doppelpack mit dem 15. Saisontreffer. Dabei profitiert er von der gescheiten Vorarbeit von Nistret Pollomi, der ihm den Ball punktgenau auf seine Abschussrampe legt. Der Rest ist Kauls eleganter Fußgelenk-Schlenzer ins SG-Netz (82.).

82. Minute: Der eingewechselte Youngster Nistret Pollomi vollendet sein Strafraum-Solo mit der Streichelvorlage auf seinen ehemaligen A-Jugendfreund Kim-Jonathan Kaul, der sich mit diesem intelligenten Schlenzer ins labile Mauer-Werk bedankt.

89. Minute: Wie ein Habicht stößt der 19jährige Nistret Pollomi, ein echte Neuenheimer Eigengewächs, in die wunderbare Diagonalflanke von Routinier und Co-Trainer Matthias Klauditz. Einfach ein Genuss: Dieser Kopfstoß zum 6:0-Endstand in der Kreisliga-Party zwischen dem ASC Neuenheim II und der an diesem Abend überforderten SG Viktoria Mauer.

Vorbereiter Nistret Pollomi wird gegen Ende selbst zum gnadenlosen Vollstrecker. Kurz vor dem Abpfiff des überzeugenden Schiedsrichters Dominik Vogel stößt er wie ein Habicht in die Flugbahn der Diagonalflanke von Co-Trainer Matthias Klauditz und torpediert den Ball unhaltbar für SG-Keeper Timo Häfele in dessen leidgeprüfte Beziehungskiste (89.) – siehe Videopost und Kopfstoß-Foto.

Mit dem dritten Sieg in Folge und 48 Punkten verkürzt der Kreisliga-Sechste ASC Neuenheim II den Abstand auf den Fünften VfB Rauenberg (55) zumindest bis zum Sonntag auf sieben Zähler. Am 1. Mai duellieren sich auf dem schwer einnehmbaren Mannaberg der VfB Rauenberg und der Viertplatzierte FC Dossenheim (57).

Joseph Weisbrod

Spieltag und Tabelle anzeigen (klicken)

ASC Neuenheim II: Mert Yavuz, Jan Breuninger (58. Elias Piazolo), Jonas Gimber, Henrik Hlawatsch, Matthias Klauditz, Lukas Kanuscak (68. Dennis Schnepf), Dorian Weiß Mare (73. Tim Czwielung), Samuel Schmidt, Ralf Berger (68. Nistret Pollomi), Kim-Jonathan Kaul, Maximilian Kuberczyk – Jonas Kürsch (ETW), Tyrell Odinma – Trainer: Frank Schüssler

SG Viktoria Mauer: Timo Häfele, Lukas Wojtasik, Daniel Sommer, Tobias Krupp, Robin Welz, Serhan Glatt, Jochen Berger (46. Niksa Strahinjic), Florian Rudaku, Maik Grund, Adrian Steinbrenner (73. Samuel Ohlhauser), Marco Kramer – Trainer: Frank Eversberg

Tore:

  • 1:0 2.Min Eigentor
  • 2:0 13.Min Ralf Berger, Pass von Samuel Schmidt
  • 3:0 38.Min Ralf Berger, Querpass von Maximilian Kuberczyk
  • 4:0 58.Min Kim-Jonathan Kaul, Kopfball nach Flanke von Ralf Berger
  • 5:0 82.Min Kim-Jonathan Kaul, Rückpass von Nistret Pollomi
  • 6:0 89.Min Nistret Pollomi, Pass von Matthias Klauditz

Schiedsrichter: Dominik Vogel (Wiesloch)

Zuschauer: 30