23.05.2022

ASC2 – Sechster Sieg in Folge

ASC Neuenheim II – FC Rot 1:0 (0:0)

ASC Neuenheim II – FC Rot, Flanke von Dorian Weiß Mare (Foto: Weisbrod)

Der ASC Neuenheim II schlägt den Kreisliga-Dritten FC Rot nach einer beeindruckenden Leistungssteigerung mit 1:0 (0:0)!

Im Teamkreis nach dem Abpfiff bemängelte der ehrgeizige ASC-Trainer Frank Schüssler in bewusster Übertreibung den “Schlafwagen-Fußball” der ersten Hälfte, lobte jedoch um so mehr die deutliche Temposteigerung nach der Pause. In der Tat verdiente Neuenheim II sich den sechsten Sieg in Folge vor allem durch eine starke, dominante zweite Power- Halbzeit mit seiner unbezwingbaren Defensive um den spielintelligenten Abwehrchef Jan Breuninger.

Die leichte Roter Feldüberlegenheit im ersten Durchgang schlug sich aber kaum in zwingenden Torchancen für die Mannschaft von FC-Trainer Jochen Schuppe nieder. Bis fünf Minuten vor der Pause: Da verhinderte der in der 49. Minute leider verletzt ausscheidende ASC-Torhüter Mert Yavuz (Jonas Kürsch ersetzte ihn tadellos) mit einer Blitzparade die Roter Führung (40.) und hatte kurz darauf das Glück des Tüchtigen, dass ein Gäste-Angreifer nur die Latte traf (43.).

Nach dem Wiederanpfiff schalteten die Anatomen ihren sommerlichen Tempomat aus und traten auf’s Gaspedal Richtung FC-Tor. Neuenheim inszenierte nun vielversprechende Angriffe, die aber nicht “sauber genug” (Frank Schüssler) zu Ende gespielt wurden. So z. B. in der 63. Minute. Da tauchte der 19jährige Defensiv-Allrounder Jonas Gimber nach einem schlauen Steilpass von Goalgetter Ralf Berger allein vor FC-Keeper Nils Zur Wieden auf, schoss aber knapp am linken Pfosten vorbei.

Je länger das Spiel dauerte, desto näher war der ASC dem Sieg!

Die dickste Möglichkeit hatte der ebenfalls 19 Jahre junge Offensivstratege Samuel Schmidt, als er den Ball aus kurzer Distanz volley über die freie Roter Beziehungskiste jagte (76.). Neuenheim war dem Sieg nun deutlich näher als der Kreisliga-Dritte, der offensiv kaum noch in Erscheinung trat. Im Gegensatz zum druckvollen Gastgeber, der die Partie nach einer Maßflanke von Matthias Klauditz durch ein platziertes Kopfballtor von Goalgetter Kim-Jonathan Kaul und dessen 16. Saisontor für sich entschied (81.).

Joseph Weisbrod

Kapitän David Wehner adressiert einen Klassepass in den Lauf von Matthias Klauditz. Der stark spielende Co-Trainer flankt mustergültig in den Strafraum. Torjäger Kim-Jonathan Kaul steigt mit perfektem Timing hoch und versenkt den Ball mit dem Kopf im Roter Eck.

Spieltag und Tabelle anzeigen (klicken)

ASC Neuenheim II: Mert Yavuz (49. Jonas Kürsch), Lukas Kanuscak (46. Felix Dipper), Dorian Weiß Mare, Jan Breuninger, Jonas Gimber, Raul Pacheco Sudar (46. Henrik Hlawatsch), Matthias Klauditz, David Wehner, Samuel Schmidt (80. Dennis Schnepf), Kim-Jonathan Kaul, Ralf Berger – Elias Piazolo, Tim Czwielung – Trainer: Frank Schüssler

FC Rot: Nils Zur Wieden, Axel Knoblauch, Timo Mayer, Jens Hildenbrand (82. Fabian Venghaus), Tobias Longo, Joshua Baumgart, David Timo Gottselig (75. Nico Bellemann), Kevin Nauen, Manuel Sailer, Lukas Harmsen – Trainer: Jochen Schuppe

Tore:

  • 1:0 81.Min Kim-Jonathan Kaul, Kopfball nach Flanke von Matthias Klauditz

Schiedsrichter: Hidir Kengel (Wiesloch)

Zuschauer: 40